BITTE HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bibaa 21.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo
Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich bin total lustlos!das geht mir nun schon seit längerem so, ich bekomm meinen arsche infach nicht in gang, hab zu fast nix lust, bin oft schlecht gelaunt dauernd müde, hab null konzentration und halt nix durch:-(
ich weiß einfach nichtmehr weiter:-(
was kann das nur sein, ich will ja nicht das es so ist, aber irgendwie kann ich nicht anders:-(
meine schilddrüse wurde schon untersucht, sie ist in ordnung!

lg und danke schonmal für eure tipps

Beitrag von julie8r 21.04.10 - 12:21 Uhr

Hey.

Bist Du überarbeitet? Klingt ein wenig nach Burnout. Oder nach depressiver Verstimmung. Lies mal nach, was das bedeutet und wie die Symptome sind.

Und sprich mit Deinem Hausarzt, wäre mein Tipp. Wenn er Dich als Patientin kennt, kann er die Situation einschätzen.

Auf jeden Fall solltest Du dringend etwas unternehmen, wenn dieser Zustand schon länger andauert. Je länger er sich etabliert, desto schwieriger ist es, die Kurve zu kratzen.

Alles Gute…
#blume Julie

Beitrag von mizz-montez 21.04.10 - 12:22 Uhr

ich würde mal ganz scharf auf depression oder burn out tippen.
die unterschiede kenn ich leider nicht aber mir wurde 2007 schwere depression diagnostiziert. passt alles ins bild nur das ich dazu noch heftige panikattacken hatte und praktisch 24h am tag geheult habe...grundlos... aber informier dich mal über die symptome einer depression.
helfen tun dagegen am besten antidepressiva...(auch wenn du einer der "ich brauch keine medis" fraktion bist ) die helfen wirklich enorm!!!! und eine psychotherapie..

Beitrag von bibaa 21.04.10 - 12:32 Uhr

danke für eure antworten, ich könnt jetzt auch grundlos anfang zu wein:-(
überarbeitet denke ich nicht, ich mach momentan nein 1euro job in der grippe, etwas was ich eigentlich für mein leben gern mache, ich hab ja selber 3kinder, aber selbst dazu hab ich keine lust, ich könnt mir pausenlos in den hintern treten und trotzdem wird nix!!!ich hasse mich dafür, wenn ijch arbeiten bin schaue ich ständig auf die uhr wann ich denn endlich feierabend habe:-[
dabei war ich früher gern arbeiten!!!!und das sogar im hotel#zitter

:-(

Beitrag von mizz-montez 21.04.10 - 12:44 Uhr

naja wenn du willst dass es besser wird mach einen termin beim psychiater...nicht psychologe weil deine medikamentöse einstellung ersma wichtiger ist. ein psychologe darf aber keine medis verschreiben das kann nur der psychiater. in anbetracht dessen das antidepressiva gut 2 wochen brauchen bis sie wirken würd ich an deiner stelle einfach nciht drüber nachdenken sondern einfach tun ab unter die dusche termin gemacht und los. wenn das garnicht geht dann such dir hilfe von aussen bitte familie oder eine freundin dass sie kommt und dich begleitet dann musst du es machen. aber glaub mir es wird dir besser gehen so dass du die sonne auch im herzen wieder spüren kannst. ich weiss wie das ist es ist draussen voll schön die sonne scheint die vögel zwitschern also eigendlich sollte man sich total wohl fühlen aber in dir ist irgendwie alles schwarz und dir gehts trotzdem mies als ob du einen schönen film siehst der dich aber nicht berührt. mit antidepressiva gehts dir bald besser. als meine AD das erste mal angefangen haben zu wirken war das als hätte ich wochenlang mit über 40 fieber flachgelegen also knock out nix mehr wirklich mitbekommen. und als die AD angefangen haben zu wirken hab ich auf einmal all das schöne wieder fühlen können . also nach langer krankheit den ersten tag fieberfrei. was man aus der kindheit kennt ich hab mich wieder richtig wohl gefühlt und konnte alles aufnehmen. ging vorher garnicht!

also alles gute und berichte mal wies ausging.

was du auch machen kannst auf eine psychosomatische station im krankenhaus das sind 6 wochen intensiv therapie hab ich acuh schon 2 mal gemacht weil ich im winter TROTZ AD nicht mehr hochgekommen bin.
hilft auch sehr gut.