craniomand dysfunktion wer kennt das ?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von hardibunny 21.04.10 - 13:06 Uhr

hallo zusammen
habe öfter schon mal geschrieben .
leider seit einigen monaten unter nackenschmerzen rückenschmerzen ab und zu kopfdruck kieferknacken
und ein benommenheitsgefühl allso so unreal erleben ,müdigkeit .
mein orthopäde stellte fest das ich eine dieses cmd habe weiß damit nich viel anzufangen
wer kennt sich damit aus und wer hat sowas auch ?

Beitrag von kathi.net 21.04.10 - 13:59 Uhr

Im Großen und Ganzen bezeichnet man damit Muskel- und Kiefergelenks-Fehlfunktionen.
Du solltest zu Deinem Zahnarzt gehen und ihm deine Beschwerden schildern. Oftmals helfen dagegen Aufbissschienen, die die Muskulatur entspannen und die Kiefergelenke entlasten. Physiotherapie kann auch verordnet werden.

LG Kathi

Beitrag von hardibunny 21.04.10 - 14:14 Uhr

hallo danke für deine antwort
ich habe einen termin beim kieferchirug
weil der orthopäde mir empfohlen hat die unteren weißheitszähne raus nehmen zu lassen und danach soll ich eine aufbissschiene bekommen udn nochmal zu ihm hin
meine frage ist halt noch kann das denn mit dem ganzen alles zusammenhängen?

Beitrag von kathi.net 21.04.10 - 14:24 Uhr

Das kann deine Symptome erklären. Zum Beispiel nächtliches Knirschen oder Pressen - dadurch werden Kaumuskulatur und Kiefergelenk dauerbelastet. Eine Aufbissschiene soll dem entgegenwirken.

LG Kathi
(die auch eine Schiene trägt und keine Nackenschmerzen mehr hat ;-))

Beitrag von hardibunny 21.04.10 - 19:36 Uhr

hmm wüsste nich das ich mit den zähnen knirsche aber das kann ich auch selber nich wissen im aschlaf
aber tretet sowas denn einfach so auf `?

Beitrag von fascia 21.04.10 - 21:59 Uhr

Hallo hardibunny,

die Zusammenhänge zwischen Kifergelenk und den Symptomen und Phänomenen, die du erwähnst, bestehen durch die vielfältigen Verbindungen zwischen Unterkiefer, Schlund und Schädel. Es sind im Wesentlichen Muskeln, Bänder und Nervenverschaltungen. Cranio=Schädel, Mandibula=Untekiefer(knochen), Dysfunktion=Fehl- oder Mißfunktion.

Huhn oder Ei, das ist die Frage. Sorgt der Rücken für Fehlfunktionen im Nacken - Schädel - Kiefergleichgewicht oder bringen Schädel-Kieferprobleme den Nacken/Rücken aus dem Lot?
Es könnte auch die Ursache ganz woanders liegen und kurzerhand alle diese Anteile stören...

Es wäre nett vom Orthopäden gewesen, dir einen Rat zu geben, was gegen eine solche CMD zu tun sei.
Oder hat er das getan?

LG,fascia.

Beitrag von hardibunny 21.04.10 - 23:00 Uhr

hallo er meinte ich sollte meine unteren weißheitzähne entfernen lassen da die schief im kiefer sitzen unter anderen
er meinte das die schuld daran sind und wegen cmd
noch dazu fand er im nacken das der atlantodent wie auch immer man es schreibt die linke seite mit 3,9mm zur seite ist
und das dies beides die beschwerden machen
achja er meinte die zähne sollten ers raus dann eine aufbissschiene und danach nochmal denk zu ihm zurück

Beitrag von fascia 22.04.10 - 08:22 Uhr

Klingt vernünftig.

Viel Glück also!

f.