Geht ihr bei ein bisschen Husten gleich zum Arzt????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pimperrella 21.04.10 - 13:48 Uhr

Meine Kleine 11 Monate hat nur ein wenig Husten sonst nichts, kein Fieber, kein Schnupfen............

Würdet ihr zum Arzt fahren gleich zum Arzt fahren?????

Mein Mann will unbedingt hin, aber ich denke das man nicht gleich hin muss....

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.04.10 - 13:50 Uhr

Solange es kein festsitzender Husten ist und kein Fieber dabei ist würde ich nicht hingehen.

Beitrag von koerci 21.04.10 - 13:50 Uhr

Hallo!

Ich schließe mich deinem Mann an.
Bei einem Schnupfen vielleicht, aber bei Husten schon.
Aus ein bißchen Husten, kann nämlich ziemlich schnell ganz viel Husten werden.

Ich würde hingehen und mir was verschreiben lassen.

LG

Beitrag von kati1978 21.04.10 - 13:54 Uhr

Bei uns ist es eher umgekehrt, ich bin vorsichtig. Ich würde bei Husten schon gehen, bevor da noch eine Bronchitis draus wird und es verschleppt wird.

LG und gute Besserung! Kati mit Julian (auch 11 Monate)

Beitrag von pimperrella 21.04.10 - 14:01 Uhr

OK danke......werden morgen gleich hinfahren, weil heute ist dort keiner mehr.....

Beitrag von christel78 21.04.10 - 14:01 Uhr

Meine Kleine ist 6 Monat alt und wir waren eben wegen ihrem 1. Husten beim Arzt. Aber der Husten soll nur oberflächlich sein, die Lunge ist nicht betroffen.

Jetzt habe ich Gewissheit. Außerdem hat der Arzt mir bzw. der Kleinen Globuli aufgeschrieben.

Meine Nachbarin z. B. meinte ich würde übertreiben.#augen Aber ich gehe lieber einmal zuviel als einmal zu wenig zum Arzt.

Na ja, das muss jeder für sich entscheiden. Ich bin jedenfalls jetzt beruhigt. ;-)

Beitrag von marlene75 21.04.10 - 14:28 Uhr

Mit 11 Monaten ist bei ein bisschen Husten kein Arztbesich nötig. Zieht sich der Husten, ist es sicher besser die Lunge Mal abhören zu lassen.
Ansonsten würde ich die HAusmittel anwenden und auf Dein Gefühl vertrauen!
Unabhängig davon, dass sich ein Kind dessen Immunsystem gerade am Arbeiten ist auch viel schneller ansteckt beim kinderarzt im Wartezimmer - da gehst Du mit einem Husten rein und kommst mit einer Grippe o Kinderkrankheit wieder raus!
Alles Gute
Marlene

Beitrag von amadeus08 21.04.10 - 14:48 Uhr

hätte fast von mir sein können.
Unser Kleiner hustet seit gestern abend. Heute nacht wars recht heftig und er hat ein wenig Schnupfen, aber kein Fieber. Ich hab mich entschieden heute noch zu warten, aber dann mal zu schauen. Bei Husten bin ich auch vorsichtig, nicht dass man was verschleppt. Ich selber habe jetzt seit zwei Wochen Husten und es wurde und wurde nicht besser, trotz aller Hausmittelchen, nun hat der Doc mir Antibiotikum verschrieben. Davor hatte mein Kleiner eine Halsentzündung und dicken grippalen Infekt, da hatte er auch Antibiotikum. Ich glaube wir stecken uns gerade gegenseitig immer wieder an :-(((
Tja, wie gesagt, ich warte noch bis morgen, aber wenns heute nacht wieder so ist, dann geh ich doch mla zum Arzt, zumal ich noch nicht weiß, was man so einem Baby geben kann oder was dafür die richtigen Hausmittelchen wären.
Übrigens er ist auch elf Monate.
Lg

Beitrag von diniii 21.04.10 - 15:16 Uhr

hallo,

bei meinem großen damals nicht - da hab ichs erst mal so versucht...

beim kleinen geh ich ständig zum arzt - liegt vllt daran, dass er recht schnell ne bronchitis bekommt und wir deshalb auch schon im KH waren..

lg

Beitrag von kathrincat 21.04.10 - 16:34 Uhr

nein warum, der kann da auch nichts machen.