DURCHSCHLAFEN - bitte nicht angegriffen fuehlen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sako2000 21.04.10 - 13:50 Uhr

Hallo Mamis,

mir faellt immer oefter auf, dass einige Mamis sich wundern, warum ihre Babys ploetzlich nicht mehr durchschlafen... und sich darueber beschweren bzw. nach Loesungen und Antworten fragen.

Dabei wissen diese Mamis nicht, welche ein grosses Glueck es ist, ein Baby zu Hause zu haben, was ueberhaupt schonmal durchgeschlafen hat.
Es ist naemlich, meines Erachtens, nicht normal, dass ein z.b. 2 Monate aleter Saeugling durchschlaeft. Die Kleinen brauchen eben Nachts Milch und Mamas Naehe.

So, das dazu.... also, bitte nicht angegriffen fuehlen, aber diese Diskussion um durchschlafen oder nicht, und warum auf einmal nicht mehr... ist echt ueberfluessig.

Meine Tochter ist 6 Monate und hat noch nie durchgeschlafen.
So ist da smit Baby und ich lass ihr ihre Zeit.

So sollten es manche hier auch halten.

Lieben Gruss und ich hoffe ich habe hier niemanden persoenlich angegriffen,

Claudia

Beitrag von 96kati 21.04.10 - 13:53 Uhr

Hallo Claudia!

Warum startest du bitte so eine Diskussion, wobei du doch angeblich niemanden angreifen möchtest?!

Ist doch klar, dass es hier deswegen Zunder gibt...

LG

Beitrag von sako2000 21.04.10 - 14:03 Uhr

Ich habe keine Diskussion gestartet, sondern nur darauf hingewiesen, dass durchschlafen nicht normal ist, sondern ein grosses Glueck.

Ich denke man kann sowas aeussern, ohne gleich "verputzt" zu werden.
Jedenfalls schaetze ich die Mamis hier so ein.

Lg, Claudia

Beitrag von rike29 21.04.10 - 14:04 Uhr

Hallo Claudia!

Ich kann die Mütter, die sich beklagen, dass ihr Kind plötzlich nicht mehr durchschläft, schon ein wenig verstehen und das obwohl unsere ebenfalls 6 Monate alte Tochter auch noch nie durchgeschlafen hat.
Aber wir haben auch noch eine 5jährige Tochter, die schon lange durchschläft und woran wir uns sehr gewöhnt hatten. Und so wird es den Müttern, deren Babys das auch bereits gemacht haben, auch gehen. Etwas, an das man sich gewöhnt hat, vermisst man eben, auch wenn man eigentlich wissen sollte, dass solche Phasen vollkommen normal sind und immer wieder auftreten werden.
Das kann einem auch mit einem 5jährigen Kind noch passieren.....

Also ärgere dich nicht über solche Beiträge. Auch unsere beiden werden irgendwann durchschlafen!!

Liebe Grüße,
Ulrike mit Amelie *9.4.05 und Hannah *23.10.09

Beitrag von schwilis1 21.04.10 - 14:07 Uhr

ich sehen mich nach den zeiten wo elias (fast 6 monate 5 stunden am stück durchgeschlafen hat... zu dem zeitpunkt war ich seelig... :) ) jetzt bin icih froh wenn er 3 schafft :) ach ja die Kinderchen.
im grunde seh ich es so wie du auch :) und bin ab und zu neidisch auf die mam`s die durchschlafkinder haben :) bis ich dann mal wieder nachts wach im Bett liege und nicht schlafen und mein kleiner schläft, der papa schläft nur mama nicht... dann sind mein kleiner und ich eben zusammen wach :D

Beitrag von centrino2inside 21.04.10 - 14:12 Uhr

Aber zumindest scheint es dich doch ein wenig zu interessieren sonst würdest du nicht diese Diskussion starten...

Ich kann schon nachempfinden, dass man sich nach ein paar Monaten danach sehnt, wieder eine Nacht durchzuschlafen, auch wenn man ganz genau weiß, dass es normal ist, dass das Kind mit 6 Monaten nicht unbedingt durchschläft.
Und wenn man dann von andren hört, dass das Baby schon mit 7 Wochen oder so durchschläft dann wurmt einen das.

Ist doch prima wenn dich die nächtlichen Mahlzeiten deines Kindes nicht stören, aber hab doch Verständnis dafür dass andre sich nichts sehnlicher wünschen als eine lange ruhige Nacht.

Jedem das seine!

Beitrag von paulinka12 21.04.10 - 14:58 Uhr

Hallo,

ich sehe du hast ein Kind und ist 6 Monate alt.
Denke mal du hast ein friedliches Kind das nur kurz wach ist um zu Essen, so war Niklas auch mit 6 Monaten.

Mein kleiner hat ab der 7 Woche durchgeschlafen, war dann nur kurz wach am morgen um zu Essen und schlief alleine in seinem Zimmer wieder ein.

Als er dann 10 Monate alt war fing es schleichend an, 3 Monate war er mal Stündlich wach oder war 2-3 in der Nacht wach.

Konnte auf einmal gar nicht mehr alleine einschlafen, musste immer dabei sein, das war für mich aber kein Problem.


Das alles war immer mit schreien verbunden .



Denn viele Mütter können gar nicht verstehen, wenn sie selber nicht in dieser Situation waren.

Ich rede nicht davon wenn dein Kind mal kurz wach wird in der Nacht, nur um was zu Essen oder zu Trinken.

Wir sprechen uns dann, wenn es bei dir so weit ist!
Dann überlegst du dir noch einmal was du da gerade geschrieben hast.

Freue mich über deine Antwort

Beitrag von sako2000 21.04.10 - 20:00 Uhr

hallo zurueck,

auch meine tochter ist oft laenger wach in der nacht, manchmal weint und schreit sie auch (nachtschreck?). jedenfalls ist es oft nicht leicht, aber ich denke da muss man einfach durch.

aber ich denke du hast nicht verstanden, was ich mit meinem beitrag sagen wollte. vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrueckt...
jedenfalls meine ich, dass es NORMAL ist, wenn babys (also bis 12 monate) nicht durchschlafen. es ist ein reines glueck, wenn manche es schon frueh tun. das hat nichts mit abendritual usw. zu tun, es ist GLUECK!

diejenigen sollte es geniessen, dass es so ist und es hinnehmen, wenn sich das wieder aendert, denn der schlaf eines babys und spaeter dann kleinkindes, aendert sich noch soooo oft.
einige sind dann erstaunt, warum die babys ab einer gewissen zeit auf einmal nicht mehr durchschlafen, aber das ist doch NORMAL... zaehne, wachstum... was weiss ich. ein baby waechst so schnell und verarbeitet sicher viel im schlaf. also aendert sich das schlafverhalten.

das ist es, was ich sagen wollte.
so, ich hoffe ich konnte einiges richtig stellen.

lg, claudia

Beitrag von 6woche.1 21.04.10 - 15:47 Uhr

Hallo


Ich weis auch nicht mehr wann ich das letzte Mal durchschlafen konnte.Aber man gewöhnt sich an alles.Janic war schon immer ein guter Schläfer,Joel aber nicht.Seit ungefähr einem Monat wissenw ir auch warum er unter anderem nur selten durchschlafen kann.Er hat viel zu grosse Mandeln und Rachenmandeln (am 26.4.ist die OP) und in der Nacht über 100 aussetzer #schock Alessa war eine gute Schläferin,aber irgendwie scheint es mir umso grösser sie wird,umso weniger gut schläft sie.Sie wird x mal wach,und mit der Zeit nim ich sie dan mit zu uns ins Bett und da kann man plötzlich gaaanz gut schlafen #schein naja neben Mama und Papa läst es sich ja auch gut schlafen :-p ich stille Alessa immer nochund so ist es einfacher.Sie stillt und ich merke es nicht einmal richtig und ich muss nicht X mal zu ihr ins Kizi rennen.




Lg Andrea mit Kids

Beitrag von engelchen-123. 21.04.10 - 17:39 Uhr

Hallo Claudia,

hättest du dein Kind denn nachts geweckt, weil es nicht normal ist, durchzuschlafen?#kratz
Lilly schläft durch, seit sie 6 oder 7 Wochen alt ist, ohne dass ich etwas dafür getan hätte. Sie schlief damals auf meinem Arm auf der Couch ein und ist dann mit uns so gegen 23 Uhr ins Bett gegangen. Dort hat sie dann ihre Abendmahlzeit bekommen (Brust + Flasche) und dann bis am nächsten Morgen um 6 Uhr geschlafen (neben mir im Beistellbettchen).
Seit sie ca. 3 Monate alt ist bringe ich sie zwischen 20 -21 Uhr ins Bett und dann schläft sie bis 7 Uhr.
Ich weiß ja nicht, wo du deine Erkenntnisse her hast, aber ich nicht das Gefühl, dass Lilly unnormal ist.

Vielleicht meintest du aber auch einfach, dass es nicht selbstverständlich ist, dass Kinder in dem Alter nachts durchschlafen. Das ist mir durchaus bewusst und ich bin natürlich auch froh, dass es so ist. Allerdings würde ich es auch akzeptieren und als normal empfinden, wenn es anders wäre.

Ehrlich gesagt nervt es mich ein wenig, dass ich immer komisch angeguckt werde, wenn ich (auf Nachfrage) erzähle, dass Lilly durchschläft. Hab ich denn etwas falsch gemacht? Muss ich mich dafür entschuldigen, nur weil es bei anderen nicht so ist? Ich meine, dafür kann Lilly sich zum Beispiel tagsüber nicht gut alleine beschäftigen, sie möchte den ganzen Tag bespasst werden. Das akzeptiere ich ja auch und ich freue mich für andere Mütter, deren Kinder sich schon eine zeitlang alleine beschäftigen.

Nichts für Ungut.;-)

michelle

Beitrag von sako2000 21.04.10 - 20:05 Uhr

hallo michelle,

ich stimme dir voellig zu.
NORMAL ist ein falsches wort, natuerlich meinte ich stattdessen SELBSTVERSTAENDLICH.

ich denke wir meinen beide das gleiche.

gruss, claudia

Beitrag von kleines-wusel 21.04.10 - 20:56 Uhr

Hallo, also ich bin wirklich froh, das Du diese Diskusion eröffnet hast;-)
ich bin genau deiner Meinung!!!!!!!!!!!!!!!#pro, denn wir haben eben ALLE Kinder und keine Maschinen!!!!

Und jedes Kind hat eben seinen eigenen Rythmus, alle Kinder (wenn sie keine Behinderung / Einschränkung haben) werden lernen den Löffel selbst zu halten, laufen und sprechen lernen, und sogar durch zu schlafen aber eben in seinem eigenen Rythmus und in keiner Zeit die in irgeneiner Tabelle steht!!!!
Stellt Euchg mal vor manche Kinder haben sogar in der Schulzeit noch Schlafprobleme...

So das musste mal raus, ich platz sonst...
Euch allen einen schönen Abend #schrei mit oder ohne hungrige und liebebedürftige Kinder;-)

Beitrag von hasitchen 21.04.10 - 20:59 Uhr

bin deiner meinung.

Beitrag von taschila 21.04.10 - 21:41 Uhr

Naja, natürlich ist es nicht selbstverständlich, dass die Kleinen durchschlafen. Aber man freut sich doch, wenn es so ist, und möchte wissen, was los ist, wenn es plötzlich nicht mehr so ist. Meine Kleine ist 7 Wochen und schläft dankenswerterweise auch seit 2 Wochen durch (22 Uhr bis 6 Uhr etwa). Wenn das nun irgendwann nicht mehr so sein sollte würde ich auch versuchen herauszufinden, ob es einen bestimmten Grund dafür gibt und ob ich was tun kann, es wieder zu ändern.
LG
Natascha

Beitrag von herminasmum 21.04.10 - 21:58 Uhr

Hey,
ich bin sehr froh das mein Kleiner durchschläft. Und ich glaube er ist auch froh wenn er morgens schön ausgeschlafen hat. Wenn er nicht mehr durchschläft würde ich schon schauen was der Grund sein könnte und dies wieder abstellen wenn es geht.

6 Monate und noch nie durchgeschlafen ist bestimmt sehr hart für dich.

Lg H.

Beitrag von angelwings... 22.04.10 - 07:18 Uhr

naja...warscheinlich is dein kind nur kurz wach nachts u schläft gleich weiter oder?

mein kleiner (7mon) hat schon durchgeschlafen, und für mich gilt als durchschlafen auch wenn er mal kurz halbwach wird u nur den schnulli will...seit 4 wochen wacht er allerdings um 3 auf u is dann mindestens 2 stunden am stück wach....also ich würd mich schon seeehr freuen wenn er wiedermal durchschläft! und ich finde daran nichts schlimm!
man kann sein kind eh nicht zum durchschlafen zwiingen und wenns doch ein paar tipps gibt is das doch nur gut oder? wenn ein baby sehr unruhig is nachts und es gibt hilfe damit es besser schläft is es ja nicht nur für die mama gut oder????

ich geh inzwischen schon ziemlich am zahnfleisch denn der schlafenzug nachts ist schon nicht mehr aufzuholen und tagsüber schläft er nur max 20 min am stück oder im kiwa, nur da kann ich ja ned schlafen :-p

lg angie

Beitrag von schwilis1 22.04.10 - 10:32 Uhr

ich versteh nicht dass andere mama`s es nicht verstehen warum du das gepostet hast :(

Beitrag von schnabel2009 22.04.10 - 11:37 Uhr

Dann habe ich wohl 3 unnormale Kinder zu Hause :-)
Aber Normal ist ja auch langweilig *gg*

LG schnabel