Stillhütchen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von geisterhexe 21.04.10 - 14:02 Uhr

hallo zusammen!

ich stille voll. Meine kleine nimmt sehr gut zu und entwickelt sich prächtig!

seit dem KH stille ich mit hütchen. ist daran was schlimmes? weil nämlich jeder, der mich sieht, also mutter, Freundin, etc.. sagt, dass ich es endlich ohne machen soll!
meine tochter und ich kommen aber prima damit zurecht. ist es denn so verwerflich, dass ich sie nicht mit meiner Brust in natura stille?
irgendwie versteh ich die probleme nicht.

teilweise find ich es in der öffentlichkeit nur etwas problematisch, da ich halt einfach mehr gefummel damit hab. aber stören tut mich das in keinster weise.

stillt denn niemand sonst mit dem hütchen??

lg geisterhexe

Beitrag von melli1509 21.04.10 - 14:08 Uhr

Hallo geisterhexe,

wenn ihr gut zurecht kommt damit, dann still einfach weiter mit Stillhütchen, haben wir anfangs auch.

Meine Hebi meinte dann mal warum ich es nicht ohne probieren möchte. In der Klinik haben sie immer gesagt meine kleine würde es ohne Stillhütchen nicht hinbekommen. Unsinn !!!!

Wir haben dann ohne Stillhütchen probiert und es hat auf anhieb geklappt. War echt froh drüber.

Meine Maus bekam immer Bauchweh weil sie zuviel Luft geschluckt hat.

LG Melli mit Annalena

Beitrag von geisterhexe 21.04.10 - 14:17 Uhr

Maine hat auch leichtes Bauchweh, aber das ist nicht so schlimm....

ich hab es ja schon ab und zu mal ohne versucht, auf der linken brust klappt das ganz gut, aber die rechte will sie nicht ohne nehmen!! ich hab mir jetzt vorgenommen, dass ich es einfach weiter probiere und wenn es klappt, ist es gut, ansonsten eben nicht.

habe aber mit meinen Brustwarzen keinerlei probleme, also von wegen hohlwarzen oder so.

danke für deine antwort


Beitrag von melli1509 21.04.10 - 14:20 Uhr

Ja mach es wie ihr euch wohlfühlt. Ich fands halt praktischer ohne. Aber bevor deine Maus garnicht trinkt, dann eben mit Stillhütchen. Mach dich nicht verrückt. Und vielleicht klappts ja doch mal ohne.

Ich haste es die Dinger immer auszukochen und überall mit hinzunehmen. Fands echt praktisch ohne.

LG Melli mit Annalena

Beitrag von geisterhexe 21.04.10 - 14:27 Uhr

das find ich auch


:-)

:-)

danke schönen tag noch

Beitrag von thyme 21.04.10 - 14:22 Uhr

Hatte bei meinem Sohn anfangs grosse Probleme. Mit dem Hütchen gings problemlos. Nach einem Monat hab ich es einfach mal weggelassen und siehe da: Es ging auch ohne.
Versuchs doch mal ohne. Wenns geht: toll. Ansonsten ists doch auch ok so.

LG thyme

Beitrag von geisterhexe 21.04.10 - 14:30 Uhr

#huepf danke

Beitrag von erdbeere2410 21.04.10 - 14:37 Uhr

Hallo!

Habe meine Tochter 9 Monate mit Stillhütchen gestillt... hatten nie Probleme...

Lg
Daniela und Linda *28.05.2009

Beitrag von co.co21 21.04.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

also wenn du so mit der Situation gut klar kommst, ist das eigentlich kein Problem.

Ich habe 10 Wochen lang mit den Hütchen gestillt, erst ab da hat Lara die Brust normal genommen und ich war ehrlich gesagt froh, die Dinger weg zu haben. Fand es grad in der Öffentlichkeit oder in der Nacht total nervig.

Aber wenn du keine Probleme hast, und es für euch beide so gut ist, ist es doch ok :-)

Wenn du es doch mal ohne Hütchen probieren solltest und es klappt, lass dich nicht von wunden Warzen entmutigen, die hatte ich dann nämlich ne Woche lang, war heftig schmerzhaft und waren auch blutig, aber seitdem ist es einfach nur noch toll (stille ja immer noch)

LG Simone mit Lara 9 Monate

Beitrag von sabrinimaus 21.04.10 - 17:45 Uhr

Hallo Geisterhexe,

ich stille auch mit dem Hütchen, auch wenn ich wollen würde, würde sie die Brust nicht in natura nehmen....

Prinzipiell fände ich persönlich es schon schöner ohne, aber hauptsache überhaupt stillen...

Lass dir nicht reinreden! Mach so wie du meinst!

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (12 Wochen)

Beitrag von misslila 21.04.10 - 19:39 Uhr

Hallo

also ich habe meine Maus 7,5 Monate gestillt und das ging bei uns nur mit Stillhütchen.

Da sie am Anfang immer die Zunge nach oben statt nach unten hat, hat sie mir halt die BW total zerstört. Und mit dem Stillhütchen, konnt ich ihr halt einfach die BW in den Mund stecken und sie hat bei den ersten 3-4 Zügen erst mal die Zunge sortiert. War bei uns einfach so. Das ging bis zum Schluss so.

Aber was hätte ich tun sollen, anders hat sie gesaugt. Flasche hat sie nur bedingt genommen. Also hab ich mit Stillhütchen gestillt. Klar in der Öffentl.keit wars immer ein bisserl doof, aber das war zu überleben :-)

Und jetzt mit ihren 8,5 Monaten bekommt sie morgens ihre Milch aus einem Trinklernbecher, weil sie die Flasche gar nicht mag.

Und da du ja schreibst, das ihr so super zurecht kommt, würde ich es so lassen :-) Weil solange das stillen so klappt, still das ist einfach das beste egal ob mit oder ohne Stillhütchen :-)

vlg
misslila mit Jasmin

Beitrag von matthilda 21.04.10 - 22:17 Uhr

Wir stillen auch mit Hütchen und wie bei dir kommen wir beide super damit zurecht. Es ist genug Milch da und mich stört es nicht, die Dinger immer dabei zu haben...höre einfach auf dein Gefühl, das mache ich auch, egal, was andere sagen, aber das mit den Kommentaren kenne ich auch...