Ich bin so sauer! Bauchkrämpfe und......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 21.04.10 - 14:33 Uhr

Hallo Ihr!

Habe heute Vormittag schon mal gepostet, dass ich (33. SSW) alle 20 min extreme Bauchkrämpfe habe. CTG war i. O., ich denke eher Infekt oder so, naja ist ja auch egal auf jeden Fall tut es extrem weh.

Habe noch eine Tochter (geht bis 15 Uhr in die Kita). Jedenfalls hatte ich meinen Vater gebeten, sie heute abzuholen, er ist Rentner und zu Hause (hat laut eigenen Angaben nichts vor). Vor zwei Tagen ging es ihm wohl nicht so aber heute sagte er selbst, wäre alles wieder okay und das kein Problem. Ich bat ihn noch falls es gesundheitlich nicht geht, solle er sich bitte zeitig genug nochmal melden.

Gerade eben klingte er durch und meinte draußen wäre so schlechtes Wetter und er wüßte nicht was er dann jetzt mit ihr machen söllte und ich solle sie selbst abholen. Gut er hätte sie jetzt auch mit dem Auto holen können und bei mir abladen (Strecke ist gleich weit wie meine zur Kita), damit wäre mir ja schon geholfen, weil die FÄ sagte ich söllte mich hinlegen und schonen.

Er meinte jedoch nur, das Wetter wäre so schlecht, andermal gern und das war´s.

Ich bin so stinksauer, ich krümm mich hier und er schiebt es aufs Wetter #heul!

Musste mal raus,
Nudelmaus

Beitrag von babe2006 21.04.10 - 14:37 Uhr

Hallöchen,

sorry wenn ich das jetzt so sage...
aber wieso bist du sauer auf deinen Dad???

Es ist dein Kind... ich als Mutter muss auch für mein Kind sorgen, auch wenn es mir scheisse geht...
Mami ist ein 24 std Job, egal ob man gesund oder krank oder schwanger ist...

mein FA meinte wegen meinen Blutungen damals in der (8 SSW), ich solle mich schonen, kann aber weiterhin die kleine vom KiGa holen und auch mit ihr spielen... ich schone mich ja in dem Sinne das ich etwas langsamer mache

Bauchkrämpfe sind lästig und schmerzen ich weiß... aber dafür kann weder dein Dad noch dein Kind etwas...

lg

Beitrag von 4kids. 21.04.10 - 14:43 Uhr

Du sagst es

Beitrag von nudelmaus27 21.04.10 - 14:46 Uhr

Entschuldigung er hat mir versprochen sie zu holen und jetzt ruft er kurz vor knapp an und erzählt ihm wäre das Wetter zu schlecht (dabei hat es nur mal ganz kurz geregnet und nun scheint schon wieder die Sonne)?!

Dann hätte er doch gleich sagen können, nein! Da hätte ich wenigstens noch meine Bekannte fragen können, ob sie sie mitbringt aber dafür ist es jetzt zu spät.

Ich weiß, dass ich für mein Kind alleine verantwortlich bin aber meine FÄ meinte heute morgen noch ich soll mich dringend ausruhen, damit dem Kind nichts passiert aber es ist natürlich egal, solange ich noch auf allen Vieren kriechen kann.

Und wenn du mit Blutungen alles weiter machst bitte ist das deine Sache aber wir haben fast 2 Jahre auf das Kind gewartet und sorry das ich mir da Sorgen mache.

Nudelmaus

Beitrag von kitty71 21.04.10 - 14:49 Uhr

Sorry, ich verstehe ja, dass du verärgert bist. Aber muss man deswegen auch auf Unbeteiligte losgehen, die (wie du auch) lediglich in einem Forum ihre Meinung kundgetan haben?
Wenn du deinem Vater gegenüber auch so reagiert hast, wundert es mich nicht, dass er keine Lust hat, dir zu helfen!

Beitrag von 4kids. 21.04.10 - 14:51 Uhr

Dann geh langsam, du schaffst das schon.
Oder aber du lässt dein Kind im Kindergarten übernachten;-)
LG

Beitrag von lulu-stern 21.04.10 - 14:48 Uhr

Ich glaube ich wäre auch sauer.
Tief Luft holen und nicht aufregen. Jetzt ist es sowieso zu spät....
LG und gute Besserung

Beitrag von braut2 21.04.10 - 14:54 Uhr

Aha, und Du fändest auch in Ordnung wenn Dir jemand mal so ganz kurzfristig etwas absagt was versprochen wurde? Kann ich mir kaum vorstellen.
Wenn ich arbeiten muss, frag ich auch die Oma ob sie die Kinder holen kann. Ich fänd es auch nicht sonderlich lustig wenn sie ne halbe Stunde vorher anruft und sagt, ich solls selbst machen, weil ihr DAS WETTER NICHT PASST #augen

Beitrag von babe2006 21.04.10 - 14:56 Uhr

Ihr seid doch die Eltern, nicht die Omas oder Opas...

naja viell. seh ichs anders weil ich keine Eltern habe die das mal schnell übernehmen können, ich MUSS IMMER...

und ich will es auch!! sind ja schließlich MEINE Kinder...


lg

Beitrag von braut2 21.04.10 - 15:07 Uhr

Nun, natürlich sind es MEINE (im übrigen auch die meines Mannes) Kinder, deswegen darf ich also keine Hilfe in Anspruch nehmen?? Vor allem, wenn es mir nicht gutgeht und wenn mir die Hilfe zugesagt wurde? Und dann wird sie abgesagt, wegen Schlechtwetter?? Noch nicht mal, weil es ihm nicht gut geht, sondern wegen schlechtem Wetter.... ich kann es gar nicht oft genug erwähnen..... DAS find ich echt die Top-Ausrede......

Beitrag von nudelmaus27 21.04.10 - 15:55 Uhr

.... genau und die kann ich (TE) bestimmt noch mal wieder verwenden ;-)!

Manchmal frage ich mich ehrlich warum ich sowas verdient habe aber naja....

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von kaddy1982 21.04.10 - 14:46 Uhr

ich bin da ganz deiner meinung, muttersein ist zwar ein 24 std-job aber man kann doch trotzdem mal um Hilfe bitten.
finde das auch unmöglich von ihm, wenn er mal Hilfe braucht, weisst du ja bescheid...
man soll zwar nicht gleiches mit gleichem vergelten aber ich wäre auch super sauer.
hoffe wirklich dir geht es bald besser und viell. kannst du ja eine Freundin bitten.
Unmöglich manche Leuten und das auch noch aus der gleichen Family, tzzzzz.
Fühl dich gedrückt....

Beitrag von coco1902 21.04.10 - 14:47 Uhr

hallooo?

es geht doch nicht darum,d ass er es nicht kann sondern erst zusagt und dann absagt.

wenn man sich als schwangere mit dickem bauch schonen soll, dann ist es doch ok, wenn man unterstützt wird, das ist eben familie.

ich finde das auch doof. aber du kannst leider nicht viel machen.

Alles Gute für Dich.

Beitrag von pollinchen 21.04.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

nimms nicht so schwer, ein bißchen Bewegung tut bei Bauchkrämpfen gut - hört sich bei deinen beschriebenen Beschwerden auch sehr nach Blähungen an, die raus müssen. Die können ganz schön stechen.

Bin auch schon mit ner kaputten Kniescheibe nen Tag nach der OP zum KIGA gehumpelt, weils einfach nicht anders möglich war.

Mit Wehen musst du auch laufen, das soll ja bekanntlich die Geburt beschleunigen.

Seh es also ein bisschen lockerer und nimms dem Opa nicht krumm, alte Leute sind halt so.

LG
Kerstin

Beitrag von babe2006 21.04.10 - 14:51 Uhr

Erstens hatte ich geschrieben die blutungen waren in der 8 woche... wie man sieht in VK bin ich bereits in der 18 woche...


wir haben auch viele jahre geübt und 2006 dann unsere tochter bekommen und nun 3 jahre versucht schwanger zu werden...

es ist nicht immer leicht... ich weiß

aber mach ihm keine vorwürfe, viell. gehts ihm wieder nicht gut, und er wollte es nur nicht sagen damit du dir da keine sorgen machst...

Ich wäre nie sauer auf meine Eltern gewesen, aus welchem grund auch immer...

Ich wäre froh wenn ich noch Eltern hätte!!!

aber man kann schon empfindlich sein... ausserdem bist du nicht mehr am anfang der schwangerschaft!!!

und du hattest keine Wehen, alles in ordnung schreibst du selber...

und passieren kann immer was auch zu hause auf der Couch oder im Bett!!!!

alles gute

Beitrag von braut2 21.04.10 - 14:58 Uhr

Wow, ich finde es echt spannend, wieviele hier so selbstlos zu sein scheinen .......
also ich wäre auch sauer. Ich kann nicht verstehen, wie man etwas versprechen kann, und dann so kurzfristig und auch noch mit so einer Ausrede wieder absagt.
Man hat ja nicht gefragt weil man selbst keine Lust hat sein Kind abzuholen, sondern weil es einem nicht gut geht.

Ist Dein Vater ein Schön-Wetter-Opa :-p ??

Beitrag von nudelmaus27 21.04.10 - 15:51 Uhr

So ich (TE) noch mal!

Habe mein Kind zwischenzeitlich selbst abgeholt!

Ich würde mich jedoch gern noch dazu äußern, was hier alles so geschrieben wurde.

Zum Ersten bin ich doch mittelmäßig schockiert, wie "selbstlos" hier doch viele sind, macht Deutschland finde ich persönlich wieder alle Ehre frei nach dem Prinzip "jeder ist sich selbst der Nächste", da weiß ich echt nicht was ich dazu sagen soll.

Zum Zweiten ist fakt, dass ich meinen Vater gebeten habe sie abzuholen. Ich habe ihn mehrmals gefragt ob es ihm wirklich Recht ist und auch mehrmals gefragt ob er es sich gesundheitlich zutraut, weil ich nicht möchte das es ihm schlecht geht. Er hat gesagt es wäre okay und kein Problem und dann ruft er ne halbe Stunde vorher an. Damit kann ich ja noch leben aber der Grund #schock, sorry aber wenn es ihm schlecht gehen würde und er bitte mich um was, rufe ich ihn bestimmt nicht an und sage "sorry draußen regnet es, hast du eben Pech". Ich finde sein Verhalten unakzeptabel! Es geht ja ums Prinzip und nicht darum, dass er nun mein Kind holen sollte.

Außerdem bin ich der Meinung, dass man sich schon auch als Eltern Hilfe holen kann, wenn es einem nicht gut geht (und ich jammer bestimmt nicht bei jeder Kleinigkeit!). Aber was solls, jetzt habe ich wenigstens wieder aller 5 Minuten Bauchkrämpfe aber das interessiert ja eh keinen oder wie es meine liebswürdige Mutter formuliert "du hast es doch nicht anders gewollt" #danke!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von braut2 21.04.10 - 16:28 Uhr

Nimms nicht krumm. Hättest Du es umgekehrt geschrieben, nämlich das Du Hilfe versagst (mal ganz abgesehen von der Ausrede WETTER), hättest Du hier wahrscheinlich die Hucke voll bekommen wie unverschämt Du bist ;-)

Gute Besserung.

Beitrag von nudelmaus27 21.04.10 - 17:34 Uhr

Ach weißte krumm nehmen #kratz, bin echt schon ne Menge gewohnt von daher finde ich es maximal schade, wie viele eingestellt sind.

Übrigens hat sich jetzt gerade doch noch meine Mutter gemeldet, die ja sonst immer megaunterkühlt ist. War ihr dann wohl doch nicht so egal, dass es mir nicht toll geht. Und dann hat sie mir doch tatsächlich gesagt, dass sich mein Vater nicht getraut hat zu sagen, dass es ihm nicht gut geht. Ehrlich der "olle" Gnom erzählt mir echt alles, da würden manche rote Ohren bekommen und dann kneift er obwohl ich ihm noch gesagt habe er kann es mir ehrlich sagen, MÄNNER!
Ich meine ich mache mir echt Sorgen um den, er hat Kammerflimmern ab und an und bekommt dann auch schlecht Luft weil er wohl dadurch irgendwie Wasser in der Lunge bekommt und ich habe echt Verständnis. Mensch er hätte doch echt ehrlich sein können aber nein! Bin ich ganz umsonst wütend gewesen und habe wieder ne Tempopackung verheult....

Naja nun sind Männe und Kind einkaufen und ich hau mich noch ne Runde hin.

Schönen Abend,
Nudelmaus

Beitrag von finegal78 21.04.10 - 16:59 Uhr

Also wenn einem so kurzfristig abgesagt wird, kann ich auch verstehen, dass man sauer ist, ist doch logisch...

Aber zum Glück ist ja nichts passiert. Das nächste Mal solltest du dich so blöd das klingen mag vielleicht erst gar nicht darauf verlassen, dass dein Vater deine Tochter abholt, dann bleibt dir die Enttäuschung wenigstens erspart. Jetzt schone dich den Rest des Tages weitgehend, um den Stress wieder etwas auszugleichen.