Kaugummi und Hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von gewitterhexx 21.04.10 - 14:54 Uhr

Hallo,

hat jemand ein Tipp, wie ich einen festgeklebten Kaugummi entfernen kann, ohne meinen Hund zu verletzen.

Das doofe Ding klebt auf den Haaren zwischen zwei Zehen und die sind ziemlich lang, aber der Kaugummi schon ganz hart und die Haare haben sich so darin verwurschtelt, dass die Zehen quasi zusammenkleben und Hundili nicht mehr laufen kann ohne zu humpeln. Hab es schon mit einem elektrischen Haarschneider für Damen probiert, der ist zwar schmal, aber immer noch zu groß. Die Pfote in die Tiefkühltruhe stecken kann ich net. Abpuhlen geht auch nicht. Mit ner Klinge will ich auch net ran, weil ich nicht erkennen kann, wo der Zehzwischenraum ist.

Och mann, immer was anderes mit dem Hund...#schmoll

LG
Petra

Beitrag von hundefloh 21.04.10 - 15:06 Uhr

hi,
geht dein hund trotz der kälte schon ins wasser?
wenn ja, laß ihn baden, das wasser ist im moment noch so kalt, das es den gleichen efekt wie der kühlschrank hat
am besten an der langen leine , damit er sich nicht komplett ins wasser wirft ( huhu noch sehr kalt)
lg

Beitrag von gewitterhexx 21.04.10 - 15:17 Uhr

Hallo,

ja das würde er machen, der Verrückte, aber meist bin ich schneller, ihn davon abzuhalten#schwitz

Da stell ich ihn heute Abend grad mal in die Dusche. Wenn das nicht hilft, versuch ich es mit dem Föhn. Natürlich stell ich ihn nicht zu heiß ein *autsch

Danke für dein Tipp!

LG
Petra

Beitrag von cherymuffin80 21.04.10 - 15:07 Uhr

Hallo,

ist ja ne doofe Stelle, man könnte noch son Vereisungsspray nehmen was es auch für Sportler gibt, ist aber bestimmt für die Pfote nicht so toll.

Naggellackentferner soll ja auch gehen bei Kaugummi, würde ich auch nicht machen bei nem Hund.

Fällt mir noch wärne ein, einfach mit nem Föhn den Kaugummi aufweichen und rausziehen wenn er weich wird, ist eklig, geht aber, hab ich auch schon gemacht bei nem Hund.

LG

Beitrag von risala 21.04.10 - 15:13 Uhr

Hi,

warum nimmst Du nicht einfach eine Nagelschere und schneidest die Haare ab? Sehr viel anders machen es Hundefrisöre auch nicht...

Gruß
Kim

Beitrag von gewitterhexx 21.04.10 - 15:21 Uhr

Das Dumme ist, dass die Haare ganz in dem Kaugummi drin kleben, da seh ich nicht wo die Haare anfangen oder enden noch sonst was.

Ich versuch es mal mit der Dusche und dem Föhn, dann muß ich ja irgendwie dazwischen kommen. Zum Glück hält er still.

Danke!

LG
Petra

Beitrag von de.sindy 21.04.10 - 15:13 Uhr

ach gott, was für ne doofe stelle. aber ich denk ich würde es weitgehenst mit einer abgerundeten nagelschere rausschneiden und auch bisschen das fell außenrum um den kaugummi schneiden. und dann den kaugummi mit eisspray einsprühen. am besten die pfote drum rum bisschen abdecken. und unbedingt einen 2. zum festhalten dabei haben und gaaaaaz viel leckerlie #mampf

Beitrag von kimchayenne 21.04.10 - 15:13 Uhr

Hallo,
ich würde versuchen es mit einer kleinen Schere vorsichtig raus zu schneiden.
LG Kimchayenne

Beitrag von gewitterhexx 22.04.10 - 11:52 Uhr

Hallo zusammen,

vielen Dank erst mal für eure Antworten und geb mal ne Runde #torte und #tasse aus.

Gestern Abend hab den Kaugummi mit dem Föhn erwärmt und danach vorsichtig in die Länge gezogen. Dann Stück für Stück abgeschnitten. Ich mußte aber ganz gut aufpassen, denn das Teil klebte ja direkt an der Stelle wo die beiden inneren Ballen ziemlich zusammengewachsen sind.

Als ich fertig war, hat Akim fluchtartig das Bad verlassen und ist direkt zum Schrank, wo seine Leckerlies für solche Besonderheiten drin sind. So was merken sie sich gleich#mampf#rofl

LG
Petra