Sind hier Baby´s mit Diabetis ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von balou82 21.04.10 - 15:15 Uhr

Hallo zusammen #blume !
Meine kleine Maus ist jetzt fast 6 Monate jung aber wiegt schon 8800 gr #schock bei einer Körpergröße von 60 cm !
Unser Arzt will jetzt am 12.Mai einen Zuckertest machen . Ich soll Ihr dafür ein Urinbeutel unten ran kleben und dann wird daraus gemessen ! Ich hatte selbst eine leichte Schwangerschafts Diabetis und jetzt hab ich schon Angst das Sie Diabetis haben könnte #heul ! Ich stille immer noch voll .
Wie ist das den bei euch ? Wie geht Ihr damit um ?
Lg Balou82

Beitrag von celia791 21.04.10 - 15:27 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meiner Grossen auch eine SS-Diabetes. Meine Tochter war bei der Geburt 56cm und 4225g schwer. Zuerst dachten sie, dass es an der Diabetes lag. War aber nicht so, da ich meine Werte durch eine Diät fest im Griff hatte. Bei uns ist das einfach erblich bedingt, mein Mann war 4,5kg schwer.
Ich kann Dir nur die Daten von unserer U5 sagen, da waren beide 6,5 Monate alt. Meine Tochter war da 71cm, 9120g mein Sohn 72cm und 9780g schwer.
Sie waren zwar schon grösser zu dem Zeitpunkt, aber wenn man stillt, spielt die Gewichtszunahme keine Rolle. Mein KIA hat mal gesagt, wenn man stillt darf das Kind aussehen wie ein Sumu-Ringer und es wäre ok.
Im 2. Lebensjahr rennen die Kleinen sich den Speck wieder ab.

Lg Celia.

Beitrag von leons_mama 21.04.10 - 15:29 Uhr

Hallo...

was ist das denn bitte für ein quatsch?!

SS-Diabetis überträgt sich nicht!!

Deine Maus ist propper.... aber nicht unnormal für ein Stillkind!!

Trinkt sie sehr viel, macht sie sehr viel pipi in die Windel?
Riecht ihr Pipi?

lg Mo mit Nino fast 5 Monate ca. 70cm und 8,5kg

Beitrag von balou82 21.04.10 - 15:34 Uhr

Hallo .
Ich hab mal gehört das der Zucker (nicht unbedingt SS Diabetis) sich übertragen kann . Und da es mein Doc vorgeschlagen hat mit dem Zuckertest , mach ich mir halt so meine Gedanken !
Ihr Pipi richt völlig normal , also jetzt nicht aussergewöhnlich !
Sie trinkt so etwa 5 - 6 mal am Tag jeweils 5 - 10 minuten . Das ist, denke ich, normal !
Lg

Beitrag von blume82 21.04.10 - 15:43 Uhr

Bei Diabetis verlieren die Kinder eher Gewicht.

Und ein Urinbeutel bringt überhaupt nichts.

Wurde denn der Blutzucker schonmal gemessen?

LG

Beitrag von balou82 21.04.10 - 15:51 Uhr

Hallo.
Bei der Geburt wurde Ihr aus der Ferse raus Blut entnommen und ein paar Tage später nochmal und bei beiden hatte Sie nichts !

Beitrag von leons_mama 21.04.10 - 15:44 Uhr

mach dir keine sorgen SS-Diabetis überträgt sich nicht!!
Du schreibst ja selber, dass du "nur" in der Schwangerschaft davon betroffen warts!

Ich habe in 3 Schwangerschaften Diabetis gehabt... leider habe ich es jetzt behalten!

Meine Freundin hat richtige Diabetis also Typ1 ... dieser kann sich übertragen! die 1. Tochter hat es auch bekommen, die 2. ist völlig gesund!




lg Mo

Beitrag von miau2 21.04.10 - 16:30 Uhr

Hi,
ein schlecht (oder gar nicht) eingestellter Schwangerschaftsdiabetes kann sich zwar nicht in dem Sinne übertragen, dass er ansteckend ist, er würde aber das Risiko für das Kind, bereits im jungen Alter an Diabetes zu erkranken erhöhen.

Muss natürlich nicht dazu kommen, aber es erhöht halt das Risiko dafür. Wobei 6 Monate natürlich sehr jung wäre - es geht eher um ein Risiko ca. im Jugendalter.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von noepfchen 21.04.10 - 16:03 Uhr

Mach dir keine Sorgen! Ein Baby könnte eigentlich nur Typ1 Diabetes haben und der hat zum einen überhaupt nichts damit zu tun, ob eine Mutter einen SS-Diabetes hat oder nicht und zum anderen zeigt sich eine Typ1-Erkrankung nicht durch einen unnormale Gewichtszunahme! Merkmale wären, dass dein Kind sehr viel Durst hat, durch das viele trinken sehr viel in die Windel macht, durch diesen Vorgang auch eher abmagert als dick wird und vor allem wäre sie abgekämpft, müde, eher lethargisch!
Wenn du nach Symptomen schaust, wirst du immer den abnormen Durst und rapiden Gewichtsverlust finden.

Sehr vertrauenserweckend, ein Kinderarzt, der so daneben liegt?

Beitrag von engelchen-123. 21.04.10 - 16:40 Uhr

Hallo,

also, ich bin gelernte Kinderkrankenschwester und habe während der Ausbildung nicht einmal mitbekommen, dass ein Säugling Diebetes hatte. Das jüngste Kind mit Diabetes bei uns war 7 Jahre alt.
Wie schon geschrieben sind die Symptome auch andere als eine Gewichtszunahme (von den Diabetes-Kindern, die ich kannte, war übrigens keins übergewichtig).