polypen -op? Mandel-op?? bitte mal hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von serpil80 21.04.10 - 15:45 Uhr

guten tag,
mein sohn sollte weil er große polypen hatte und nacht ssehr viel geschnarcht hatte von den mandel op werden, aber wir wollten es nicht so unbedingt und dann war er zum termin auch krank und die op wurde abgesagt. anschließend war er beschwerden frei gewesen sodass wir die polypen op nicht nachgeholt haben.
jetzt hat er wieder eine mandelentzündung die sich dem andern nachschließt sodass er seit 3 wochen mit geschwollenen mandeln rumläuft. heute meinte die kiA das wir uns mal gedanken um eine mandel op machen sollen und einen termin beim HNO arzt nehmen sollen.

jetzt bin ich verwirrt...wir waren froh um die polypen op verschont geblieben zu sein und jetzt etwas größeres.
könnt ihr mir sagen was ich jetzt am besten mache.
würde eine ploypen op mit mandelverkleinerung reichen um die mandeln zu entlasten oder würde das nicht bringen.
ich würde nähmlich eher einer polypen op zustimmen anstatt einer Mandel op...
hat vielleicht jemand erfahrung und kann mir bischen helfen
danke im voraus

Beitrag von schnuffel0704 21.04.10 - 16:23 Uhr

Hallo,
ich habe das vor einem Jahr mit Thomas (5) mitgemacht.
Fangen mal anders an, ich hatte als Kind übergroße Mandeln und ständig Mandelentzündungen, habe meine Mandeln aber erst mit 17 rausbekommen.
War echt spät.
So nun zu Thomas innerhalb eines viertel Jahres sind seine Mandeln stark größer geworden, und es stand zur Debatte die Mandeln zu verkleinern, da bezahlt man aber auch seinen Anteil dazu.
Aber ich war mir nicht sicher ob das ausreicht, wollte ja nicht ein halbes Jahr später von vorne anfangen.
Vorher hat er aber die Polypen noch rausbekommen, das ging ambulant, war okay.
Wir entschlossen uns dann aber die Mandeln komplett entfernen zu lassen. Wir waren fünf Tage im Krankenhaus.
Aber eines kann ich dir sagen, wenn dein Sohn soviel Probleme damit hat laß sie ihm ganz entfernen.
Wir haben damit genau das Richtige gemacht.
Thomas schnarcht nicht mehr, kann wieder ordentlich essen, was er auf Grund der auch ohnen Entzündung sehr großen Mandeln auch nicht mehr konnte, und alles ist klasse.
Wünsche dir und deinem Sohn alles Gute und ich weiß es wird danach besser.
Viel Erfolg, lg Tanja