Sie will auf einmal nicht mehr in den Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bruchetta 21.04.10 - 16:42 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Tochter ist 5 1/2 Jahre alt und geht seit 3 Jahren in den Kindergarten.
Es hat ihr immer dort gefallen, sie weinte sogar, als sie aus Krankheitsgründen mal nicht hin konnte.
Ungefähr 2 Wochen vor Ostern fing es dann an.
Sie weint WEIL sie hin muß. Es ist NICHTS vorgefallen, ich habe auch mit ihren Erzieherinnen gesprochen und natürlich mit ihr selbst.
Sie traut sich nicht! Jeden morgen!
Wenn ich sie dann hingebracht habe, legt es sich wohl nach ein paar Minuten, sagte mir ihre Erzieherin.
Wenn ich sie abhole ist sie meistens gut drauf und es war ein schöner Tag.
Am nächsten morgen weint sie wieder.
Sie geht nur zur Regelzeit (8-12 Uhr), aber ich würde eigentlich ganz gern mal wieder arbeiten, so dass ich sie in den Spätdienst geben müßte (in der Regelzeit kann ich ja nicht hin und zurück fahren und auch noch arbeiten).
Allerdings ist es unter diesen Umständen einfach nicht möglich! Sie schafft die Regelzeit ja kaum!
Hat jemand einen Tipp???

Beitrag von anira 21.04.10 - 16:48 Uhr

hallo,

was meinst du damit sie schafft die regelzeit kaum?

ansonsten weis ich nu auch kein rat mit 5,5 so ne wein phase höhre ich selten und sowas ist in der regel auch innerhalb von 2 wochen vorbei

Beitrag von bruchetta 21.04.10 - 17:34 Uhr

Die Regelzeit ist von 8-12 Uhr. Wenn ich sie um 11:45 Uhr abhole, weint sie meistens schon, weil es ihr zu spät ist.
Diese Phase läuft jetzt ca. 1 Monat, ich weiß langsam nicht mehr, ob man es noch als "Phase" bezeichnen kann.
Ich fange voraussichtlich am 01.05. vormittags an zu arbeiten. Sie müßte dann wohl 3 x pro Woche in den Spätdient (bis 13 Uhr).

Beitrag von janamausi 21.04.10 - 18:58 Uhr

Hallo!

Vielleicht ist es ihr einfach dort zu langweilig und sie ist schon schulreif?

Sie geht ja schon 3 Jahre in den Kiga und manche Kinder kriegen im letzten Kiga-Jahr eine Phase, in denen sie nicht gern gehen, weil sie ja dann schon lange in den Kia gehen und dort ist ja auch immer der "Alltagstrott".

Allerdings geht sie ja nur paar Stunden, daher verstehe ich nicht so ganz das Problem, warum sie so ein "Theater" macht. Bist Du dir sicher das nichts vorgefallen ist?

LG janamausi

Beitrag von anyca 21.04.10 - 20:09 Uhr

Wieso "schafft" sie das nicht, sie beruhigt sich doch wieder. Wenn sie nächstes Jahr zur Schule geht, MUSS sie auch bleiben, so lange es eben dauert, da ist es doch nicht zu viel verlangt, daß sie in den Kindergarten geht, wenn da nicht wirklich was im Argen liegt.

Meine Große heult morgens auch manchmal, weil sie keine Lust hat, aber bei uns gibt es da gar keine Diskussion. Und wenn ich sie abhole, heißt es dann sowieso "Manno, Du kommst zu früh, ich will noch spielen!";-)

Beitrag von belebice 21.04.10 - 21:51 Uhr

Hallöchen!

Das kommt mir bekannt vor. Bei Kindern diesen ALters habe ich persönlich sehr oft beobachtet, dass schlichtweg die Lust fehlt, sie viiiiiiel mehr kognitiven Input fordern, und sie aufgrund dessen nicht mehr in die Einrichtung möchten. Meist geht das wieder vorüber. Natürlich ist es wichtig sensibel zu bleiben um ausschließen zu können, dass irgendetwas anderes dahinter steckt

lg