Wie geht das mit Tempi messen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mima19 21.04.10 - 16:46 Uhr

Hallo Mädels,
habe heute meine mens bekommen,und wollte nun mit Tempi messen loslegen.

Kann mir da jemand helfen,wann weis ich das der eisprung kommt.

Danke LG

Beitrag von mibu6622 21.04.10 - 17:08 Uhr

Tempi messen ist etwas komplex - aber hier mal die Kurzversion:

Du musst jeden Morgen zur gleichen Uhrzeit deine Temperatur messen (Digitalthermometer muss 2-Stellig hinter Komma sein). Die Temperatur musst du in einer Zykluskurve erfassen. Gibt es u.a. hier bei Urbia, ich hab es unter mynfp.de erfasst. Wenn du es am PC erfasst hast du den Vorteil, dass die Programme die Balken selber setzten.

Die Temperatur ist bis zum Eisprung niedriger. Wenn die Temperatur 3 Tage um mindestens 0,2 Grad (kann aber auch mehr sein) höher ist als die letzen 3 Messungen hat der Eisprung stattgefunden. Die Tempi bleibt dann meistens bis zum Ende des Zyklus über dieser ersten höheren Messung (Coverline) 14 Tagen nach der ersten höheren Messung setzt dann die Mens ein oder eben nicht ;-). Die Temperatur muss aber 14 Tage über Coverline sein wenn man schwanger ist. Hat keine Einnistung stattgefunden sinkt die Tempi meistens am 11 oder 12 Tag.

Den Eisprung vorher festzustellen geht nur, wenn man z.B. den Zervixschleim mitbeobachtet. Wird 2-3 Tage vor ES glasig, spinnbar und flüssig. Muttermund ist offen (braucht aber Übung um dies rauszufinden ob er offen oder geschlossen ist)

Hoffe mal, dass du mit diesen Angaben mal einen Anfang hast...

LG
Mibu

Beitrag von mima19 21.04.10 - 17:15 Uhr

;-) Supi danke damit kann ich was anfangen.
LG
Claudia

Beitrag von mibu6622 21.04.10 - 17:23 Uhr

Hallo Claudia

Kann dazu noch folgendes Buch empfehlen - ist super einfach geschrieben mit vielen Beispielen

Natürlich und sicher: Auf den eigenen Körper hören. Natürliche Familienplanung. Sichere Empfängnisregelung
Verlag: Trias; Auflage: 17. A. (7. Dezember 2005)
ISBN-10: 3830432410

Grüße
Mibu