Was machen eure Männer mit den Kindern?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von erstes-huhn 21.04.10 - 17:55 Uhr

Mein Mann ist jeden Tag um 15.30 Uhr zu Hause, wenn er nicht für die Firma unterwegs ist.

Ich wünsche mir dann, dass er, wenn er einen Kaffee hatte und die Zeitung ausgelesen hat, sich mit den Kindern beschäftigt.

Das macht er auch, aber ich stelle mir soetwas vor, wie fahradfahren oder Fußball oder Mensch ärger dich nicht.

Doch eigentlich raufen sich meine Männer nur (der Jüngere ist 5 Jahre).

Was machen eure Männer so ?

Beitrag von daniko_79 21.04.10 - 18:01 Uhr

Hallo

mein Mann arbeit von 8Uhr bis 18Uhr jetzt im Sommer bis 21Uhr fast jeden Tag . Unter der Woche hat er nicht viel Zeit für die Kinder aber ab Freitag gehts dann los . Freitag Nachmittag nach der Arbeit gehen sie meistens in die Eisdiele in die Stadt . Samstag früh gehen alle 3 Männer zum Bauhof den Papiermüll weg bringen , danach gehen sie gemütlich Frühstücken und danach Einkaufen . Ich Putze in der Zeit zu Hause . Er geht auch mit den Kindern Fahrrad fahren , mit dem Großen macht er im Sommer oft eine Fahrradtour . Er macht relativ viel mit den Kindern ... Spielen eher selten , ausser mal Mensch ärgere Dich nicht .

Im Sommer fahren die 3 dann auch mal in einen kleinen Freizeitpark , manchmal fahre ich mit oder geniese die Ruhe zu Hause .

Dani

Beitrag von twins 21.04.10 - 18:18 Uhr

Kennst Du den Spruch:
Männer sind anders als Frauen?!?!?!?

Sie spielen ganz anders wie wir! Und das ist wichtig für die Kinder. Unser Papa ist der "wilde" Part und ich eher der "Gesellschaftsspiele und Malen Part".

Der Papa ist unter der Woche nur zum "Bett bringen" da aber am Wochenende 100% für die Kinder. Rad fahren, Verstecken, Fangen, Eis essen, Fische füttern fahren, Auto waschen, aber er spielt auch dann Kugelbahn, Karten zocken, und Mensch-Ärgere-Dich -Nicht.,...eher wenn wir auf die Wohnung angewiesen sind.

Grüße
Lisa

Beitrag von nakiki 21.04.10 - 18:31 Uhr

Hallo!

Mein Mann hat meistens nur am WE Zeit für die Kinder. Er macht dann immer das, was die Kinder wollen: Fahrrad fahren, Ausflüge, Fußball spielen, Gesellschaftsspiele, Höhlen bauen, malen usw.

Gruß nakiki

Beitrag von kyrilla 21.04.10 - 18:32 Uhr

Mein Mann bezieht die Kinder oft in seine Tätigkeiten mit ein, gestern haben sie z.B. das Auto sommertauglich gemacht. Manchmal geht er mit ihnen zum Spielplatz, allerdings findet er das langweilig. Im Sommer sind hier meist viele Kinder auf der Straße, dann spielen die Väter auch mit Fußball.

Am Wochenende geht er häufiger mit den Jungs ins Schwimmbad (wenn ich arbeiten muss).

Wir bespielen die Kinder aber generell eher wenig, in erster Linie machen sie eben in unserem Leben einfach mit.

LG
Kyrilla

Beitrag von sohnemann_max 21.04.10 - 18:42 Uhr

Hi,

momentan macht mein Mann GAR NICHTS! Und das regt mich so was von auf.

Wenn er mal frei hat oder Frühschicht hat und somit nachmittags da ist, ist er auch nicht wirklich da. Er MUSS dann z. B. den Schuppen ausmisten, den Keller isolieren oder zum Wertstoffhof fahren um den ganzen Müll wegzubringen, Rasen mähen, Unkraut jäten, Regenrinne reinigen oder was weiss ich.

Wenn er denn mal da ist und es ist dummerweise Sonntag - hockt er bei super Wetter auf der Terrasse und guckt mir zu, wie ich mit den Kindern tobe.

Heute z. B. hat er Frühschicht gehabt und wäre gegen 14 Uhr da gewesen - dummerweise brennt aber bei uns eben mal die Müllverbrennung und da werden für 4 Stunden vom Rettungsdienst her Freiwillige gesucht die einen Rettungswagen besetzen. Na rate mal, wer sich hierfür gemeldet hat. Jepp mein Mann.

Sorry, dass ich gerade so negativ spreche, aber Momentan wäre ich schon mal froh, wenn er sich wenigstens Mal einen Nachmittag um unsere Kinder kümmern würde.

Liebe Grüße
Caro mit Max 5 Jahre und 8 Monate, Lara 11 Monate

Beitrag von twins 21.04.10 - 18:57 Uhr

Zitat: den Schuppen ausmisten, den Keller isolieren oder zum Wertstoffhof fahren um den ganzen Müll wegzubringen, Rasen mähen, Unkraut jäten, Regenrinne reinigen ...

Da können die Kinder doch mithelfen, oder?

Dem würde ich einfach die Kinder aufs Auge drücken und fertig! Nimm doch einfach mal Dein Baby, besuche Freunde, etc. und er kümmert sich um die anderen beiden. Vielleicht geht es nur sooooo?

Grüße
Lisa
P.S. Mein Mann ist eher nur am Wochenende da und da nehme ich mir die Auszeit, zu putzen:-p, einkaufen gehen oder auch mal ein Buch lesen und mein Mann kümmert sich um die Kids. Würde ich das nicht machen, würde mein Mann im Keller am PC arbeiten.#schwitz Ich stehe zu der Meinung, das Männer klare Anweisungen benötigen#ole

Beitrag von engelchen28 21.04.10 - 19:15 Uhr

"Wenn er mal frei hat oder Frühschicht hat und somit nachmittags da ist, ist er auch nicht wirklich da. Er MUSS dann z. B. den Schuppen ausmisten, den Keller isolieren oder zum Wertstoffhof fahren um den ganzen Müll wegzubringen, Rasen mähen, Unkraut jäten, Regenrinne reinigen oder was weiss ich.

warum kann er denn nicht max mit einbeziehen in diese tätigkeiten?? alles davon ist doch toll für den jungen, er ist dann eine große hilfe, hat spaß, beide haben etwas voneinander, können sich über den kiga unterhalten oder was weiß ich. okay, für lara ist das noch nicht so toll...aber wenn's wärmer wird, kann sie doch zwischendrin krabbeln und auch "helfen".

lg und kopf hoch,

julia

Beitrag von anro 21.04.10 - 19:54 Uhr

"GAR NICHTS"

Ich finde du bist ganz schön undankbar!!!

Dein Mann geht arbeiten und hilft in seiner Freizeit ordentlich mit, damit ihr alle es zu hause schön habt:

"den Schuppen ausmisten, den Keller isolieren oder zum Wertstoffhof fahren um den ganzen Müll wegzubringen, Rasen mähen, Unkraut jäten, Regenrinne reinigen oder was weiss ich. "

SEi doch froh, dass er es macht. (eigentlich könntest du z.B. auch den Rasen mähen oder Unkraut jäten...)

Mach ihm doch den Vorschlag, er soll was mit den Kids machen und DU bringst den ganzen Müll zum WErkstoffhof oder mähst den Rasen.
Weis ja nicht was dir da lieber ist?

Also sei nicht so hart mit deinem Mann.

LG

Beitrag von sohnemann_max 22.04.10 - 06:39 Uhr

Hi,

so und nun stell Dir mal vor, ich gehe auch noch nebenbei arbeiten. Ich bin nicht den ganzen Tag zu Hause als reine Hausfrau. Ich bin bestimmt nicht undankbar so wie Du es nennst.

Ich bin ein Mensch und keine Maschine und daher finde ich es durchaus wichtig, wenigstens ein Mal die Woche eine Stunde in RUHE etwas erledigen zu können.

Im Übrigen habe ich keine Probleme damit, selbst auf den Wertstoffhof zu fahren. Aber mich interessiert es ehrlich gesagt nicht wirklich ob da nun 3 Farbeimer oder 5 Farbeimer auf die Entsorgung warten. Die stehen im Schuppen nun schon seit 2 Jahren und hätten bestimmt auch noch ein paar Wochen länger dort gestanden.

Ansonsten muss ich oft genug den Rasen mähen - mein Mann ist sehr oft tageweise unterwegs.

Der Unterschied ist einfach der - ich muss es mit samt Kindern unter einen Hut bekommen, was ja auch geht und er kann sich einfach auf eine Tätigkeit konzentrieren ohne abgelenkt zu werden.

Zu viel verlange ich bestimmt nicht, im Gegenteil ich entlaste ihn wo es nur geht. Deswegen nervt es mich momentan einfach, dass ich nicht ein mal duschen gehen kann ohne Anhang.

So und nun muss ich die Kinder fertig machen, damit ich pünktlich um 8 Uhr in der Arbeit bin :-p.

LG
Caro

Beitrag von engelchen28 22.04.10 - 10:57 Uhr

es ging doch nicht darum, was der mann generell macht, sondern was er MIT DEN KINDERN macht! und da ist die antwort doch "gar nichts"!

Beitrag von loonis 21.04.10 - 18:45 Uhr




mein Mann macht eigentl. alles ...
wir arbeiten beide im Schichtdienst (ich nur nachts) ...auch WE abwechselnd & Feiertage...

Mein Mann spielt Gesellschaftsspiele mit d.Kids,liest vor ...fährt Fahrrad ,geht mit dem Großen zum Schwimmtraining/Wettkampf (die Kleine im Schlepptau) ..Kino...Eis essen...Spielplatz ...basteln ...backen (jaaaa,
hier kocht /Bäckt mein Mann grundsätzl.) ...nimmt d.Kids auch mal mit zum Einkaufen usw.

Ich kann nicht klagen.

LG Kerstin

Beitrag von engelchen28 21.04.10 - 19:10 Uhr

hallo!

mein mann ist um 18 uhr zuhause, wir essen direkt zu abend. anschließend übernimmt jeder von uns ein kind und macht es bettfertig / leistet hilfestellung etc.! meist wechseln wir uns ab mit den kids. er liest vor, kuschelt, singt - danach ist unser feierabend.

am wo-en macht mein mann alles, was ich auch mache. mal schnappt er sich die beiden und macht eine fahrradtour, mal gehen sie zu dritt auf den spielplatz und ich erledige etwas im haushalt. meist sind wir jedoch zu viert unterwegs.

wenn mein mann schon um 15.30 uhr zu hause wäre, würde er mit sicherheit mit den kids etwas machen bzw. mit uns allen zusammen.

lg
julia mit 2 kindern (fast 5 & fast 3) #freu

Beitrag von emeliza 21.04.10 - 21:57 Uhr

Das ist exakt auch unser Ablauf! Das unterschreibe ich sofort.

LG Sandra mit Emeliza (4) und Felix (3)

Beitrag von cooky2007 21.04.10 - 19:18 Uhr

Meiner ist frühestens 18.30 Uhr zu Hause, aber dann beschäftigt er sich schon mit seinem Sohn.
Baden z.B. ist Papasache oder nochmal eine Runde raus mit dem Laufrad oder dem Traktor.
Seit ich ss bin, gehen sie auch sonntags vormittags mal raus zum "Sport machen" oder Fußball spielen.
Alles, was sich um Reoaraturen dreht oder mit Werkzeug/Garten zu tun hat, machen die beiden zusammen.
Raufen tun sie eher selten.
Wenn mein GöGa so früh zu Hause wäre, würde ich ihm schon Programmmöglichkeiten vorschlagen.

Beitrag von schullek 21.04.10 - 19:28 Uhr

hallo,

meiner ist zwischen 18.00uhr und 19.00 uhr zu hause. meist gegen 18 uhr. jedenfalls speilt er dann meist mit unserem sohn bis das abendessen fertig ist und dann ist eigentlich auch nicht mehr so viel zeit. wir wechseln uns ab beim ins bett bringen, so ist er jeden zweiten tag dran. einmal die woche gehe ich zum yoga, da ist er völlig verantwortlich. am wochenende stehen die beiden meist früh zusammen auf, zumindest samstag. gehen brötchen holen. wir verbringen das wochenende gemeinsam. einer kocht, der andere hat auch mal frei, unser sohn spielt auch gern allein. dann unternehmen wir mal was, oder er bezieht ihn mit in seine arbeiten ein. wir spielen was zusammen oder auch mal er mit ihm allein.

lg

Beitrag von cludevb 21.04.10 - 19:49 Uhr

Hi!

Männer beschäftigen sich halt anders mit den Kindern... ich gehör auch zu der "Partei" die es für normal findet wenn Mama die ruhigeren Sachen übernimmt (für die mein Mann auch keine Geduld hat) wie basteln, puzzle, Gesellschaftsspiele...

und wenn mein Mann dann die Kinder jagd, durchkitzelt, rauft, Kissenschlacht, wild abknutschen usw... oder geduldig 30x in 1 Std den Laufwagen vom Kleinen wieder umdreht usw

sonst lässt er den Grossen halt eher teilhaben an dem was er macht: in der Garage mit Werkzeug rumwerkeln, Gartenarbeit, sonstige Arbeiten wie schrauben, bohren und co... findet mein Grosser echt klasse... weil mein Mann ihm in der Beziehung auch viel mehr z.b. machen lässt als ich es würde ;-)

Auf Fussball oder ähnliches hat mein Mann auch keine Lust, genausowenig wie mein Grosser :-p

Ich finde hauptsache Mann und Kinder verbringen überhaupt Zeit miteinander... was sie dann machen ist ihr Ding.

LG Clude, Lukas (3 1/2) und Michel (1)

Beitrag von ayshe 21.04.10 - 19:52 Uhr

mein mann macht eigentlich alles, nur basteln, malen und puppen sind nicht sein ding.

Beitrag von anyca 21.04.10 - 20:11 Uhr

Freu Dich, daß sie Spaß am Raufen haben! Dazu haben Kinder ja zwei Eltern, daß die auch mal verschiedene Vorstellungen und Konzepte einbringen.

Beitrag von schnutchen1980 21.04.10 - 20:32 Uhr

Meiner fährt zum Media Markt oder zu seiner Oma mit den Kindern, kannst Dich also glücklich schätzen daß Deiner mit den Kids rauft; ich würde sofort mit Dir tauschen ;-)

Beitrag von gunillina 21.04.10 - 21:29 Uhr

Toben, Kochen, Streiten, Brettspiele machen, Fahrrad fahren, Einkaufen, Fernsehen, toben, wandern gehen, ins Kino gehen, toben, im Keller herumwerkeln, toben, diskutieren, ins Schwimmbad gehen, toben.
In erster Linie toben. Dann alles andere.

Beitrag von ina175 21.04.10 - 21:42 Uhr

Mein Mann macht sehr viel mit Marius worüber ich auch sehr froh bin.

Baden gehört zum Beispiel zu den Aufgaben die mein Mann macht. Ebenso morgens das Waschen oder Anziehen.

In der Freizeit geht es entweder in den Garten, Fahrrad fahren, Trecker fahren (Marius sein Ostergeschenk :-) ), in den Zoo, einkaufen, Indoorspielplatz.

Mein Mann ist im Aussendienst tätig und daher auch mal länger weg oder er kommt mal eher. Er braucht auch nicht die Ankommenszeit, er kommt rein zieht sich um (Anzugträger) und Marius steht schon bereit. Dafür geht mein Mann einmal im Monat zum Paintball (sein Hobby) und so bekommt er einen Ausgleich.

Ich gönne mir immer wieder bißchen Wellness und das ist dann eben meine Zeit.

Kann mich zum Glück nicht beschwerden und bin sehr glücklich wie es ist :-)

LG, Karina

Beitrag von cassidy 22.04.10 - 00:09 Uhr

Hi,

Männer ticken einfach anders. Ist doch toll, wenn sie sich austoben.

Mein Mann ist in der Regel um 13.30Uhr zu hause, es sei denn er hat Konferenzen oder Elterngespräche. Wir haben von daher reichlich Zeit gemeinsam. Mein Mann und ich machen irgendwie beide alles. Naja, basteln ist nicht so sein Ding, aber wenn ich ihn frage ob er helfen kann, ist er auch da mit von der Partie. Fussball spielen ist natürlich eher sein Ding.

Gruß, cassidy

Beitrag von mausi_7792 22.04.10 - 12:55 Uhr

Wow, 13.30 Uhr zu Hause, das ist ja mal eine tolle Zeit :-) Darf ich fragen, was er arbeitet?

LG
Tina

Beitrag von cassidy 22.04.10 - 16:53 Uhr

Hi,

klar darfst du fragen. Er ist Lehrer. In der Regel hat er um 13.15 Uhr Schulschluss. ABER dann kommen noch Schul-, Lehrer-, Klassen-, Zeugnis- und Fachkonferenzen sowie Elternabende und -Gespräche dazu. Dann hat er einmal die Woche AG, das heißt er ist erst um 16.00 Uhr zu hause. Tja, dann kommen noch Fort- und Weiterbildungen sowie die Unterrichtsvorbereitungen dazu. Momentan ist er auf Klassenfahrt. Alles in allem kommt er dann locker auf 40Std/Woche. Es ist eben mal mehr oder weniger. Besonders heftig wird es immer vor den Zeugnissen.
Doch dann hat er ja auch reichlich Ferien. So viel Urlaub hat kein Angestellter. Aber auch in der Zeit macht er was für die Schule. Selbst wenn wir auf Ausflügen mit der Familie sind, kommt manchmal der Lehrer durch und er informiert sich um Arbeitsmaterialien für die Schule.

Doch grundsätzlich ist er viel zu hause. Da wundern sich dann manchmal die Leute hier im Ort, wenn wir gemeinsam Einkaufen sind. Meistens machen das ja die Frauen alleine. Eben weil die Männer arbeiten. Auch die Kinder profitieren davon, das der Papa fast immer da ist.

Liebe Grüße,

cassidy

  • 1
  • 2