Muß mein Flaschenkind (9wochen) auch was trinken??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacky1983 21.04.10 - 18:43 Uhr

Hallo.
Meine Freundin fragte mich heute ob ich Jakob denn schon Tee gebe und meine Antwort war nein.
Und ihre darauf: ''Das Arme Kind''.

Hmmm... Muß er denn Zusätzlich etwas anderes Trinken??
Frage mich dann aber, was er trinken soll.
Fenchel gibt es hier nur bei Bauchbeschwerden mit in die Milch... Ist für mich Medizin.
Andere Teesorten wären dann ja auch Medizin.... Pfefferminze oder Kamille heilt ja auch.

Soll ich ihm einfach Abgekochtes Wasser geben??

Wenn ja, wann denn??

Am Tag möchte er manchmal alle 2-3Std Milch haben, wann sollte er denn zb Wasser bekommen??

Hoffe ich bekomme hier Antwort.

LG Jacky

Beitrag von hope001 21.04.10 - 19:20 Uhr

Lass sie reden. Theoretisch braucht dein Krümmel erst Tee/Wasser, wenn er Beikost bekommt.

Mein Kleiner trinkt nur abgekochtes Wasser und meiner Schwiegermutter tut mein Kleiner auch leid, weil er "nur" Wasser bekommt.
Ich habe ihr gesagt, dass er kein Tee mag und was sagt sie, dass es doch von Hipp - Bübchen oder so Instanttee gibt, den mögen alle Kinder... Natürlich mögen die meisten Kinder den Instanttee, da ist ja auch genug Zucker drin.
Statt sich tu freuen, dass der Kleine Wasser trinkt, was auch gesünder ist, tut er ihr deswegen leid, weil einem Kind kann Wasser ja nicht schmecken.

Also, nicht ärgern.

LG, Hope mit Finn 22 Wochen

Beitrag von kathrincat 21.04.10 - 20:24 Uhr

nein nur milch ist ja trinken und essen, bei bauweh milch mit fen. tee oder kümmel wasser reicht voll.
auch wenn dein kind mal jede stunde kommt bekommt es milch

Beitrag von tanja1201 21.04.10 - 21:21 Uhr

Hallo Jacky,

ich weiß auch, dass ein Baby eigentlich keine zusätzliche Flüssigkeit braucht, meine Hebamme meint allerdings, dass es Kinder gibt, die richtigen "Durst" haben und eigentlich gar nichts essen wollen. Sie meinte, dann sollte ich mal Tee (Fenchel oder Roibosch) oder abgekochtes Wasser anbieten.

Wir kamen da drauf, weil mein Kleiner eine Weile immer über 1 L am Tag getrunken hat und auch zum Teil alle 1,5-2 Stunden eine Flasche wollte (hatte sonst immer 4 Std.-Abstände). Er hatte dann auch locker 680 g zugenommen in 2 Wochen...

Wenn Dein Kleiner auch so viel trinkt, kannst Du ja Deine Hebi mal darauf ansprechen.
Ich selber habe das dann gar nicht erst ausprobiert, denn kurz darauf hat sich seine Trinkmenge wieder von alleine reduziert.

LG, Tanja

Beitrag von kate1 22.04.10 - 08:29 Uhr

Hallo!

Mein kleiner Mann ist jetzt 11 Wochen alt und bekommt nur die Hipp Pre, wenn er Bauchschmerzen mache ich das genau so wie du, ich tue den Fencheltee mit der Milch mischen (so hat es mir die Hebamme gesagt ;-) ) Die Milch ist ja schon flüssig, also bekommt er genug Flüssigkeit.
Das sieht man ja auch an der Pampers, ob er gung Flüssigkeit zu sich nimmt.
Mach dich mal nicht verrückt !
Wenn er demnächst festeres essen bekommt dann kriegt er Wasser oder normalen Fencheltee .

LG Kate