Muss meine Tagesmutter meine Kinder auch nehmen wenn sie krank sind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 19sandra82 21.04.10 - 18:46 Uhr

Hallo,
ich habe ein tolles Job angebot bekommen und bräuchte täglich nach dem Kindergarten für 2 Std eine Tagesmutter.
Was ist wenn meine Kinder mal krank sind? Muss die Tagesmutter dannn trotzdem meine Kinder betreuen?

VIelen Dank für Antworten.

Lg
Sandra

Beitrag von emmy06 21.04.10 - 18:53 Uhr

Nein und auch der Kindergarten wird kein krankes Kind betreuen...
Oder verstehe ich da jetzt etwas falsch?


LG

Beitrag von ballroomy 21.04.10 - 19:27 Uhr

Hallo,

nein, muss sie nicht. Du kannst sie aber fragen, ob sie das trotzdem macht. Kommt natürlich auch drauf an, ob sie noch andere Kinder betreut, die sich anstecken könnten. Und um was für eine Krankheit es sich handelt.


Grüße
ballroomy

Beitrag von babe-nr.one 21.04.10 - 19:40 Uhr

nein, muss sie natürlich nicht...
aber welche mutter würde ihr krankes kind in fremde hände geben?#kratz

Beitrag von muddi08 21.04.10 - 20:06 Uhr

#pro

Beitrag von 19sandra82 21.04.10 - 20:14 Uhr

Ich.
Denn ich rede hier nicht über schwere Erkrankungen.
Sondern von Schnupfen etc.
Ich habe leider nicht die Wahl zu Hause zu bleiben.

So und los her mit den Steinen.

Beitrag von muddi08 21.04.10 - 20:18 Uhr

Also mit Schnupfen geht meiner auch zur TaMu, aber sobald Fieber oder Durchfall und Erbrechen und sowas dazu kommt, bleibt er zu Hause.

Beitrag von unipsycho 21.04.10 - 20:27 Uhr

weiß doch keiner ;-)
ruf nicht so voreilig nach Steinen - die kommen nur, wenn man sie nicht ausdrücklich erwartet ;-)

Ein paar Nieserchen und Hüsterchen werden von vielen gar nicht als "krank" bezeichnet.
Was hätte mein Arbeitgeber gesagt, wenn ich wegen solcher Lapallien hätte daheim bleiben müssen??? Der hätte mich hochkant rausgeworfen!

Beitrag von fraukef 21.04.10 - 20:29 Uhr

Vielleicht sollte man dann mal KRANK SEIN definieren.

Ein krankes Kind gehört nach Hause. Punkt aus Ende. Aber ein Kind, dass nur nen Schnuppen hat, ist für mich auch nicht krank. Und ich persönlich kenn weder nen KiGa noch ne TaMu,die ein Kind mit nem Schnuppen nicht nimmt.

Also mit ner einfachen Erkältung gehen meine Kinder auch aus dem Haus - die Große in den KiGa- der Lütte zur TaMu. Wenn sie ernsthaft krank sind, bleiben mein Mann oder ich zu Hause. Wenn es so ein Mittelding ist (zu krank für den KiGa, aber nicht krank genug, um Mama oder Papa dringend zu benötigen), springen meist Oma und Opa ein.

LG
Frauke

Beitrag von babe-nr.one 21.04.10 - 21:09 Uhr

"schnupfen" ist ja nicht krank#gruebel

Beitrag von florimama 21.04.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

bin selber TM und kann sagen, dass es leider viel zu viele Mütter gibt, denen scheinbar alles egal ist!

lg
Florimama

Beitrag von 19sandra82 22.04.10 - 10:49 Uhr

Das hat nichts mit egal zu tun,,,zumindest in meinem Fall.
Ich könnte wirklich nur im notfall nicht auf der arbeit erscheinen.
Aber eigentlich das auch noch nicht mal :-(
Es gibt sicherlich Mütter die ihre Kinder zu einer TM bringen und dann ihren Tag nach ihren Wünschen gestallten.

Beitrag von anyca 21.04.10 - 20:57 Uhr

Nein, geht natürlich nicht, wenns nicht nur ein Schnupfen ist. Ab 38 Grad Fieber muß man das Kind sofort abholen bzw. gleich daheim lassen, bei Durchfall etc. natürlich auch.

Beitrag von dentatus77 21.04.10 - 21:52 Uhr

Hallo!
Nein, eine Tagesmutter muss ein krankes Kind nicht betreuen. Du kannst aber selbst auf Kosten der Krankenkasse für die Betreuung daheim bleiben.
Ich würde Stina aber auch gar nicht zur Tagesmutter bringen, wenn sie krank ist, da braucht sie doch Mama oder Papa!
Liebe Grüße!