Wutausbruch vom feinsten - vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kante 21.04.10 - 18:50 Uhr

Hallo Zusammen,

mein Tochter ist fast 3 und hatte heute mal wieder einen Wutanfall, aber diesmal war es so dolle wie sonst vorher nicht.
Sie hat mit Farbei gemalt udn ich habe gesagt sie soll nicht ganz so viel farbe nehmen. da wurde sie wütend und hat das blatt nach unten geschmissen. Dann war natürlich Farbe auf den Boden. ich hab gesgat dass sie das nicht machen soll. Da ist sie aufgestanden und abgehauen, hinter die couch. ich hab sie dann geschnappt, da sie ja farbige finger hatte und wollte mit ihr hände waschen.... Hat sich natürlich gewehrt und ich habe ihr tzotzdem die Hände gewaschen. Dabei hat sie dann vor Wut in die Hose gepinkelt.
Sie war so wütend und hat gebrüllt, war knallrot, hat mich gehauen, gekniffen und war wie von sinnen und wollte mich dann beißen und hat es dann auch geschafft, mir in die Hand zu beißen.
Unglaublich so wütend habe ich sie noch nie erlebt. Hat so ne gute halbe stunde gedauert bis sie total fertig war und sie erstmal in ihr bett gelegt hat und ausruhen musste.
Gerade eben wollte sie in die Wanne und als es soweit war, drehte sie wieder total durch, weil sie auf einmal doch nicht mehr wollte.
Sorry das es so lang geworden ist, musste es mir aber mal von der Seele schreiben.
Mein Mann hat seit Montag Spätschicht udn ich bin wieder schwanger und die Wutausbrüche schlauchen mich derzeit ganz schön...
Kennt ihr das, wie macht ihr das in solchen Situationen?

LG Claudia mit Hannah und #ei inside

Beitrag von mausebaer86 21.04.10 - 19:27 Uhr

Khira ist zwar erst 2,5 Jahre aber sie kann das wüten auch sehr gut#schwitz Da sie heute den Mittagsschlaf verweigert hat, war sie dann vorhin so knatschig, müde, wütend, überdreht etc das hier High Life war und sie sich gar nicht wieder eingekriegt hat.:-[

Als dann fast alles wieder gut war, hat der Papa beim Essen die Soße ÜBER die Nudeln gemacht anstatt, wie gewünscht (das sagte sie uns aber NICHT) drehte sie dann völlig ab und die Konsequenz war, dass sie heute zum ersten Mal ohne Essen ins Bett gebracht wurde-da liegt sie und pennt nun#schein

12 Std am Stück wach sein ist halt doch nicht so enfach#schwitz Zu allem Überfluss hab ich eine Kehlkopf-und Stimmbandentzündung und kann und darf nicht reden#schwitz


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von kante 21.04.10 - 19:32 Uhr

Ach das was du schreibst kenn ich auch nur zu gut.

Vor allem, wenn sie dann auf einmal austicken ohne das man weiß warum eigentlich. Hannah kann dann auch nur losbrüllen und sagt erstmal nicht warum überhaupt....
Aber da müssen wir wohl durch. da hilft nur stark bleiben.... udn sie unterstützen so gut es geht....

LG und schönen abend
Claudia

Beitrag von mausebaer86 21.04.10 - 20:48 Uhr

Ich sag dann immer mantra-mäßig vor mich hin " es ist nur ne phase ! es ist nur ne phase! es ist nur ne phase!........"#schein

Irgendwann wird es besser-und dann ist die kleine in der Trotzphase#zitter#schwitz

Beitrag von sterni84 21.04.10 - 21:06 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wird in 3 Wochen 3 und hier sieht es genauso aus.

Es handelt sich manchmal um Sekunden, in denen die Stimmung völlig umschlägt und sie wie von Sinnen schreit, sich auf den Boden schmeißt, um sich haut und tritt.

Gestern hat sie z.B. eine Stunde geschrien, weil sie sich geweigert hat, sich eine Hose anziehen zu lassen und wir somit nicht nach draußen konnten.

In solchen Momenten schickt sie mich weg, geh ich dann tatsächlich, schreit sie ich soll wiederkommen - dann geht es wieder von vorne los. Ich hab leider noch keine sichere Methode für solche Situationen gefunden.

Es tut mir leid, ich war dir keine Hilfe - aber wie Du siehst, bist Du nicht alleine mit deinem Wutzwerg!

LG Lena

Beitrag von kante 21.04.10 - 21:28 Uhr

Genau so ist es bei uns auch. Hannah brüllt auch lass mich in ruhe und wenn ich dann aus dem Zimmer gehe, dreht sie durch.

Tja da müssen wir halt durch.

Ich wünsch dir viel durchhaltevermögen

LG
Claudia

Beitrag von almura 22.04.10 - 12:19 Uhr

Hi!

Wir kenne auch Wutanfälle unserer Tochter.
So extrem war das noch nicht, aber abends geht es manchmal auch rund vor dem Bettfertig machen.
Unsere lacht sich dabei allerdings scheckig, was einen aber genauso in Rage bringen kann :-)

Aber uns hat ein Buch sehr geholfen: Wütend, traurig, froh aus der Wieso, weshalb, warum-junior-Serie.

So kam es, daß unsere Maus nach einem Kreischanfall Minuten später zu mir kam und sagte: Nun ist alles wieder gut. Nun bin ich wieder fröhlich.
Zum Knutschen!

Alles Gute

almura