Schwangerschaft bekannt gegeben! Ohweeee!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von buddylein 21.04.10 - 18:58 Uhr

Heute habe ich meiner Mutter sanft beigebracht, das sie nun zum 4. mal Oma wird.
Sie war ja beim 3 schon nicht wirklich begeistert.
Sicherlich sind wir derzeit in eine wenig schwierige Situation, wegen einen Unfall den mein Mann vor 8 Monaten hatte. Sicherlich waren die Monate nicht einfach, aber es ist alles wieder auf dem Weg zur Besserung. Für uns eine überschaubare Situation, für andere das kaos pur.
Wir haben den Kinderwunsch schon lange vor dem Unfall gehabt, aber wir haben uns nur weil unsere Situation sich derzeit geändert hat, nicht von dem Wunsch abbringen lassen.
Das Leben kann sich immer ändern, sowohl zum positiven als auch zum negativen. So sehe ich das.
Wir haben ein Haus und viel Platz.
Allso, warum sollten wir nicht noch ein Baby bekommen.
Momentan hat meine Mutter sich seit heut mittag nicht mehr gemeldet, ich denke, sie muß es erst verarbeiten.#rofl
Na ja, spätestens wenn das Baby da ist, freut sie sich dann doch.
Was habt ihr für reaktionen bekommen?
Auch so vorwürfe, wie ich???

Beitrag von littleviper 21.04.10 - 19:18 Uhr

Ich find es ist jedem seine Sache wenn ihr das Finanziell hinbekommt und nicht auf Vater Stadt lebt, ist doch kein problem :-)

Die reaktion meiner Mutter wahr damals ziemlich heftig, das erste was sie frage: "Kannst du nicht noch abtreiben"?

Und jetzt liebt sie den kleinen und sieht das ich es ziemlich gut Alleine meistern kann.

LG

Beitrag von sandra7.12.75 21.04.10 - 19:52 Uhr

Hallo

Mir ist gerade für einen Moment das Herz stehengeblieben.Das ist ja heftig#schock.

lg

Beitrag von xyz74 22.04.10 - 10:40 Uhr

Die reaktion meiner Mutter wahr damals ziemlich heftig, das erste was sie frage: "Kannst du nicht noch abtreiben"?
--------------
Die Antwort war hoffentlich eine schallende Ohrfeige!

Beitrag von mimi1410 21.04.10 - 20:58 Uhr

Hi,
mein Vater war nicht sonderlich begeistert (unser bis dato Jüngster war grad 9 Monate als, als ich wieder ss wurde) - "warum hast du studiert ... wann wieder arbeiten .... etc pp" - meine Schwiegereltern waren begeistert :-)
Ach so, seit unsere Kleine da ist, ist mein Papa verzaubert von ihr!

LG Mimi

Beitrag von asimbonanga 21.04.10 - 23:00 Uhr

Glückwunsch buddylein #klee#klee#klee#klee

Es ist dein Leben.:-)

L.G.

Beitrag von braut2 22.04.10 - 10:51 Uhr

Nun, als wir nur mal andeuteten, daß wir Nr.3 wollen, wurden wir von meinem Schwiegervater gefragt, ob wir denn als "assozial" gelten wollten. Wer hätte heutzutag schon mehr als 2 Kinder.......das wären doch meist nur Assis. Und überhaupt, was würden denn die Leute denken, wenn er sozusagen als "Assi-Opa" dahingestellt würde? :-[#schock#aerger
Meine Mutter war auch nciht sonderlich begeistert. SO ein Streß, Kindchen. Du hast doch schon 2 kleine....die sind doch stressig genug.....wollt ihr euch das noch antun, ach, überlegts euch lieber nochmal..... .
Nur unsere Freunde, die reagierten super. Keiner hat was negatives gesagt. Bewunderten uns eher dafür, daß wir uns dem "Streß" stellen wollen.

Nun, jetzt bin ich mit Nr.3 schwanger. Und die ersten Bildchen von dem Wurm begeistern jetzt doch jeden ;-)
#verliebt

Beitrag von frauke131 23.04.10 - 11:07 Uhr

Abgesehen davon bekommen heute viele besserverdienende mehr als 2 Kinder!

Beitrag von braut2 23.04.10 - 11:18 Uhr

Ich kenne bisher nur ein Paar, das auch das 3.Kind bekommen hat. Und die verdienen auch gut. Ansonsten kenne ich tatsächlich nicht viel mit mehr als 1 oder 2 Kindern.
Die meisten haben sogar eher nur eins und rollen schon oft die Augen vor "Überforderung".
Ein zweites wird oft noch als "ach wie süß" gesehen, aber das dritte, das wird oft kommentiert mit "das wird sicherlich stressig" ;-)
Wirds auch. Aber auch schön :-)

Beitrag von yamyam74 22.04.10 - 18:33 Uhr

Mir sind die Reaktionen meiner Umwelt eigentlich Schnuppe.
Meinen Kühlschrank muss ich schließlich selbst füllen und wenn ich meine, das es finanziell und platzlich hinhaut....
dann ist das eben so:-)

Beitrag von enni12 23.04.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

naja, uns ging es ähnlich!

Jeder hat damit gerechnet, dass bei uns ein zweites Kind kommt aber halt keiner mit ZWILLINGEN! :-p

Leider war da auch mehr Panik als Freude bei den Omas und Opas im Spiel, was ich schade fand.

Klar haben sie sich auch gefreut, aber sie haben uns auch die ganzen Schwangerschaft lang immer wieder das Gefühl gegeben, dass wir das ohne Hilfe nicht schaffen werden. Das hat mich ganz schön fertig gemacht.

Aber nun, wir beweisen seit gut 20 Monaten das Gegenteil ;-)

LG und gute Nerven

Dani