Wieso sind andere Mütter imm soooooo....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von clana 21.04.10 - 19:10 Uhr

entspannt????
Nur ich irgendwie nicht.
Also ich weiß nicht, heute war ich bei nem Müttertreffen und alle erzählen immer wie gut sie klar kommen usw.
Sogar eine Zwillingsmami war da die ich echt bewunde für ihre Ruhe und Gelassenheit.
Ich bin im Moment einfach nur müde und bekomm irgendwie nichts auf die Reihe.
Ich nehm mir immer so viel vor, aber dann ist der Tag vorbei und ich hab nichts gemacht.
Meine Kleine kommt Nachts alle 2-3 std. und am Tag schläft sie max. ne halbe Std. am Stück.
Wenn sie wach ist braucht sie meine volle Aufmerksamkeit. Mein Mann hilft mir echt bei allem, aber irgendwie bin ich trotzdem so kaputt.
Woran liegt es denn???
früher hatt ich nen 12 Stunden Arbeitstag und hab meinen Haushalt in Schuss gehalten und war nicht so kaputt

???
LG Clana

Beitrag von yvy1981 21.04.10 - 19:19 Uhr

Hallo,
du hast zwar 12 Stunden gearbeitet, aber konntest nachts schlafen :-)
Ich hatte das auch nachts alle 2 Stunden gestillt, bin zum Teil beim stillen eingeschlafen, aber tags war ich komischerweise trotzdem fit. Ich hatte aber Glück das Sina sich auch ganz toll im Laufstall selbst beschäftigt hat. So habe ich Vormittags meinen Haushalt gemacht und Nachmittags bin ich nur für sie da. Inzwischen muß ich Nacht zum Glück nur noch einmal raus. Leider ist mein Mann die ganze Woche auf Montage, daher muß es auch so klappen. Ich glaube man wächst über sich hinaus, aber der Körper muß sich erst dran gewöhnen. Warte es ab, es wird immer besser, bis dahin heißt es durchhalten...
LG
Yvonne und Sina

Beitrag von kaktusdame 21.04.10 - 19:25 Uhr

Hey!

Ich weiß nur, das ich auch so ein Baby hatte wie du beschreibst. Ich bin zwar noch relativ entspannt geblieben, aber meine Tochter kam nachts auch alle vier Stunden circa (und ist direkt wieder eingeschlafen) und hat tagsüber auch höchstens 30min am Stück geschlafen - das ging so mindestens die ersten sechs Monate.
Nunja, was soll ich sagen, sie ist nun älter geworden und schläft tagsüber zwei mal für 1-1 1/2 Stunden (ich kann gut was schaffen!). Schläft zwar noch nicht ganz durch nachts, bekommt aber auch keine Flasche mehr. Und es klappt und ich bin nie k.o. Also das nächtliche Aufstehen hat mich noch nie gestört. Bzw. ich bin deswegen nie kaputt gewesen.
Was einen manchmal fertig macht, ist dieses "Immer-Da-Sein".

Es wird besser! Ganz sicher! Ich weiß, ich habe auch immer diesen Zwang, ich muss dies und das noch machen, aber ab und an, dann lass ich einfach "Neune Gerade" sein und entspanne mich, während sie schläft. Auf welche Art auch immer.

Gruß, halt die Ohren steif, Fanny #sonne

Beitrag von misslila 21.04.10 - 19:29 Uhr

guten Abend,

mach dir nichts daraus, zeitweise gehts mir genauso!

Mom. schläft meine Maus wieder sehr gut, da fällt es mir leichter mal zu versuchen ein bisschen was ich Haushalt zu erledigen!
z.b. heute bei ihrem Mittagsschlaf hab ich 2 Fenster geputzt, dann war sie dummerweise wach, da hab ich versucht mit wachem krabbelndem Kind weiter Fenster zuputzen, das Ende war, das ich nach 45 min. 1 Fenster fertig hatte - und dann keine Lust mehr :-)

Bei uns ist es im übrigen eh so, wenn ich Fenster putzen, staubsaugen, rauswischen, waschen oder bügeln will - und mir das ganz fest für diesen Tag vorgenommen hab, dann klappt gar nichts ! also wirkl. nichts !!!

Deshalb entscheide ich spontan, was wir an dem Tag im Haushalt erledigen. Denn so funkt. es am besten. Da kann meine Maus komischerweise gut schlafen, ich bin in allem ruhiger und schwuppdiewupp ist mehr geschafft als gedacht. Gut ist halt nicht so wie früher, da hab ich z.b. an einem Tag alle Fenster gemacht - jetzt brauch ich halt 3 Tage dazu - aber dreckig werden sie so oder so wieder :-)

Einfach locker bleiben - der Haushalt läuft nicht davon ! geht mit Kind halt allers ein bisserl langsamer :-)
Und wenn du kaputt bist, dann bist du kaputt, wenn ich nachts im dauereinsatz bin - so wie du - dann mach ich gar nichts im Haushalt, da bleibt einfach alles liegen und das wichtigste macht mein Mann, oder er nimmt mir die kleine für ein paar Sachen ab - gut er arbeitet momentan von 12 uhr bis 21 uhr, da kann ich ihn vormittags ein bisserl einspannen :-)

vlg
misslila mit Jasmin, die sehr gerne socken mit der Mama zusammen macht. bzw. mit den fertigen socken-knäulen spielt :-)

Beitrag von hope001 21.04.10 - 19:46 Uhr

das täuscht. Es wirkt manchmal nur so, als wären alle anderen Mütter entspannt.
Viele denken das auch von mir, dabei frage ich mich manchmal abends, ob ich eigentlich nicht mehr schaffen könnte, weil so viel liegen geblieben ist und bin tierisch kaputt.

Manche trauen sich auch nicht vor anderen zuzugeben, dass sie geschafft sind oder es an manchen Tagen einfach viel ist.

Lass dich nicht unterkriegen oder durch andere unter Druck setzen.

LG, Hope mit Finn 22 Wochen

Beitrag von marathonbaby 21.04.10 - 21:57 Uhr

Ja, geht mir auch so! Hätte das Gleiche schreiben können:-D.

LG, Marathonbaby mit Pauline (fast 6 Monate)

Beitrag von katrin.-s 21.04.10 - 20:12 Uhr

Hi, viele erzählen auch nur.....Bla, bla....... Ich höre auch immer nur, dass Alles bei andern immer Alles so toll war und gleich klappte, und wenn ich jetzt sage, dass ich im KH erst Stillprobleme hatte oder dies ist, oder das, dann auf einmal sagen die: "ja, das hatte ich auch...."#klatsch
LG Katrin

Beitrag von kathrincat 21.04.10 - 20:32 Uhr

geht es entschpannter an,wir sind morgens gemeinsam aufgestanden, haben gemacht was wir wollten, ich habe nebenbei geputz sie war meist mit im selben raum.

Beitrag von lea9 21.04.10 - 21:15 Uhr

Was meinst du denn mit entspannt? Die schaffen alles was sie sich vornehmen, die wirken nicht gestresst und übermüdet, die gehen mit dem Kind locker um, die machen einfach ohne sich Gedanken zu machen?

Ich versteh das mit dem entspannt nicht so richtig ;)...

Beitrag von schnucki... 21.04.10 - 22:49 Uhr

hallo,
als wichtigsten tip für dich würde ich sagen, nimm dir nicht so viel vor. einfach ums kind kümmern und die schöne zeit mit baby geniessen. es wird so schnell gross.
den haushalt mache ich immer mit kind im tragetuch. das baby ist zufrieden und beobachtet und nebenbei kann ich hier und da was aufräumen/machen. ist doch nicht so wild wenn mal was liegenbleibt. das kann man am nächsten tag auch noch machen.
lg