Wie können wir das abgewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yozevin 21.04.10 - 19:38 Uhr

huhu

unser dicker hat seit ca 2 1/2 monaten eine fiese angewohnheit beim trinken.... er saugt aus dem becher immer was raus, bis der mund voll ist und dann lässt er alles wieder rauslaufen! dauernd sind seine sämtlichen klamotten nass! er trinkt aus den nuk trinklernbechern mit den tropfsicheren saugern, wir haben aber auch 2 avent-becher, bei denen ist das genauso!

alle sagen immer, das ist nur eine phase, aber ich finde, das ist schon eine ziemlich lange phase!

Wie können wir ihm das wieder abgewöhnen?

LG Yoze

Beitrag von littleblackangel 21.04.10 - 19:52 Uhr

Hallo!

Ja, das ist nur eine Phase, da haben die anderen schon recht!

Bei uns hat es später angefangen, dafür sind wir fast am Ende der Phase(hoffe ich zumindest...). Ich habe am Anfang mich immer etwas darüber aufgeregt(innerlich) und Lukas dann oft erklärt, das er es nicht darf etc...mittlerweile versuchen wir da garkeine große Aufmerksamkeit hinein zustecken. Einfach umziehen und fertig! Seit dem ists bei uns besser geworden, aber immernoch nicht ganz weg!

LG

Beitrag von yozevin 21.04.10 - 20:06 Uhr

hm, wenn das ignorieren doch nur so leicht wäre.... ich versuche es wirklich, aber es treibt mich auch wirklich in den wahnsinn! ;-)

also weiter zusammenreißen und ignorieren.... wenn es denn wenigstens was bringt!

Danke für deine antwort...

Beitrag von unipsycho 21.04.10 - 19:53 Uhr

Tasse her!

und wenn er das macht, dann wird das Getränk weggenommen. fertig.

wirst staunen, wie schnell er mit dem blödsinn aufhört, wenn ihr konsequent bleibt.

Beitrag von yozevin 21.04.10 - 20:05 Uhr

das mit dem trinken weg haben wir probiert.... mit der logischen reaktion des kindes drauf, einfach gar nichts mehr zu trinken! #aerger mittlerweile sind wir wieder bei 2 bechern am tag, also so ca 300 ml.... zum glück trinkt er noch morgens und zum schlafen gehen seine milch, sonst hätte er zu wenig flüssigkeit!

also auch nicht die lösung!

Beitrag von unipsycho 21.04.10 - 20:12 Uhr

reicht doch! morgens und abends milch, das sind doch bestimmt an die 400ml und dann noch 300 ml zusätzlich... Was gebt ihr, damit er das auch noch trinkt???

Wenn das kind nicht trinkt, hat es auch keinen durst. so lange der kleine fit ist, würde ich auf die trinkmenge gar nicht achten.
ich hab keinen schimmer was mein sohn so am tag trinkt. #kratz

Passt auf, dass euer kind nicht euch erzieht!

Beitrag von yozevin 21.04.10 - 21:11 Uhr

tja, fit ist er schon, aber eigentlich immer auffallend blass und er wirkt sehr schnell krank.... deshalb achten wir drauf! wir geben tee oder stark verdünnte tee-saft-schorle.... und die 300 ml sind nur, wenn er wirklich viel trinkt! milch sind morgens 160 ml und abends 200... wenn er es denn austrinkt!

vielleicht bin ich aber auch nur so pingelig mit essen und trinken, weil ich beruflich aus dem gesundheitsbereich komme.... sollte vielleicht wirklich mal ein bißchen lockerer werden... #hicks

Beitrag von unipsycho 22.04.10 - 08:04 Uhr

;-)
Jaha, das kenn ich!
Was glaubst du was ich mir für nen Kopp bei der Erziehung meines Sohnes mache!
Er könnte ja schizophren werden... #augen