Diese "Frühlingsgefühle...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mausilinchen85 21.04.10 - 19:43 Uhr

Hallo,

hab ma ne Frage und zwar hab ich ja ein Kastriertes Kaninchenböckchen und ne Widderdame.
Und seit einiger Zeit berammelt die Dame das Böckchen und danach rennt es einige Runden, wackelt so komisch mir ihrem Schwänzchen und "verliert" solch weiße Flüssigkeit ab und zu.#kratz

Mein Freund meinte schon, dass sie ja vielleicht zum Orgasmus gekommen wär...#schein #rofl

Ich hab keine Ahnung. Weiß das jemand von euch?

Dachte das wär nur ne Phase, aber es geht schon relativ lange so.


Nicht das ich noch mit dem Böckchen zum Tierpsychologen muss..:-p
Ne, scherz beiseite, er macht zwar nicht den Eindruck, dass er drunter leidet, aber mich würd auch mal interessieren, ob das wieder vorbei geht...

Manchmal versucht sie auch so ne Art Nest zu bauen, hab sie auch schon mal mit Stroh im Maul "erwischt".Hmm...

Hoffe ich bekomm paar Antworten und/oder Erklärungen!

glg Carina#blume#danke

Beitrag von dominica 21.04.10 - 19:53 Uhr

Hi,

das Rammeln hat ja bei Kaninchen nicht immer etwas mit Sexualität zu tun, sondern auch mit der Rangordnung. Auch das Bespritzen des Reviers und der Artgenossen mit Urin ist normales Verhalten. Nur kenn ich das eher von Rammlern.

Deine Dame leidet wohl öfter an Scheinschwangerschaft, wenn sie Haare und Stroh sammelt. Wenn das schon länger so geht, empfehle ich Dir, darüber nachzudenken sie ebenfalls kastrieren zu lassen.

LG

Beitrag von mausilinchen85 21.04.10 - 20:09 Uhr

Und dann hört das auf?
Ich muss mal dann den TA fragen, hab ja Mo. ein Termin zum impfen.

Danke für den Tipp!

Beitrag von dominica 21.04.10 - 20:13 Uhr

Ja. Scheinschwangerschaften hören dann auf...
Allerdings ist so eine Op nicht ganz billig und auch nicht ganz risikolos, da ja bei Weibchen der Bauchraum geöffnet werden muß.

LG

Beitrag von dominica 21.04.10 - 20:18 Uhr

Allerdings ist es abzuwägen, ob eine OP nicht auch besser für das Tier wäre, wenn sonst gesundheitlich nichts dagegen spricht. Auch Weibchen leiden unter ihren Hormonen und zu viele Scheinschwangerschaften können Veränderungen an der Gebärmutter hervorrufen. Sprich einfach mal mit deinem TA.