Nachname-brauche nochmal eure Hilfe-bin durcheinander

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jani1 21.04.10 - 19:45 Uhr

Ich hatte heute schon mal geschrieben, dass alle sich äußern zu dem Nachnamen unseres noch nicht mal geborenen Mäuschens.
Mein Freund und ich sind nicht verheiratet und bekommen unser 1.Kind. Für mcih war immer klar, dass die Kleine so heißt wie der Papa. Weil wir uns auch einig waren, dass wir heiraten, wenn die kleine Maus so1,5Jahre ist, damit sie auch an der Hochzeit teilnehmen kann.
So jetzt meinen Freunde, Familie usw alle sie müßten sich dazu äußern. Alle warnen mich davor; so unter dem Motto-ja dann heißt du als einzige anders und wirst immer gefragt, ob du auch die Mama bist usw. Jetzt komm ich selber ins schwanken. Ich hab vorhin mit meinem Freund drüber gesprochen und der ist total lieb u.meint, wenn ich mich damit besser fühl hat er gar keine Sorgen damit, dass Mäuschen erst meinen Namen bekommt. Aber ich weiß nicht, ob ich das wirklich für mich mache oder jemanden zum gefallen. Gleichzeitig meint mein Freund aber auch, aber nicht das du mich jetzt alle 8 Wochen fragst, wann wir heiraten-hmm.

So jetzt frag ich euch, ich hab mir nie soviele Gedanken dazu gemacht und für mich war es immer nur ein Name und völlig ok, dass unsere Kleine wie ihr Papa heißt.

LG Janine die gar nichts mehr weiß:-)

Beitrag von chevan 21.04.10 - 19:48 Uhr

hallo!
naja, wenn eh klar ist, dass du ihn heiraten wirst und seinen namen annimmst, dann gibt es doch eigentlich keine überlegungen, oder? ich würde mich von den anderen nicht irritieren lassen! lg

Beitrag von little-amin 21.04.10 - 19:50 Uhr

Hallo Janine,

ich an deiner Stelle würde mich nicht von anderen verunsichern lassen und das tun was dein Herz dir sagt.
Bei uns wird das genauso ablaufen, weil das für mich auch schon immer klar war das unser Baby so heißt wie der Papa ob wir heiraten oder nicht.Zwar entscheidet das jeder für sich.doch ich finde das gehört sich so.

Ganz Liebe Grüße Sama + #ei 18 + 3

Beitrag von schmerlimaus 21.04.10 - 19:51 Uhr

Ich würde meinen Nachnamen nehmen.
Was wäre wenn ihr euch trennt? Dann heißt dein Kind anders wie Du.

Wenn ihr heiratet kann man den Namen anpassen lassen.
Das ist kein Problem.

Beitrag von mamone007 21.04.10 - 19:56 Uhr

hallo!
meine tochte rhatte auch von anfang an den nachnamen ihres vaters und ich hatte damit überhaupt keine probleme. niemand hat gefragt ob ich die mutter bin-das ist völliger quatsch!
nun ist meine maus 14 monate alt und wir haben letzte woche geheiratet udn haben jetzt alle 3 den gleichen namen.
ich habe schon so viel stress damit, meinen papierkram zu ändern, da bin ich froh, dass meine tochter den namen schon hatte und ich da nicht noch rennerei habe.

egal was andere sagen, mach was du denkst denn du musst damit leben und ein nachname ist nicht alles!

lg sandra mit vanessa an der hand, 2 #stern im herzen und 1 bauchzwerg (15.ssw)

Beitrag von anyca 21.04.10 - 19:58 Uhr

Also meine Schwägerin hat dem Erstgeborenen erst mal ihren Nachnamen gegeben, mit der Hochzeit bekamen beide dann den Namen meines Bruders und der Kleine bekam nachträglich eine neue Geburtsurkunde auf den jetzigen Namen.

Ich würde es ehrlich gesagt erst mit der Hochzeit machen. Sollte - was wir nicht hoffen wollen - sich was zwischen Euch ändern, ärgerst Du Dich sonst immer, daß das Kind einen anderen Namen hat ...

Beitrag von simonee 21.04.10 - 20:02 Uhr

nimm erst mal deinen namen..! stello dir mal vor ihr trennt euch (man weiß ja nie was kommt..) dann heißt du anders als dein kind...! und wenn du in den urlaub fliegst dann denken die am flughafen wohlmöglich noch an kindesentführung, wenn du nen andren namen hast wie dein baby... (ist ner bekannten so ergangen..) wenn ihr eh heiratet, dann ist es ja nicht dramatisch, wenn das kind für 1,5 jahre deinen namen trägt, sicher ist sicher.

lg simonee #stern 21.01.2010

Beitrag von little-amin 21.04.10 - 20:20 Uhr

Wieso gehen alle Frauen immer vom negativen aus?
Wennman Kinder miteinander bekommt sollte von Trennung sowieso nicht die rede sein und falls es doch dazu kommen sollte, was bei vielen sowieso der Fall ist, weil sie ja immer damit rechnen, was wäre so falsch daran wenn das kind trotzdem heißt wie der papa??? #aerger
Ich verstehe solche ansichten nicht...

Ihr nemt den Vätern alles was ihnen genauso zusteht wie den Müttern....

Naja...

Beitrag von jani1 21.04.10 - 20:24 Uhr

Recht hast du...:-)

LG Janine:-)

Beitrag von little-amin 21.04.10 - 20:43 Uhr

Vielen Dank...Wenigstens eine die mich versteht :-)

Beitrag von metterlein 21.04.10 - 20:24 Uhr

hallo,

ich würde auch erstmal deinen nachnamen geben, wenn ihr heiratet ist das kein problem das euer kind den namen vom vater annimmt.

ich habe meiner tochter auch meinen nachnamen gegeben (man weiss ja nie was passiert...trennung...auch wenn wir es nicht hoffen) jetzt heiraten wir in 3 wochen und wir nehmen seinen namen an ;-)
wenn wir zb beim kia sind, wird mein freund auch immer mit unserem nachnamen angesprochen, das find ich toll,er nicht *g*

die kleine bekommt eine neue geburtsurkunde, alles unproblematisch...

LG Metterlein

Beitrag von joey-611 21.04.10 - 20:27 Uhr

Ich finde es schön das Du Dir so sicher bist. Ich würde allerdings dem Kind erst mal Deinen Namen geben. Nach der Geburt kannst Du den Namen nur noch 3 Monate ändern und dann bleibt er so wie er ist. Wenn das Kind so heißt wie Du bekommt es mit der Hochzeit automatisch den Namen des Papas.
Ich kenne auch jemanden die fest entschlossen waren zu heiraten und es nie getan haben. Haben sich getrennt und nun heißt das Kind anders wie die Mama. Wünsche Dir sowas natürlich nicht, aber so ist es einfacher, fall doch etwas passiert. Trennungen können auch ungewollt passieren (Unfall).
Wünsche Dir nur gutes! Entscheiden mußt Du es selber, wir können Dir nur Tips geben!
Wir haben eine Tochter die den Namen von Papa bekommt, sobald wir heiraten.

Andrea & Isabel Josephine & #ei 16+5

Beitrag von little-amin 21.04.10 - 20:45 Uhr

Nur was ist daran so schimm wenn das Kind wie der Papa heißt???
#aerger