das ist nicht mehr normal!!!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von goldmannchen 21.04.10 - 19:49 Uhr

hallo....
wir(mein freund,ich und mein sohn)waren gestern schulranzen aussuchen.da mein kind eher klein ist,hat ihm nur einer gepasst der natürlich sehr teuer war/ist.250 euro!!! naja,was soll man machen,man will ja keine schäden am rücken usw..also bestellt!!!
danach ruf ich mein ex an,hab ihm gefragt ob er was zugeben kann,50 euro oder so...nicht mal hälfte.
er total durchgedreht,wie könnte ich sowas teures kaufen,bla bla...ich meinte dann das ich nicht will das mein kind rücken schmerzen hat,er muß ihn ja auch paar jahre tragen.da sagt er**ICH HATTE FRÜHER SOWAS AUCH NICHT;UND HABE AUCH KEINE RÜCKEN SCHMERZEN**ich wußte nicht was ich sagen sollte....und was zugeben kann er auch nicht,hat nix.(er zahlt kein unterhalt,bekomme UHV.und er will im sommer wieder heiraten) soviel zu,ich hab kein geld....

wie kann man als vater sosein?? wer kann mir das erklären???

echt traurig....

LG

Beitrag von sani80 21.04.10 - 20:11 Uhr

So ist das leider, erklären kann ich dir das auch nicht :-( Aber bei dem KV meiner Kids hätte ich mich auch nicht melden müssen ... da würde nur kommen ... du bekommst doch genug Geld #augen Dafür hast du ja den UHV ... Da kannst du nichts machen !

Beitrag von goldmannchen 21.04.10 - 20:18 Uhr

das mit dem geld hätte ich mir denken können,aber der spruch mit dem rücken???!!!
echt der hammer...hauptsache billig....das kind ist egal...
ich würde ihm am liebsten in die fr.....spucken..bin so sauer:-[

Beitrag von sani80 21.04.10 - 23:52 Uhr

Wie wahr....die Kids sind EGAL #aerger

Der KV kümmert sich noch nicht ml um seine Kids ....

Traurig für die Kids :-(

Beitrag von janamausi 21.04.10 - 20:59 Uhr

Hallo!

Ich sehe das bißchen anders. Ich würde nie meiner Tochter einen Schulranzen für 250 Euro kaufen. Es gibt auch billigere, die auch kleinen Kindern gut passen (ich habe selbst im Bekanntenkreis 2 "kleine, dünne" Kinder die Probleme mit einem normalen Schulranzen hätten).

Und wenn es wirklich so wäre, dass es ein Schulranzen für 250 Euro sein muß, hätte ich vorher den KV gefragt und ihn nicht vor vollendete Tatsachen gesetzt.

Ich verstehe mich gut mit meinem Ex, aber würde ich ankommen, dass ich meiner Tochter einen Schulranzen für 250 Euro gekauft hätte, ihn also somit vor vollendete Tatsachen gestellt hätte und im nachhinein ihn gefragt hätte ob er was dazu gibt, wäre er wohl auch explodiert.

LG janamausi

Beitrag von goldmannchen 21.04.10 - 21:05 Uhr

wir standen über eine stunde im laden und haben alles anprobiert was da war...die verkäuferin,die ahnung hat,hat wirklich hin und her getestet.
ich habe ihm ja nicht gesagt er muß die hälfte zahlen oder so...nur soviel er kann.weil er sonst nix dazu gibt,und es kommen auf mich noch kosten wegen der schule,das war noch nicht alles.
warum soll er alle zwei wochen den superdaddy raushängen lassen,so das mein sohn heim kommt und total begeistert von seinem papa ist,und ich darf alles alleine regeln!!!!!!!!!!!!!!
und es ging ja auch mehr um den spruch wegen rücken....

Beitrag von janamausi 21.04.10 - 21:12 Uhr

Den Schulranzenkauf hast Du ja auch alleine geregelt und ihn nicht mit einbezogen sondern vor vollendete Tatsachen gestellt. Und es war auch deine Entscheidung, den teuren für 250 Euro zu nehmen. Es hat nicht jeder Laden alle Modelle und man kann sich ja davor erkundigen ob es andere billigere Modelle speziell für kleine zierliche Kinder gibt (z.B. auch hier bei urbia).

Freu dich doch, wenn es deinem Sohn bei Papa gefällt! Davon würden viele Mütter träumen! Und für dein Kind ist es doch etwas tolles, wenn es ihm so gut bei Papa gefällt!

Soweit ich weiß, sind die Schulsachen mit dem Unterhalt abgedeckt... (ich weiß er zahlt keinen Unterhalt und Du bekommst UHV, daher gehe ich davon aus, dass er keinen Unterhalt zahlen kann - ansonsten ab zum Anwalt).

janamausi

Beitrag von goldmannchen 21.04.10 - 21:26 Uhr

ja zu der geschichte gehören viel mehr infos...würde hier zu lang werden...
aber zb.verlangt er von mir,das ich das kind umsonst zu ihm fahre und am besten abhole,obwohl er die hol und bringpflicht hat,WEIL!!!! ich schuldenfrei aus der ehe gegangen bin....bei der trennung wollte er die hälfte von allem,sogar tuperware!!!!
das ist für mich kein vater,dem es scheiß egal ist wie ich für sein sohn wäsche wasche und koche,weil er die sachen wollte.

es mag auch aus prinzip sein....

Beitrag von janamausi 21.04.10 - 21:38 Uhr

Sicherlich mag dein Ex viel falschen machen, aber ich denke, ihr schenkt euch da beide nichts (das soll jetzt kein Angriff sein).

Wollen kann dein Ex viel und wenn er will, dass Du ihm das Kind bringst, heißt das noch lange nicht, dass Du ihm das Kind bringen mußt!

Ebenso mit dem Schulranzen. Nur weil Du willst, dass er sich beteiligen soll, heißt das nicht, dass er sich beteiligen muß.

Oft ist es so: wie man in den Wald hineinschreit, so hallt es heraus (er wollte die hälfte von der Tupperware und Du willst (deswgen) einen Teil vom Schulranzen).

Und ich glaube nicht, das ses deinem Ex scheiß egal ist, wie es eurem Sohn geht, sonst würde er sich nicht gut um euren Sohn kümmern, wenn er bei ihm ist.

LG janamausi

Beitrag von petra1982 22.04.10 - 09:57 Uhr

Wir haben uns auch nicht beteiligt, sie hat auch den teuersten vom teueren gekauft, aber ich dachte eigentlich sie kommt und will wieder.....Aber wie du sagst, du wolltest ja eigentlich nicht, aber er zahlt ja nichtmal unterhalt wie kommst du dann drauf das er dann das zahtl? wir zahlen regelmässig immer unterhalt aber am Schulranzen beiteiligen nein. ist einplanbar und somit im Unterhalt enthalten.....

Beitrag von windsbraut69 22.04.10 - 12:44 Uhr

Dem schließe ich mich an.
Wenn er keinen Unterhalt zahlen kann, wird er nicht im Geld schwimmen, und ihn vor vollendete Tasachen zu stellen, ist nicht okay.

Wenn man im Alleingang entscheidet, so einen teuren Ranzen zu kaufen, dann sollte man diesen m. E. auch selbst finanzieren. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass es keinen günstigeren Ranzen gab, der gepaßt hätte.

Gruß,

w

Beitrag von nick71 21.04.10 - 21:28 Uhr

Es wundert mich ehrlich gesagt, dass dich das so fassungslos macht. Was hattest du denn von einem Vater erwartet, der nicht mal Unterhalt zahlt?

"er will im sommer wieder heiraten) soviel zu,ich hab kein geld...."

Naja...eine Heirat muss ja nicht zwangsläufig was kosten. Da geht man zum Standesamt und das Ding ist unter Dach und Fach. Soll keine Entschuldigung sein...aber dein Vergleich hinkt unter Umständen.

Beitrag von goldmannchen 21.04.10 - 21:30 Uhr

ich weiß ja das er feiern will...hat er erzählt!!!
sind jetzt in eine neue wohnung gezogen usw...alles weil man kein geld hat.

Beitrag von petunia72 21.04.10 - 22:32 Uhr

Vielleicht verdient seine Frau sehr gut?

Beitrag von parzifal 22.04.10 - 08:41 Uhr

Wer zahlt die Feier?

Falls es die neue Frau macht? Sollte sie auf eine Feier verzichten und das Geld ihrem Mann geben?

Beitrag von goldmannchen 22.04.10 - 09:19 Uhr

beide zahlen wohl...er arbeitet noch neben bei in der disco und sie studiert und hat auch noch ein job.

Beitrag von petra1982 22.04.10 - 10:04 Uhr

Richte dich an einen Anwalt das der den Unterhalt eintreibt, das sie aber Ihr geld nicht ihm gibt ist ja klar, würd ich auch nicht machen, ich geh sicher nicht für die Ex arbeiten ;-) wobei die Ex meines Mannes trotz zwei Kinder arbeiten geht .....

Beitrag von silbermond65 21.04.10 - 21:37 Uhr

Ein Schulranzen für 250 Euro????? Sorry,aber ich kann deinen Ex völlig verstehen.
Es ist noch soviel Zeit bis zum Schulanfang ,da hättest du doch locker noch in vielen anderen Läden schauen können.
Übrigens gibt es auch Schulranzentrolleys .Die sind lange nicht so teuer und können getragen und gezogen werden.
Bei Jako-o gibts die z.B. Einfach mal vorher richtig schauen ;-)

Beitrag von melly21 21.04.10 - 21:45 Uhr

Hallo meine Tochter musste auch einen Ranzen von Scout für 220€haben weil sie sehr dünn und schmal ist!

Ein anderer hat einfach nicht gepasst.Und zumal finde ich das Scout sowieso der beste ist!

Ich wäre nie auf die Idee zu kommen meinen Ex auch nur nach 1€zu fragen.

Er zahlt eh keinen Unterhalt und ich lege auch keinen Wert drauf das er was tut!

Somit hat meine Tochter ihren Ranzen dann mit ihrem "Papa"gekauft und ich habe mir die jammerei des Erzeugers gespart!

Und wie man als Erzeuger so sein kann?Dazu sage ich besser nichts;-)

Lg Melly

Beitrag von petunia72 21.04.10 - 22:31 Uhr

Hallo,

einen Schulranzen für 250 Euro?

Bitte was ist das denn?

Die Tochter meines Freundes hat vor 4 Jahren einen Scout für 99 Euro zur Einschulung bekommen, und die liegen eher im oberen Preissegement und gibt es für sämtliche Körpergrößen und Gewichtsklassen.
Daher vermute ich mich auch, was die andere Userin, die hier gepostet hat, dass sie 220 Euro für einen Scout ausgegeben hat, ein ganzes Set gekauft hat und keine Preise verglichen hat.

Natürlich finde ich es nicht schön, dass Dein Ex keinen Unterhalt zahlt, aber ich kann ihn verstehen, dass er sich jetzt aufregt.

Warum habt ihr denn direkt bestellt. Ich hätte erstmal mehrere Geschäfte zur Beratung aufgesucht und bei solchen Preisen im Internet nach Schnäppchen gesucht.

LG Tina

Beitrag von goldmannchen 22.04.10 - 09:21 Uhr

es geht doch auch nicht um den preis an sich.auch wenns nur 100 gewesen wären,hätte er nix gegeben.ich hab doch geschrieben ob er *etwas*dazu geben würde,nicht die ganzen 250,oder die hälfte....es hätten auch 30 oder 50 gereicht.
der gute wille zählt!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von petunia72 22.04.10 - 10:47 Uhr

Warum erwähnst Du dann den Preis überhaupt?

Ansonsten, was erwartest Du von einem Vater, der nicht genug verdient um überhaupt Unterhalt zu zahlen?



Beitrag von windsbraut69 22.04.10 - 12:50 Uhr

Ja, wenn Du erwartest, dass er sich beteiligt, warum hast Du ihn dann nicht in die Kaufentscheidung VORHER einbezogen?

Im Nachhinein ist doch klar, dass er ärgerlich reagiert.

Beitrag von goldmannchen 22.04.10 - 13:24 Uhr

weil es ihn nicht interessiert.er hat mich kein einziges mal angesprochen ob k.was braucht,in welche schule ich ihn schicken will,welchen verein usw....

Beitrag von petra1982 22.04.10 - 13:38 Uhr

Wieso meinst du dann das es Ihn interessiert welchen Schulranzen du kaufst? Denke wenn Ihn das interessiert hätte er dich gefragt ob er was beisteuern kann. Wir haben auch nicht gefragt, beim Kiga sachen kaufen wollte ich was beisteuern aber war alles schon so schnell gekauft, von dem her ;-)

  • 1
  • 2