Bewerbungsanschreiben/Formulierung eines Satzes

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schmetti-2008 21.04.10 - 19:59 Uhr


Hallo Ihr Lieben!

Bin schon kräftig an Bewerbungen schreiben. Aber je öfter ich mir das nochmal durchlese umso weniger gefällt es mir.
Ein Satz würd ich gern noch umändern wollen.

"Derzeit befinde ich mich in Elternzeit und bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung."

Ich würde gern noch mit erwähnen das ich bis Ende Mai auch noch in einem Angestelltenverhältnis bin. Weiß nicht so richtig wie ich den Satz formulieren soll.
Elternzeit und Arbeitsverhältnis enden gleichzeitig.

Vielleicht so: " Derzeit befinde ich mich in Elternzeit und bis Ende Mai noch bei der Firma XXX angestellt. Ich bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung."

Noch ne andere Idee?

Wäre sehr dankbar.

LG schmetti

Beitrag von mimi1410 21.04.10 - 20:25 Uhr

Hi,
leider ist mein Mann nicht daheim - der ist der Bewerbungsprofi bei uns :-)
Ich denk, ich würd es folgendermaßen formulieren: "Momentan befinde ich mich in der Elternzeit, bin jedoch bis zu deren Ende am 31.5.2010 noch in einem Angestelltenverhältnis." Die neúe berufliche Herausforderung" würde ich bereits am Anfang des Schreibens erwähnen.

Liebe Grüße udn alles Gute Mimi

Beitrag von schmetti-2008 21.04.10 - 20:44 Uhr

Danke für deine Antwort.

Deine Formulierung klingt auch nicht schlecht.
Falls dein Mann noch ne Idee hat immer her damit.;-)
Ich schau öfters nochmal in meinem Beitrag rein.
Mal schauen was noch so für Ideen kommen und dann werd ich mich morgen nochmal in Ruhe hinsetzen und den satz irgendwie noch einbauen.

LG und schönen Abend noch

schmetti

Beitrag von bruchetta 21.04.10 - 20:26 Uhr

Ich würde noch einbringen WARUM Du nur noch bis Ende Mai angestellt bist (ist der Vertrag befristet?).

"Derzeit befinde ich mich in Elternzeit, mein Vertrag bei der Firma XXX läuft zum 31. Mai aus, von daher suche ich jetzt eine neue berufliche Aufgabe, die mich fordert und erfüllt."

Das mit der "neuen Herausforderung" ist m.E. zu abgedroschen, das würde ich nicht schreiben.

Beitrag von schmetti-2008 21.04.10 - 20:39 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe ein Aufhebungsvertrag gemacht, wegen Arbeitsweg und Arbeitszeiten. Deshalb bin ich auf der Suche nach einer Teilzeitstelle im Büro.

Ich hatte es schon im Lebenslauf erwähnt (Aufhebungsvertrag), da meinte aber meine SB ich solls lieber weg lassen.

Aber dein Satz klingt gut. Und du hast auch recht wegen "Herausforderung" klingt wirklich nicht doll. ;-)

LG

Beitrag von bruchetta 21.04.10 - 21:02 Uhr

Ja gut, Du kannst aber trotzdem schreiben, dass der Vertrag ausläuft (tut er ja auch). Das mit der Entfernung usw. kannst Du dann ja ggfs. in einem persönlichen Gespräch klären.
Es würde mich irritieren, wenn ich lesen würde, dass Du trotz Vertrag etwas anderes suchst. Deshalb das WARUM?
Den Satz von meiner Vorschreiberin finde ich auch ganz gut, kannst Dir ja aus allen Ergebnissen das beste zusammen bauen! ;-)