Verhaltensfrage...bitte Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anne-catrin 21.04.10 - 20:00 Uhr

Guten Abend ihr Lieben, na die Kleinen im Bettchen?
Also, folgendes:
Sobald Leon (20 Monate) im Bett ist, setzt er sich hin und hämmert mit dem Rücken gegen die Gitter seines Bettes. Das ganze geht dann so ne viertel Stunde lang. Wenn er Nachts oder morgens wach wird, geht das gleiche Spiel von vorne los. Nur das er dann von selbst gar nicht mehr aufhört. Ich kann ihn noch so viel hinlegen wie ich will oder ihn einfach machen lassen. Die Spitze waren mal 3 Stunden Nachts!!! Ich weiß nicht wie ich ihn davon abbringen soll, er weckt manchmal das ganze Haus davon auf und die Nachbarn gucken schon richtig doof.
Habt ihr ne Idee, wie ich ihm das aus dem Kopf schlagen kann?
Lg und noch einen schönen Abend

Beitrag von tauchmausi 21.04.10 - 20:32 Uhr

Hi Anne,

mein Grosser hatte das eine Weile auch.
Er hat sein Kopf gegen die Wand gehauen (Hinterkopf).
Ich war damit zum Arzt, der meinte, lieber zum Neurologen.
Als ich den Termin endlich hatte, hatte er es schon lange nicht mehr gemacht. War trotzdem hin - zum Glück ohne Befund.
Vielleicht ist es nur eine Phase, aber ich würde trotzdem zum Arzt mit ihm und das Problem schildern, nur damit du beruhigt bist.
Viel machen kannst Du da leider nicht - zumindest ist mir damals nichts eingefallen.

LG Steffi

Beitrag von ybiab 21.04.10 - 22:01 Uhr

Hi,

ich würds auch mal vom Doc abklären lassen.
Ansonsten so wenig wie möglich beachten, das bekommen Kinder ganz schnell raus das sie dadurch Aufmerksamkeit bekommen und dann schlagen sie noch mehr mit dem Kopf.
Versuch doch mal das Bett etwas mehr auszupolstern oder zieh es von der Wand ab das es vielleicht nicht so krach macht.
Und natürlich viele körperliche Reize anbieten, schwimmen, toben, kuscheln, Massage, vielleicht benötigt er momentan mehr Körperwahrnehmung!
Alles Gute