Migräne- Magnesium als Vorbeugung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 2mama 21.04.10 - 20:05 Uhr

Huhu,

mich würde mal interessieren ob hier jemand von euch auch Magnesium als vorbeugung für Migräne nimmt und wie viel mg ihr nehmt?

Ich habe nun eine Woche Magnesium genommen, hatte in der Zeit auch keine Migräne, nur manchmal ein Anflug von Kopfschmerzen. Heute habe ich es 1x vergessen und schon hat es mich vollkommen aus der Bahn geworfen.

Habe bisher 1 Brausetablette (200mg/tag) genommen, nun aber im internet gelesen, dass man es noch höher dosieren kann/soll.
hat da jemand erfahrungen mit gemacht?#gruebel

lg kathrin

Beitrag von nicola_noah 22.04.10 - 09:13 Uhr

Hallo,

Ich nehme zur Migränevorbeugung 2x 300mg/Tag und komme ganz gut klar damit.

Beitrag von bertha82 22.04.10 - 20:00 Uhr

Ich habe die 1,65mmol Magnesium Dragêes aus der Apotheke. Hab gehört, dass die Brausetabletten nix bringen und viel zu schwach dosiert sind.