Wieviele Milchflaschen - 6,5 Monate alt?????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nani46 21.04.10 - 20:09 Uhr

Guten Abend an alle....

wir waren heute zu U5 und Jonas hat folgende Daten:

67 cm
KU 44 cm
8270g

und die Kinderärztin meint, ich füttere noch zu viele Milchmahlzeiten und solle eine mit GOB ersetzen...

mmmmh, jetzt wollte ich mal hören, wie ihr das so macht, mit dem "Speiseplan".

Wir essen wie folgt:

4.00 Uhr 180-200 ml PRE
8.00 Uhr 180-220 ml PRE
11.30 Uhr Mittagsgläschen
14.30 Uhr 180-220 ml PRE
17.00 Uhr Reisflocken mit 200 ml PRE
19.00 Uhr 150-200 ml PRE

am Tag kommt Jonas so um die 700 ml PRE + Mittag und Reisflocken und so ein bißchen Obst. Er mag das Obst leider noch nicht so recht und ich füttere es immer mal neben dem Mittag bzw. Reisflocken.

Was meint ihr? Darf er nachts noch Milch bekommen oder muss die Flasche abtrainieren??? Aber er schläft auch immer so zwischen 19 - 19.30 Uhr ein und ich denke bis 8 Uhr ist sicher zu viel verlangt, oder???

LG und schönen Abend an alle...
Nancy

Beitrag von dengchen 21.04.10 - 20:19 Uhr

Hallo,

meine ist fast 7 Mon.

bei uns:

4.00 Uhr 180-200 ml 1er
8.00 Uhr 180-220 ml 1er / oder manchmal Obst
11.30 Uhr Mittagsgläschen
15.00 Uhr 180-220 ml 1er
19.00 Uhr 150-200 ml 1er

Zwischendurch manchmal eine Reiswaffel.

Du musst deinem Kind gar nix abtrainieren. Mach was dein Gefühl dir sagt und das sollte sein, dass dein Baby was zu essen bekommt wenn es hunger hat.

Im ersten Lebensjahr sollten außerdem ohnehin die Hauptmahlzeiten aus Milch bestehen. Liest man hier auch immer wieder.

LG
dengchen

Beitrag von kathrincat 21.04.10 - 20:22 Uhr

nachts bekommt dein kind solange milch wie er sie btaucht, er hört von alleine auf welche zu wollen , bei uns war es mit 15 mon.

zu den flaschen am tag kann ich nicht viel sagen, meine war da voll auf brei, sie hat jede flasche verweigert, auch in der nacht hat sie nur brei gewollt, kaum noch die flasche

Beitrag von co.co21 21.04.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

ich finde das was dein Kleiner isst und trinkt vollkommen normal...wenn er nachts Hunger hat, gib ihm was. Du fütterst ja Pre, und die kannst du wie MuMi nach Bedarf füttern.

Nur weil ein Kind theoretisch in der Lage ist ohne Nahrung auszukommen heißt es ja nicht, dass es tatsächlich keinen Hunger mehr hat in der Nacht.

Lara trinkt jetzt seit insgesamt ca 4 Wochen erst nachts nicht mehr, bis auf ein paar Ausnahmen. Sie ist jetzt 9 Monate alt.

LG Simone

Beitrag von diana1101 21.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo Nancy,

ich kann mich den anderen nur anschliessen.

Johanna ist 11 Monate alt und eher noch ein Flaschenkind, als alles andere. Es ist nicht so, das sie keine feste Nahrung zu sich nimmt.
Aber ohne ihre Flasche geht eben nichts.

Nachts kommt sie 1-2x, manchmal möchte sie etwas trinken manchmal nicht.

Wenn du und dein Sohn damit klar kommt.. dann lass bitte alles so wie es ist.


MfG Diana & Johanna