Brauche Rat weg. Gewicht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dimifraem 21.04.10 - 20:17 Uhr

Hi ihr lieben
ich hab da mal ne Frage meine kleine isst 5 flaschen a 170 ml Taeglich wobei sie diese nie ganz trinkt also im durchschnitt isst sie pro flasche 140ml sie ist jetzt 13 wochen alt und wiegt 7250 g was schon sehr viel ist mein kinderarzt hat jetzt gemeint das sie eine schilddruesenunterfunktion haben koennte das macht mir grosse sorgen und angst ...
Hat jemand auch ein kleines Moppelchen oder kann mir jemand sagen ob es vielleicht auch eine andere ursache haben kann ..
Ich habe bis gestern pre Nahrung gegeben nun hat der doc gemeint ich soll auf 1er Nahrung umstellen ....

vielleicht kann mir jemand helfen???!!!

LG Diana

Beitrag von cora27 21.04.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

also ich finde nicht, dass sie zuviel trinkt. Zusammengenommen trinkt sie ja nicht mal einen Liter. Und von der Pre darf sie ja nach Bedarf trinken.
Ich würde an Deiner Stelle nicht auf 1er umsteigen, weil ich 5x 140 ml absolut in Ordnung finde.

Mein Kleiner hat übrigens mit genau drei Monaten 9,6 kg gewogen, bei einem STartgewicht von 3250 g. er wurde allerdings voll gestillt. Da ist Deine doch ein richtiges Leichtgewicht dagegen ;-)
Mittlerweile mit 8 Monaten wiegt er ein bißchen über 12 kg. Die Gewichtszunahme ist also nicht so weiter gegangen.
BEdrohlich finde ich ihr Gewicht wirklich nicht.

viele grüße,
Cora

Beitrag von cludevb 21.04.10 - 20:33 Uhr

Boa!

Mein Zwerg ist vor ein paar Wochen 1 geworden und hatte zur U6 8,2kg!! bei 77cm... #schein#schein zwar im schnitt weniger als "normal" aber unbedenklich, weil alle Kinder in der Familie meines Mannes einfach lang und schlaksig sind :-p

aber 9,6kg mit 3 Monaten hört sich schon echt krass an, du musst ja verdammt nahrhafte MuMi haben #schein#schwitz

LG Clude, Lukas (3 1/2) und Michel (1)

Beitrag von cora27 21.04.10 - 20:35 Uhr

Das und die Menge, die er getrunken hat.... *lach*
War ich froh, als er irgendwann ungefähr zweistündige Abstände zwischen dem Stillen hatte....

Beitrag von maxi03 21.04.10 - 20:32 Uhr

Hallo,

ich habe einen jungen von 9 wochen und er isst schon seit nunmehr 4 Wochen 6 Flaschen Pre à 170 ml. Meistens trinkt er sie auch aus. Heute wog er nach der Flsche 5600g und ich denke, wenn es so weiter geht ist er nicht mehr lange von 7 kg entfernt.

Meine Hebi ist zufrieden und mal gucken was der Kia sagt. Mit Pre kann man nicht überfütern. Warum sollst du denn auf 1 umstellen? Meint er sie trinkt dann weniger? Eher im Gegenteil, da ist Stärke drin und die soll eher Übergewicht machen. Also ich bleibe erstmal bei Pre solange er satt wird.

LG

Beitrag von nippi1101 21.04.10 - 20:48 Uhr

Hey Diana!!

Was hatte den deine Maus für ein Geburtsgewicht??

Mach dir keine Sorgen!!! #liebdrueck

Wir hatten heute U4 und Lilly ist 15 Wochen und bringt heut 7500g bei 61cm auf die Waage!! #augen
Sie wog allerdings schon bei der Geburt 4040g! #verliebt
Meine KiÄ meinte sie sei an der oberen Grenze was das Gewicht angeht, aber da ich nur Pre füttere (von den Mengen übrigens ähnlich wie bei deiner) sei das in Ordnung! SIe hat sich den "Verlauf" der Gewichtszunahme angeguckt und der ist ok.
Die Kleinen dürfen pro Monat zw 800 -1000g zunehmen, so meine KiÄ!!
Und mit Pre nach Bedarf kann man nix falsch machen zumal unsere Mäuse auch nicht zuviel trinken!!!
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum du auf 1er wechseln sollst?! #kratz Wir hatten es auch für ein paar Tage versucht und sie hat nicht weniger getrunken und war auch nicht länger satt!!
Meine KiÄ riet mir mit Beikost, also Gemüsebrei #mampf; nach dem 4 Monat anzufangen (was bei uns schon in 2 Woche ist #huepf) und viel Sport zumachen (weiß noch nicht was sie damit meint #kratz, aber wir machen Babyschwimmen...denke sowas halt!?)

Also mach dir nicht soviele Gedanken!! Sobald die Mäuse aktiver werden wird sich das relativieren!!

Glg Dani & Lilly 1.1.10#verliebt

Beitrag von co.co21 21.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

also für mich klingt das total unlogisch...der Arzt denkt, sie wiegt zuviel und will dass du auf eine Milch umsteigst, die mehr Stärke enthält, also folglich auch mehr Kalorien? #kratz

Zudem ist das Gewicht ok für das Alter! Warte mal ab, wenn sie mal anfängt mit krabbeln oder sich mehr zu bewegen, dann hört das zunehmen ganz schnell wieder auf, und vorher müssen die Kleinen ja Reserven sammeln.
Wie kommt dein Arzt denn drauf, dass sie ne Schilddrüsenunterfunktion hat? Hat er nen Test gemacht? Wenn er so nen Verdacht hat, sollte er das auch testen und nicht irgendwelche Ernährungstipps geben ohne gesicherte Diagnose!

LG Simone

Beitrag von katarina2009 21.04.10 - 22:17 Uhr

hey du,

erstes wie kommt dein arzt auf SD-Unterfunktion..
meine kleine hat eine angeborene Schildrüsenunterfunktion wir bzw. nur sie war deshalb 2 wochen stationär.. Aber das wurde bei uns beim Neugeborenen Screening festgestellt... Und meine maus wiegt mit knapp 14 wochen 7.600gram kam aber auf die welt mit 3880gramm.. Als der geburtstbericht ist auch wichtig

lg

Beitrag von dimifraem 22.04.10 - 18:55 Uhr

Hi ihr lieben

erstmal danke fuer eure Antworten !
Also meine kleine wog bei der Geburt 3880g nun wie gesagt 7250g mit 13wochen und 3 tagen mein kia meinte mit der 1er nahrung waer sie laenger satt und wuerde dementsprechend weniger essen er meint auch sie wuerde zu schnell zunehmen desshalb tippt er auf eine schilddruesenunterfunktion muss in 3 wochen zur gewichtskontrolle und zumblut nehmen dann wird der schilddruesenwert gemacht.
Er hat gesagt als ich meinte das die 1er Nahrung ein "Masstmittel" ist das dies quatsch sei bla bla...


LG Diana

Beitrag von katarina2009 22.04.10 - 19:51 Uhr

oh mein gott wie kann er soo einfach mal sein verdacht äußern... SD Unterfunktion ist nicht zu spassen wenn sie wirklich SD-Unterfunktion haben sollte müsste sofort die Medikamente bekommen.. Ich würde da nochmal nachhacken.. Ich will dir keine angst machen aber mit einer SD-Unterfunktion ist nicht zu spaßen...

lg