bauchschmerzen-zahnen-breiverweigerung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kaka86 21.04.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 9 monate alt und ich habe vor einer woche abgestillt.
Ihren abendbrei hab ich immer mit Milsana 1 gekocht, als ich dann abgestillt habe, bin ich auf Bebivita umgestiegen!
Seit dem hat sie viel Bauchschmezen und einen stark geblähten bauch!

Zu allem überfluss hatte sie dann auch noch einen infekt mit Fieber und sie Zahnt!

Jetzt will sie keinen Brei mehr essen!
Mittags is mit viel Mühe und Gedult ein wenig zu machen, nachmittags und abends isst sie einfach gar nicht!
Abends hab ich ihr dann jetzt ne Flasche gemacht, die sie auch komplett getrunken hat!

Hatten eure Kinder das beim zahnen auch?
Oder könnte es an der anderen Milch liegen?
Oder ist der Infekt schuld?
Was kann ich machen?


Kann mir irgendjemand helfen?
So langsam verzweifel ich!!!

LG
Carina

Beitrag von ann-mary 21.04.10 - 20:41 Uhr

Hi,

deine Tochter will bestimmt keinen Brei mehr essen, weil der Löffel ihr ihm Mund weh macht (Zahnung).

Sicherlich liegt es auch an dem Infekt/Fieber das deine Tochter keine rechte Lust hat, Brei zu essen. Da zieht sie die Flasche eher vor und ich würde ihr diese auch erstmal weitergeben, bis alles ausgestanden ist.

Warum gibst du ihr nicht Milasan weiter ? Es kann schon sein, dass die neue Milch Bauchschmerzen bereiten. Teste es doch mal aus.

Gegen Zahnung hilft sehr gut das Globuli "Chamomilla D6", 3x2 Glob. tägl.

HG ann

Beitrag von kaka86 21.04.10 - 20:47 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich hab umgestellt, weil ich Babivita bei uns überall bekommen habe und fürs Milsana immer extra zu schlecker musste!
Aber kann ich denn jetzt einfach wieder zurückumstellen oder macht das wieder die gleichen Probleme?

Globuli bekommt sie schon, helfen aber nich wirklich!
Auch das Dentinox hilft nich!

Ich werds erstmal weiter mit flasche auffangen und hoffe mal nicht, dass sie einfach nur keinen Brei mehr WILL!

LG
Carina

Beitrag von ann-mary 21.04.10 - 21:31 Uhr

Ich denke schon, dass es keine weiteren Probleme gibt, wenn du wieder auf Milsana wechselst.

Dentinox ist nur ein Mittelchen was für ein paar Minuten den Schmerz nimmt.

Versuche es doch mal mit Osanit, wenn Chamomilla nicht hilft. Lass dich doch mal in der Apotheke beraten, welche Globulis es noch gegen Zahnungsschmerzen gibt (glaube Belladonna hilft auch, ist von Kind zu Kind verschieden welches Mittel anschlägt).

ann

Beitrag von ann-mary 21.04.10 - 21:33 Uhr

Gibst du die Globulis auch eine halbe Stunde vor bzw. nach dem Essen ? Wenn nicht, dann können sie auch nicht wirken. ;-)

HG ann

Beitrag von kaka86 21.04.10 - 21:37 Uhr

Ja, hab ich!
Chamomilla, Osanit, Belladonne, Pulsatilla!!!

Ich hab alles ausprobiert!!!

Aber vielen Dank für deine Antwort!

Ich befürchte wir müssen einfach ein bisschen abwarten!
Früher oder später wird sie schon wieder brei essen!

Beitrag von diana1101 21.04.10 - 21:36 Uhr

Hi Carina,

setz dich nicht unter Druck.

Versuch ihr den Brei mal kalt zu geben. Johanna ißt wenn sie zahnt, nichts warmes.

Wir haben auch die Bebivita und bisher keine Probleme.

Biete ihr doch mal Fenchl-Anis-Kümmel-Tee an, der hat Johanna immer gut geholfen wenn sie Blähungen hatte.

Im Dezember wie auch jetzt Anfang April hatte sie argen Schupfen..und lehnte auch dann jegliche feste Nahrung ab.
So das sie nur Flasche bekommen hat.
Letztes WE hat Johanna das erstemal Fieber..und den ganzen Tag über nur 130ml Milch und eine ganze Reiswaffel gegessen, mehr nicht.

Biete ihr einfach immer wieder etwas an. Auch eine Flasche..

LG Diana & Johanna *22 Mai 2009