Nachname bei gemeinsamen Sorgerecht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von junimama10 21.04.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

wie ist das bei gemeinsamen Sorgerecht

mit dem Nachnamen?

LG

Beitrag von ira_l 21.04.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

also das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ihr könnt entscheiden, wessen Namen das Kind bekommen soll!

LG Iris mit Nikolas 21 Monate & Krümelchen 15.ssw

Beitrag von isabellsmami 21.04.10 - 20:44 Uhr

könnt selbst entscheiden, welchen namen es annehmen soll... meine tochter hat schon den namen meines jetzigen mannes bekommen, da wir heiraten wollten...
im nachhinein würd ich es nicht wieder machen, da man es nicht so einfach wieder rückgängig machen kann bei einer trennung oder so... und würde es nicht schön finden wenn mein kind den namen des vaters trägt wenn man schon lange nicht mehr zusammen is, und womöglich der vater sich nicht mal mehr ums kind kümmert....

Beitrag von anyca 21.04.10 - 20:53 Uhr

Das ist egal - mein Bruder und seine Partnerin hatten von Anfang an das gemeinsame Sorgerecht, aber das Kind hatte erst mal ihren Nachnamen, erst nach der Hochzeit dann seinen.

Beitrag von 19jasmin80 21.04.10 - 21:00 Uhr

Könnt Ihr wählen, entweder Deinen oder seinen. Aber mit dem gemeinsamen Sorgerecht hat das nichts zu tun.

Beitrag von tessa71 21.04.10 - 22:05 Uhr

Hallo! Ich bin auch eine Juni Mama und war heute mit meinem Freund auf dem Jugendamt. Haben die gemeinsame Sorgeerklärung gemacht und er hat bereits die Vaterschaft anerkannt. Damit ist, egal was bis zur Geburt noch passiert alles verbindlich geregelt. D.h. selbst wenn deinem Freund vor der Geburt irgendwas passieren sollte, was ja keiner hoffen mag, ist dein Kind bereits Erbe ersten Ranges.
Das mit dem Namen haben wir so geregelt, dass unser Sohn erstmal meinen Namen bekommt. Wir haben ab Zeitpunkt seiner Geburt 3 Monate Zeit diesen in den Namen meines Freundes zu ändern. Danach geht das nur noch wenn wir heiraten. Das ist der Stand von heute von der Beamtin. Wie gesagt die Erklärung der gemeinsamen Sorge und die Vaterschaftsanerkennung sind 2 amtliche Beurkundungen und kosten zumindestens bei uns in Rheinland-Pfalz nix. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Liebe Grüsse,
Tessa