Rippenschmerzen hinten links, was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sonntagsmalerin 21.04.10 - 21:02 Uhr

Hallo zusammen,

seit einigen Tagen habe ich Schmerzen im hinteren, unteren Rippenbereich links. Es handelt sich dabei um einen atmungsunabhängigen Druckschmerz - sprich, er ist vor allem präsent wenn man mit der Hand darüber streicht oder leicht drückt.
Bei Drehbewegungen ist der Schmerz auch da, wenn auch etwas leichter. Was kann das sein? Sind das Muskelverspannungen? Was macht man dagegen?
Muss dazu sagen, dass ich ohnehin recht verspannt bin am Rücken, dieses Mal die Schmerzen jedoch direkt auf einem Punkt liegen, und nicht ausstrahlen oder so.

Kann mir jemand weiterhelfen? Will nicht gleich schon wieder zum Arzt rennen, der kennt mich langsam schon auswendig ;-)

Danke und lg
Clarissa

Beitrag von smeltz 21.04.10 - 22:37 Uhr

Hallo Clarissa!
Das dind definitiv Muskelverspannungen!
Ich habe das seit 10 Monaten immer wieder.
Meine Ärztin verschrieb mir Krankengymnastik und die hat erst mal geholfen.
Aber dann kam es wieder.
Ich hatte dann genau Deine Symptome und starke Ischiasbeschwerden und bin dann in ein Rückenpräventives Sportstudio gegangen.
Die Therapeutin dort hat massive Rückenverspannungen und zu schwachen Muskeln am Bauch festgestellt. Und sie meinte, die Verspannungen kämen vom vielen"Das Kind auf den Hüften tragen".
Jetzt mache ich fast täglich zu Hause spezielle Dehnungsübungen und Muskelaufbau, da ich nur 1 Mal pro Woche ins Studio gehen kann.
Vor allem meine Verspannung im hinteren linken Rücken sind mit den Übungen weg.
Hoffentlich war das nicht zu lang für Dich.
Aber amch Dir keine großen Gedanken.
Mit ein biss;-)chen Dehnung geht das alles wieder weg! Kopf hoch!

LG, Teresa mit Hannah(1 Jahr) und Yannick(6 Jahre)

Beitrag von sonntagsmalerin 22.04.10 - 07:54 Uhr

Danke dir für deine Antwort! :-)

Werd mal meinen Hausarzt aufsuchen und mir Krankengymnastik verordnen lassen, wenn es wirklich Verspannungen sind. Ist einfach nix, wenn man so wenig Sport macht #schwitz

Aber beruhigend, dass es doch "nur" Verspannungen sein können. DAs müsste ja in den Griff zu bekommen sein.

Lg
Clarissa