Kann ich jetzt schon den Abendbrei einführen????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sallyy07 21.04.10 - 21:07 Uhr

Jetzt habe ich mal wieder eine frage:

also wir haben den mittagsbrei mit möhren angefangen die er auch sehr gerne isst.
heuet hat er ein ganzes gläschen verpuzt.(so ein 125 G Gläschen) er hat viell.5 löffel übergelassen.
er hat danach auch nur 2 min.an der brust getrunken.

normalerweise sagt man ja wenn eine komplette mahlzeit ersetzt ist beginnt man mit der nächsten.
so ca. nach 1 monat.

ich habe aber abends ein risen großes problem mit meinem süßen..
er wird ca. alle 20-30 min.wach und will an die brust.das ganze geht so an die 2 1/2 - 3 std.danach schläft er erst.er hat auch hunger er nuckelt nicht nur er saugt.

habe es ja auch schon versucht gehabt weil ich eben dachte edas er viell.nur nuckeln möchte und habe ihm den schnuller gegeben....
nein er will trinken und hat meiner meinung nach hunger!

jetzt bin ich am überlegen ob ich nicht den abendbrei einführen sollte dachte das an gries....
ist das aber nicht alles ein wenig zuviel?
ich meine er bekommt grade erst nur möhre wollte übermorgen mit möhre/Kartoffel anfangen.

und dann noch direckt den abendbrei?
auf der anderen seite sagt mir mein gefühl das ich es machen sollte eben weil es mir sagt das er hunger hat.

wie würdet ihr es machen?
bin mal auf eure meinungen gespannt.



LG

Beitrag von co.co21 21.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

um ehrlich zu sein, ich würde es lassen. Es wäre meiner Meinung nach einfach zu schnell, duhast ja gerade erst angefangen mit der Beikost und solltest seinen Magen/Darm nciht überfordern.

zudem ist es leider ein Gerücht, dass die Babys mit dem Abendbrei besser schlafen und besser satt sind. Lara schläft jetzt seit ca. 3 Wochen gut, und den Abendbrei bekommt sie seit dem 20. Januar...im Freundeskreis läuft es meistens genauso.

Vielleicht hab er gerade nen Schub (26-Wochen wäre das glaub ich bei euch) oder er zahnt. Dann kommen leider immer solche Phasen, wo die Kleinen nicht von der Brust wegkommen :-( Da kann man meistens einfahc nur durchhalten.

LG Simone

Beitrag von gummibaer34 21.04.10 - 21:17 Uhr

ich würde lieber in dem alter ne folgemilch geben.
und diese fertigbreie sind teilweise mit zucker oder anderem komischen zeug.
meiner ist 8 mon und ich stille nachts alle 2 std......

Beitrag von co.co21 21.04.10 - 21:26 Uhr

Naja, Folgemilch hat auch zucker drin... ;-)

Beitrag von gummibaer34 21.04.10 - 21:31 Uhr

meine nicht;-)

Beitrag von co.co21 21.04.10 - 21:39 Uhr

Ok vielleicht nicht direkt Zucker, aber zuckerarten haben alle Folgemilch, ausnahmslos...ist ja die Besonderheit von Folgemilch, der höhere Stärkeanteil.
Hab mich blöd ausgedrückt, sorry.

Beitrag von nana141080 21.04.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

dein Kind ist in einer Wachstumsphase.
Das Dauernuckeln abends ist wirklich normal und gut so!

Ich würde den Abendbrei wirklich noch nicht einführen. Warte auf jedenfall noch ein paar Wochen bis er sich an den Mittagsbrei gewöhnt hat.

Und dann fängt man am besten mit Reisflocken und Mumi an:-D

LG Nana

Beitrag von sallyy07 21.04.10 - 21:25 Uhr

Danke für eure schnellen antworten.
dann werd ich es noch lassen.

möchte ihn ja auch niht überfordern.

da heißt es wohl durchhalten.



lg