Baby und Haushalt... wie regelt ihr das??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessipoe 21.04.10 - 21:20 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich würde mal sehr gerne von euch wissen wie ihr euren Tag regelt und einteilt.
Wie macht ihr das mit eurem Haushalt? Also nicht nur mal saugen, abwaschen, Wäsche...
Sondern auch schon mal richtig Staub putzen, was halt etwas aufhält und nicht gleich fertig ist.
Wie macht ihr das mit euren Kleinen???

Louis wird in 3 Tagen 6 Monate alt. Er schläft über Tag nicht mehr viel und will auch viel beschäftigt werden.
Manchmal weiß ich gar nicht was ich erst machen soll. #augen

Bin einfach mal gespannt wie ihr das alles macht.

LG und noch einen schönen Abend!

Jessi

Beitrag von crazydolphin 21.04.10 - 21:24 Uhr

vorhin gabs schon so eine diskussion #zitter

naja staubwischen mach ich nebenbei auf die schnelle wenn die kleine schläft. macht ja kein krach.
den rest eigentlich auch nebenbei... saugen, geschirrspülschine ausräumen mach ich, wenn sie wach ist, weil es eben krach macht. ansonsten beschäftige ich mich nur mit der kleinen wenn sie wach ist und mein freund nimmt mir sehr viel ab. er ist aber momentan zu hause... sonst müsste ich unter der woche auch alles alleine machen

Beitrag von batidadekiba 21.04.10 - 21:31 Uhr

wieso machen soo viele die sachen die Krach machen nur wenn die kleinen wach sind?

Ich mache das alles ebenso wenn meine Maus schläft und sie wird nicht wach davon .


Ich WILL hier natürlich niemanden angreifen mich interessiert es eben warum so viele es so machen .

Lg

Beitrag von crazydolphin 21.04.10 - 21:48 Uhr

weil meine maus wach wird... sie ist zielich empfindlich #schmoll

Beitrag von batidadekiba 22.04.10 - 11:39 Uhr

Ohjeeee
Ne meine ist da sehr unempfindlich aber auch nur denke ich , weil ich es von anfang an so gemacht habe ich habe nicht immer gesagt oh psssst kind schläft :-)

Beitrag von batidadekiba 21.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

Wie mache ich das ?
Ganz einfach: Mia wird so gegen 8:00 uhr wach dann gibt es Flasche.
Nach der Flasche ist Spielzeit dh: ich lege Mia in ihren Laufstall und dort spielt sie alleine eine gewisse zeit, dann habe ich zeit um zu Staubsaugen, wischen, Staubwischen,Küche machen oder was sonst noch so alles anfällt.
Heute war mein Menne zuhause also haben wir uns das geteilt ich habe Fenstergeputzt also ein teil und er hat auf die kleine aufgepasst und dann andersrum.Um 12:00 Uhr gibt es Mittagessen und dann ist Mittagsschlaf dran .
Meist bin ich aber so um 9:00-9:30 uhr fertig und dann ist genug zeit zum Spielen oder sonst was .


Aber es gibt so Tage wo ich mich lieber mit meiner Tochter beschäftige und dann bleibt der Haushalt eben liegen .
Was solls ist eben so .


LG

Beitrag von caskara 21.04.10 - 21:43 Uhr

Deine Tochter spielt so lange alleine, dass du die ganze Wohnung schaffst?#schock

Unsere Motte beschäftigt sich seltenst mal eine halbe Stunde alleine.
Du bist echt beneidenswert.;-)

Beitrag von batidadekiba 22.04.10 - 11:37 Uhr

Ja doch,
sie spielt im Laufstall und dabei schaffe ich meine Wohnung.
Mache jeden Tag und da fällt dann nicht allzu viel an .

Beitrag von mordilla 21.04.10 - 21:38 Uhr

Hallo!

Markus ist gestern 6 Monate alt geworden und ich komme eigentlich tagsüber zu fast gar nix. Muss abends ran. Ich nehm das Tragetuch, aber nicht den ganzen Tag. Dafür ist er mir zu schwer und alles geht eh nicht damit. Bin froh, wenn ich die Wäsche schaffe und koche. Muss aber auch sagen, dass mein Mann sehr viel arbeitet und das im Wechseldienst. Er hat oft 24 Stunden Dienste und das mit dem Abnehmen ist dann so eine Sache. Irgendwann braucht er auch seinen Schlaf. Und dann schläft Markus auch noch grottenschlecht, wenn ich nicht daneben liege und liegt nicht gerne auf der Krabbeldecke. Also bleibt der Haushalt liegen (für ein Jahr oder so :-p).

LG
Andrea

Beitrag von adventicia 21.04.10 - 21:47 Uhr

Hallöchen...
Ja du das ist eine gute frage.... also so richtig Staubwischen machen wir wenn dann zu zweit, weil das einfach leichter ist! Denn wenn man Zwillinge im alter von 5 Monaten zu Hause hat, bin ich schon froh wenn ich so alles andere schaffe! Aber es geht, man wird erfinderisch... und dann läuft das auch!

Lg
Nicole

Beitrag von smurfine 21.04.10 - 22:18 Uhr

In der Küche spielt sie im Laufstall oder auf dem Boden, da seh ich sie dann ja wenn ich koche oder aufräume. Bad, Wohnzimmer und Kinderzimmer läuft ähnlich.
Wenn ich durch´s Haus laufen muß, wie z.B. zum Wischen oder Saugen, dann kommt sie in der Manduca auf meinen Rücken. Das liebt sie mit ihren 9 Monaten immernoch. Als sie noch kleiner war, da war das unser Allheilmittel. Manduca und staubsaugen. Da ist sie IMMER eingeschlafen :-).

LG;
fina

Beitrag von schnucki... 21.04.10 - 22:29 Uhr

ich mache alles mit baby im tragetuch. ausser badezimmer weil ich das immer erst komplett mit badreiniger einsprühe und dann nach ner einwirkzeit alles abwische. das mache ich wenn die kleine schläft. die fenster hat letztens mein mann gemacht weil man fast nicht mehr erkennen konnte obs draussen regnet oder nicht ;-) das einzige was bisher liegenbleibt ist die küchenschränke mal richtig obendrauf und innen zu reinigen. mal sehen wann ich das schaffe.
das meiste (auch was richtig krach macht mache ich wenn die kleine müde wird. sie schläft nämlich super ein wenn ich den haushalt mache. heute ist sie einmal beim saugen und einmal beim boden putzen eingepennt. sie wiegt 9 kilo aber wenn man sie fast immer trägt wächt doch die muskulatur mit und dann ist das kind auch nicht so schwer im tuch.
lg schnucki& baby6 monate

Beitrag von cherry19.. 21.04.10 - 22:42 Uhr

meine kleine is 9 monate, mein großer seit HEUTE 3 jahre :-)

ich mach kleinigkeiten mit ihnen zusammen und große sachen, wenn sie abends im bett sind. mein tag beginnt mit beiden morgens halb acht und beide schlafen ab ca. 19:30 Uhr. wäsche zusammenlegen kann ich erst danach und staub putzen auch erst dann. meist bin ich dann gegen 21 uhr mit allem fertig.

es ist megaanstrenged. aber so is das halt. hab ja auch zwei goldstückchen dafür :-)

Beitrag von andrea761 21.04.10 - 22:45 Uhr

Also unser Tag beginnt um 6Uhr-da mache ich Frühstück und Brote für meinen Mann für die Arbeit und füttere die Hunde und räume auf, mache ne Maschine Wäsche während Lia (fast 6Mon.) spielt. Danach gehe ich duschen und dann wird Lia gewaschen und fertig gemacht. Danach gehts ab ins TT und es wird gesaugt und gewischt. Danach schläft oder spielt Lia, während ich frisch koche.Danach ist mit den Hunden spazieren gehen angesagt ca 1 1/2-2Std. danach ist die Wäsche fertig und muß gefalten werden und dann gehen wir einkaufen (jeden 2ten Tag) und dann wird gekuschelt und gespielt bis so gegen 18.30Uhr wieder mit den Hunden spazieren gehen angesagt ist (ca1 Std.) dann wird Lia bettfertig gemacht und wir kuscheln und spielen noch etwas. Wenn sie dann gegen 21.30Uhr schläft räume ich noch etwas auf und wische kurz durchs Bad.
Da wir knapp 400qm Wohnfläche haben und 2haarige Hunde kommt zusätzlich noch 2 mal die Woche eine Putzhilfe, die auch die Fenster reinigt und halt alles macht was ich dann nicht geschafft habe. Ganz alleine würde ich das alles nihct schaffen.
Lg
Andrea

Beitrag von yarina 21.04.10 - 22:51 Uhr

Erstmal vorab: Ich finde es immer wieder interessant, dass Mütter mit nur 1 Kind immer "rumjammern", dass sie den Haushalt nicht mehr schaffen (ist nicht böse gemeint).

Mütter mit mindestens 2 (oder auch mehr Kindern) haben eigentlich noch viel weniger Zeit für den Haushalt, bekommen das aber deutlich besser geregelt.

Wie wäre es, wenn du das Staubwischen etc. auf das WE verlegst und deinen Mann/Freund/Partner mit dem Kleinen raus schickst ?

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von andrea761 21.04.10 - 23:17 Uhr

Naja ich denke das kommt auch immer auf die größe der Wohnung oder des Hauses an. Ich bin schon ohne Kind gerade mal so hingekommen mit meinem Haushalt und meinen 2 großen Hunden, aber jetzt mit Kind ist es fast nicht mehr machbar knapp 400qm in Schuß zu halten-dafür hat der Tag einfach zu wenig Stunden.
Aber ich gebe dir Recht es gibt genug Mütter, die 100qm und Kind ohne Hund oder anderen Tieren nicht schaffen bzw. sagen, daß sie es nicht schaffen-das kann ich auch nicht nachvollziehen.
Lg
Andrea

Beitrag von yarina 21.04.10 - 23:23 Uhr

Naja, ich hab auch eine 140 m² Wohnung mit 200 m² Garten. Ist also auch nicht wirklich klein, auch wenn es deutlich kleiner ist als bei dir.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von andrea761 21.04.10 - 23:29 Uhr

Aber dafür hast du auch zwei Kinder und ich denke in diesem Alter kommt man auch nur schwer zur Hausarbeit oder?
Ich habe den Vorteil, daß ich die Maus noch ins TT setzen kann und meine Hände frei hab und die Hunde machen keinen Unsinn wenn sie unbeobachtet sind ;-)
Bin mal gespannt wie es wird, wenn wir ein zweites Kind haben...wollen nämlich bald wieder anfangen zu üben #verliebt
Lg
Andrea

Beitrag von yarina 22.04.10 - 11:30 Uhr

Eigentlich komme ich ganz gut zur Hausarbeit. Wenn ich in der Küche zu tun habe, krabbelt die Lütte um mich herum, außer beim Spülmaschinen ausräumen. Da muss sie außerhalb der Küche bleiben (Türgitter). Beim Staubsaugen z. B. verfolgt sie immer den Staubsauger oder setzt sich drauf und lässt sich ziehen. Wenn ich zum Wäsche waschen in den Keller muss, setze ich sie entweder in den Laufstall oder ich wasche in der Zeit, in der sie schläft.

Der Große hilft im Haushalt schonmal mit (auf freiwilliger Basis) und wenn er keine Lust dazu hat, geht er spielen oder Fernsehen.

Viel Spaß beim Üben und ich wünsch dir, dass es schnell klappt.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von andrea761 23.04.10 - 15:33 Uhr

Danke :-D ich hoffe auch das es nicht allzulange auf sich warten läßt!
Na das hört sich ja gut organisiert an-so große Sorgen mache ich mir auch nicht, daß ich nichts mehr hinbekomme-ich denke,daß ist ne Frage der Zeit bis man sich dann an 2Kinder gewöhnt hat und der Alltag eingekehrt ist und es gibt ja zum Glück gute Tragehilfen.
Lg
Andrea