Frage zu Babys in BEL!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von seni81 21.04.10 - 21:25 Uhr

Hallo zusammen,

ich komme aus dem SS-Forum und habe mal ein paar Fragen an Mamis deren Babys in BEL lagen.

Also mein Bauchzwerg liegt in BEL und derzeit scheint es so, dass er sich nicht drehen will. Er sitzt starr in seiner Position.

Ich habe gehört, dass die Babys öfter Hüftprobleme haben? Stimmt das? Da ich vorbelastet bin habe ich Angst deswegen.

Bekommt man auch normal Wehen? Bzw. kann das Kind auch so in das Becken rutschen. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Po dann tiefer rutscht?

Ach man echt blöd.


Danke schonmal LG Seni

Beitrag von christel78 21.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo Seni,

meine Maus lag in BEL. Habe mich deswegen für einen Kaiserschnitt entschieden. Das war für mich persönlich die beste Entscheidung. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Meine Süße ist nicht ins Becken gerutscht und Wehen haben wir aufgrund des Kaiserschnitts gar nicht abgewartet.

Allerdings kann ich Dir sagen, dass sie keinerlei Hüftprobleme hat.

LG und alles Gute!
Christel

Beitrag von batidadekiba 21.04.10 - 21:35 Uhr

Hallo,
meine lag in BEL .
ich kann definitiv sagen das man wehen bekommt ;-)

Hüftprobleme haben wir bisher nicht .
Wir hatten mit den Füßchen probleme die waren eingeknickt hat sich aber wieder gelegt mit massage.

Ich habe mich durch die BEL für einen KS entschieden für uns war es die beste entscheidung denn meien Maus hatte die NBS 2x straff um den hals gewickelt und das wäre böse ausgegangen und auch weder po noch beine waren so das es auf natürlichem wege geklappt hätte.

Aber mach dich nicht verrückt lass es auf dich zu kommen wird alles gut
ein bisschen hast du doch auch noch kann noch viel passieren, gibt auch babys die sich noch unter der Geburt gedreht haben .

lg

Beitrag von annleo 21.04.10 - 21:37 Uhr

Hallo Seni!

Meine Kleine lag auch in BEL und ich hatte einen geplanten Kaiserschnitt.

Bei der U3 hatte man eine nicht ganz reife Hüfte festgestellt, die Werte waren minimal unter der Norm.
Deshalb bekam sie sicherheitshalber eine Schiene für 6 Wochen......
Danach war alles supi!
Die Schiene hat sie nie gestört! #freu

Leider habe ich auch erst später gelesen, dass bei BEL öfter die Hüfte nicht o.k. ist.......
Man sollte da am besten direkt nach Entbindung einen Ultraschall machen!

Alles Gute! #klee

#sternannleo#stern

Beitrag von kaykay86 21.04.10 - 21:41 Uhr

Hallo!

Meine Kleine lag von Anfang an in BEL. Und sie ist mit dem Po etwas tiefer gerutscht. Ich hatte einmal starke vorwehen und dann nichts mehr außer mal bisschen ziehen hier und da... Allerdings waren das scheinbar schin wehen, denn am Tag des Kaiserschnitts wurdne im KH schon gute Wehen festgestellt. Die Kleine hätte also nicht mehr viel länger gewartet.;-)

Wegen den Hüftproblemen: Ich habe auch viele Fälle in der Familie und daher gleich nachgefragt. ABER GOTT SEI DANK: Sie hat bis heute nichts mit der Hüfte! :-D Also mach dir keine Sorgen!!!

Alles Gute für die Geburt!

KayKay

Beitrag von dilekaslan88 21.04.10 - 21:41 Uhr

hey,

also meine keine lag auch in BEL..

wir haben uns auch für einen Kaiserschnitt entschieden.. ich fand einfach das die Risiken bei einer normalen Geburt viel zu hoch sind...

aber ich kann dich auch beruhigen, Nalan hatte keinerlei Hüftprobleme alles bestens gewesen...

GLG Derya+Nalan(20Wochen alt)#verliebt

Beitrag von ybiab 21.04.10 - 21:43 Uhr

Hi,

mein Sohn ist auch nicht ins Becken gerutscht, er lag anfangs lange in BEL, dehte sich ein paar Wochen vor Termin in die optimale Postion, sank aber trotz Senkwehen nicht und drehte sich dann 4Tage vorm Termin in SL2. Er wurde dann einen Tag nach Termin per Kaiserschnitt geholt mit einem KU von 37cm. Die Ärzte im KH haben mir zum KS geraten, mein Gyn war da leider etwas langsam, hätte er mir vorher gesagt das sein Kopf so groß bzw mein Kind so groß wird und mich früher ins KH geschickt wäre die Geburt eingeleitet worden und der KS wäre mir ersparrt geblieben! Ich fands furchbar und nach 11 Monaten ist mein Bauchgefühl noch immer teilweise taub.
Also Senkwehen hatte ich, normale wehen bekommst du dann auch und je nach größe von Kind und Becken klappt eine normale Geburt trotzdem.
Es gibt aber auch Hilfen zum drehen, frag mal deine Hebi danach, Moxen, mit der Taschenlampe über den Bauch leuchten nach unten und so eine Art Brücke (Gymnastikübung).

Beitrag von moehre502 21.04.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

meine Maus lag von Anfang an in BEL und sie hat sich nicht mehr gedreht #schmoll. Wir haben uns für nen KS entschieden, obwohl ich sehr hin und her gerissen war. Am Ende fand ich, es war eine gute Entscheidung.
Unsere kleine Maus ist nun fast 1 Jahr alt #schock (wo nur die Zeit hin ist), und wir hatten nie Hüftprobleme.
Mach Dich also nicht verrückt und entscheide die Geburt mit Deinem #herzlich, es wird die richtige sein.

Hab gesehen, das Du PLZ 09... hast. Wo kommst Du her. Ich habe 09577.

Lg und noch eine schöne Rest#schwangerschaft.
Katja mit Leonie fast 5 Jahre und Lucie fast 1 Jahr#huepf#huepf#huepf#sonne

Beitrag von seni81 21.04.10 - 21:58 Uhr

Hallo Mädels,

ich danke Euch für Eure schnellen Antworten. Mal sehen wie sich mein Bauchzwerg entscheidet.

Kann man eigentlich im US sehen ob die Nabelschnur um den Hals liegt?


LG Seni

Beitrag von bibabutzefrau 21.04.10 - 22:22 Uhr

ich habe 2 BEL Kinder und ich kann dir flüstern dass die sehr wohl ins Becken rutschen.und sogar aus dieser Position geboren werden können.

Beide haben keine Hüftprobleme.

Beitrag von chibimoon 21.04.10 - 23:22 Uhr

Meine Tochter lag auch in BEL.
In der 30. Woche lag ich mit Vorwehen im Kh , also Wehen hat man defenitiv!

Sie wurde dann bei 36+0 per Ks auf die Welt geholt. Sie saß wie ein kleiner Bhudda fest mit dem Po im Becken .

Hüftprobleme haben wir keine , hatten am Anfang auch nur die Probleme das die Füße so eingeknickt waren , das hat sich aber mit der Zeit von selbst wieder eingestellt. Sollte halt beim wickeln schonmal bisschen unter den Füßen kitzeln mehr nicht.

Chibimoon