Bin manchmal einfach ungerecht zu meinem Kind

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ich_und_ich 21.04.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

manchmal wenn ich unter Strom stehe, bin ich echt richtig ungercht zu meiner Kleinen (3,5 Jahre) ..

ich weiß nicht wie ich das abstellen soll, aber mir tut es dann später auch immer leid..

Sage ihr dann immer das es mir leid tut und warum ich jetzt grad so reagiert habe, dass es falsch war usw.. aber ich habe dnan oft so ein megaschlechtes Gewissen, hab Angst, sie nimmt dann irgendwie Schaden?

Ich bin hlat schon eher uhig und besonnen, aber in so Stress-Momenten dann werde ich schonmal eher laut, wenn ich zum Beispiel morgens zur Arbeit muss und sie ewig rumtrödelt, ich weiß ja sie ist noch ein kleines Kind usw.

Wie gesagt im Nachhinein tut es mir dann auch immer leid.

LG

Beitrag von cherry19.. 21.04.10 - 21:31 Uhr

ja, das kenn ich auch von mir.. manchmal denk ich dann, ob er n glückliches kind is? aber dann kommt von ihm: mama, ich liebe dich.. und da weiß ich, dass ne mama einfach nicht unfehlbar ist und auch schlechte momente hat. wir sind doch auch nur menschen!#liebdrueck

Beitrag von ich_und_ich 21.04.10 - 21:48 Uhr

Danke .. das hilft ..

LG

Beitrag von emeliza 21.04.10 - 21:42 Uhr

Mach dich nicht verrückt. Das geht wohl den meisten Mamas so. Ich bin auch oft ungerecht bzw. zu ungeduldig, wenn es stressig wird, das ist doch normal. Ich habe nicht das Gefühl, dass meine Kinder darunter leiden.

Sieh es doch mal anders: Das ist auch eine Vorbereitung auf das Leben. Das ist nunmal auch nicht immer gerecht.

Wichtig finde ich nur, dass man hinterher mit den Kindern darüber redet und sich auch bei ihnen entschuldigen kann.

LG Sandra

Beitrag von ich_und_ich 21.04.10 - 21:49 Uhr

Danke ..hast Du ja eigentlich auch Recht #hicks

LG

Beitrag von michi0512 21.04.10 - 21:46 Uhr

erinnerst du dich daran wie es war, als du eine nacht vorm geburtstag oder weihnachten nicht schlafen konntest?

wie es war wenn deine socken beim anziehen IMMER verkehrt herum waren?

wie es war als die rieeesen portion auf dem teller kein ende nahm?


wie es war zu denken: sind die schuhe nun richtig oder falsch herum?

wie es war pipi zu müssen während die puppe nach mama schreit?

wie es war ein eis haben zu wollen aber mama hat "nein" gesagt?

wie eeeewig es dauerte bis endlich das bein in der richtigen seite der hose landete?

wie ewig lange das lästige zähneputzen dauerte?









frei von fehlern sind wir nicht. wir reagieren oft über weil wir einfach VERGESSEN haben wie es ist kind zu sein. die aufgaben jeden tag, die herrausforderrungen etc.

werd ein bisschen mehr kind und du wirst wieder ruhiger!

glg und ALLES gute.

Beitrag von ich_und_ich 21.04.10 - 21:50 Uhr

"werd ein bisschen mehr kind und du wirst wieder ruhiger! "

werds versuchen :-)

Danke LG

Beitrag von cherry19.. 21.04.10 - 22:03 Uhr

oh, ne schöne antwort. hab richtig gänsehaut. ich werd den ratschlag mal auch annehmen und mal mehr wie ein kind denken. ich denke, das hilft oft ungemein :-)

Beitrag von kleinerbaer05 21.04.10 - 22:07 Uhr

Eine wirklich schöne Antwort!

Ich hab wirklich ne Gänsehaut und Tränen in den Augen #schein

Warum ist man als Erwachsener nur manchmal so doof und verbohrt..?

Ich tu meinen Kind auch manchmal unrecht, nur weil ich von irgendwas oder -wem genervt oder gestresst bin...

Ich hoffe, ich kann ein bisschen meht Kindsein!!!

DANKE vielmals!!!

LG
Sonja

Beitrag von lisasimpson 22.04.10 - 08:23 Uhr

oh- schön geschrieben!
Danke

lisasimpson

Beitrag von viva-la-florida 22.04.10 - 12:22 Uhr

Das ist etwas, was wir - glaube ich - fast alle beherzigen sollten.

Lieben Dank für die Erinnerung #blume
Katie

Beitrag von dupsimaus 21.04.10 - 22:31 Uhr

Hallöle!

Ich habe da mal ein tolles Buch gelesen wie man Kind sein kann und dem eigenem Kind dadurch näher ist:

von Sabine Bohlmann "Ein Löffelchen voll Zucker und was bitter ist wird süß"

Es ist kein pädagogisches Fachbuch sondern hilft eher gegen "Elternblockaden"!

;-)

LG Yvonne

Beitrag von cherry19.. 21.04.10 - 22:38 Uhr

ey, cool.. ich glaub, das kauf ich mir. danke!

Beitrag von mudda 22.04.10 - 09:13 Uhr

Hallo

das Buch hab ich zu Hause und schon einige der Dinge dort umgesetzt, vor allem die Gefühlschaos-Box.

Gemeinsam mit der Großen gebastelt und oft genutzt :-)

VG

mudda

Beitrag von jacky1983 22.04.10 - 09:31 Uhr

http://www.wege-aus-der-bruellfalle.de/teil1_die_bruellfalle.php