Gegen 10 Uhr wecken? 5 Wochen alt

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von triumphinchen 21.04.10 - 21:33 Uhr

hallo,
unsere Maus ist 5 Wochen alt, und schläft neuerdings schon mal 7 Std. durch, allerdings von 18 oder 19 Uhr an.
Eine Bekannte riet mir, die kleine gegen 10 oder 11 Uhr fürs Fläschchen und Wickeln zu wecken damit sie dann eventuell durchschläft.
Was meint ihr dazu? Macht das Sinn?
Wir haben das einmal ausprobiert, in dieser Nacht hattte es aber nicht geklappt.

Triumphinchen mit Paula

Beitrag von bieni-maja 21.04.10 - 21:36 Uhr

10 Uhr ... meinst du bestimmt 22 Uhr ... würde ich nicht machen .... die Kind holen sich was sie brauchen und wenn es schlaf ist .... hab unseren auch einfach schlafen lassen ....

Beitrag von triumphinchen 21.04.10 - 21:47 Uhr

Ja klar, ich meinte natürlich 22 Uhr.
Danke für Eure Antworten, das bestätigt auch meine Meinung.

LG
Silke

Beitrag von tina73... 21.04.10 - 21:40 Uhr

Ich würde es nicht tun.Kinder haben ihren eigenen Rythmus.Der stimmt leider nicht immer mit unserem über ein.
Sie schlafen wenn Sie müde sind,sie Essen wenn hunger haben.
Ich denke nicht das man da eingreifen soll.
Noch herzlichen Glückwunsch zur Maus.
L.g Tina

Beitrag von anatoli 21.04.10 - 21:41 Uhr

Hi,
nein, wecken würde ich sie auf gar keinen Fall. 7 Stunden schlafen ist doch schon mal der erste schritt zum Durchschlafen. Und überhaupt darf man bei 5 Wochen alten Babys noch nicht ans Durchschlafen denken. Die haben noch ihren eigenen Rythmus. Es kommt ganz von selber.
LG
Anatoli

Beitrag von aita91 21.04.10 - 22:44 Uhr

Hallo!
Mein Mann hat das bei unserem Sohn auch vorgeschlagen "damals". Ich hab ihn dann gefragt, ob ich ihn auch nachts mal wecken sollte um ihm was zu essen anzubieten. :-p Wollte er nicht.
7 Stunden sind doch super. Genieß es!
Viele Grüße!

Beitrag von katejones 22.04.10 - 00:10 Uhr

Also ich an deiner Stelle würd sie abends wickeln und dann im Schlaf später Fläschchen geben (klappt bei unserem super!) - aber nicht wecken. Wenn sie den Schlaf braucht, lass ihn ihr, sie holen sich, was sie brauchen!
LG,
Miri #stern

Beitrag von puffel0805 22.04.10 - 09:26 Uhr

Hallo Paula,

wir machen es so wie deine Bekannte. Maja (9 Wochen)geht um 19.30 ins Bett und schläft dann auch schnell ein.

Um 22.30 Uhr gibt mein Mann ihr noch eine Flasche, die sie im Halbschlaf trinkt. Dann schläft sie sofort weiter und die Nacht ist gerettet. Dann kommt sie erst wieder gegen 7.30 Uhr.

Für uns ist das so optimal. Probiere es doch einfach aus.

Früher meldete sie sich dann immer gegen 4.00 nocheinmal. Jetzt wird sie gegen 4.00 kurz wach und ihr reicht ein Schnulli ohne Flasche.

LG Anett

Beitrag von co.co21 22.04.10 - 23:27 Uhr

Totaler Quatsch, in dem Alter haben die Kleinen noch nicht den Rhythmus, fütter sie einfach nach Bedarf!

Der Schlafrhythmus wird sich eh noch ca. 100 mal ändern ;-)

Ich meine, du wolltest ja auch nicht zum essen geweckt werden in der Nacht ;-)

Beitrag von kathrincat 23.04.10 - 20:00 Uhr

bringt rein überhaupt nichts, da dein kind da nicht hunger hat, sonst würde es was wach werden.