6 Monate und 32 Monate und soooo anstrengend...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sammy75 21.04.10 - 21:49 Uhr

Hallo zusammen,
Jonathan ist jetzt 6 Monate alt und im Moment sind unsere Tage und Nächte echt beschi..en. Zudem ist er mal wieder erkältet. Er will tagsüber nur auf den Arm, Manduca oder Tragetuch findet er total doof. Problem ist nur der große Bruder, der auch gerne Aufmerksamkeit hätte. Ich bin schon so gereizt durch den Schlafmangel(alle 2 Stunden oder öfter) das ich Max öfter anschreie :-(. Hab ein ganz furchtbar schlechtes Gewissen deswegen. Vor allem da sich schon die Auswirkungen zeigen. Bücher zereissen, Schubladen rausholen und zerlegen, unheimlich bockig sein. Aber ich komm einfach nicht raus aus der Nummer. Mein Mann ist auf Geschäftsreise in New York und muss so viel Arbeiten. Wenn es ganz schlimm wird springt die Oma ein, aber sobald wir wieder zusammen sind fängt das ganze schon wieder an. Die beiden treiben mich in den Wahnsinn im Moment. Hoffe das wird mal wieder besser und es ist nur eine Phase...

LG Steffi mit dem schlaflosen Jonathan(tags wie nachts...6 Monate) und dem bockigen Max(der gar nix dafür kann und nur eine unfähige Mutter hat :-( 32 Monate)

Beitrag von raeuber-tochter 21.04.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

du bist nicht unfähig, sondern allenfalls mit der Situation zur Zeit überfordert.
Lass dir sagen, dass es den meisten Müttern so geht(mich eingeschlossen). Es ist wirklich hart mit wenig Schlaf Gelassenheit an den Tag zu legen.
Das ist aber ein Phase, die auch bald wieder vorbei ist, dann wird es wieder besser.

Vielleicht kannst du ja auch mal was alleine mit dem Großen machen, wenn die Oma aufpasst. Dann sieht dein Sohn, dass du ihm,trotz allem, wichtig bist und es wird etwas leichter. Vorallem rede mit ihm und sage ihm auch, dass es für dich nicht schön ist,wenn du ihn anschreist.

Ich wünsche dir viel Gelassenheit und Kraft bis sich deine Situation entschärft hat.

Beitrag von manscho 21.04.10 - 22:08 Uhr

Hallo#liebdrueck,.

unsere Kinder sind in etwa gleich alt (8 Monate, 33 Monate) und ich kann es teilweise nachvollziehen wie Du Dich fühlst. V.a. das schlechte Gewissen dem Großen gegenüber...ich schrei nicht viel aber manchmal fällt es mir seeeehr schwer ruhig zu bleiben und es gibt doch mal nen Anschiß#schein, zB wenn die Große dem Kleinen gerade auf den Kopf steigen will#schock

Zum Glück ist mein Kleiner sehr pflegeleicht und kann sich lange selber beschäftigen, rumkrabbeln, spielen, der Großen hinterher:-D

Es ist bestimmt nur eine Phase die wir durchstehen müssen. Kannst Du den Kleinen vielleicht mal ein paar Stundenbei der Oma lassen und Dich ausschließlich dem Großen widmen?

Ich denke spätestens wenn die Kleinen richtig mobil werden wird es etwas besser, dann streiten sich die Kinder aber Du musst wenigstens nicht mehr so schwer tragen und kannst evt mehr schlafen;-)

LG manscho

Beitrag von salo81 22.04.10 - 07:48 Uhr

Guten Morgen Sammy,

meine Kids haben einen ähnlichen Abstand, sind aber jetzt schon älter (2,5 und 4,5).

Ich würde den Kleinen einfach immer wieder in den Manduca/Tuch tun. Hast du es schonmal auf dem Rücken versucht? Ich hätte diese Zeit ohne meine Trage (ich hab den Ergo) nicht überlebt, gerade auch draußen, wo du den Kleinen jetzt vielleicht noch nicht auf den Boden lassen willst.
Immer auf den Arm, da gehst du doch kaputt.
Meine Tochter hatte auch Phasen, da wollte sie nicht in den Ergo, aber die mußte halt.
Das hört sich jetzt so schlimm an, aber nach 5 Minuten bzw. wenn ich dann laufe, ging das dann schon.

Dann hast du auch vorn die Hände frei für den Großen.
Ich war viel auf dem Spielplatz, spazieren im Wald ect.
Die Kleine hatte auf dem Rücken was zu sehen und der Große hat Stöcke gesucht ect.
Oder Schaukel anschieben geht auch wenn du den Kleinen auf dem Rücken hast.

Viel Erfolg und liebe Grüße
Salo