Wieviele "Liegemöglichkeiten" braucht man denn nun?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von littlesnail 21.04.10 - 22:04 Uhr

...mit "Liegemöglichkeiten" meine ich Stubenwagen, Beistellbett, Kinderbett, Schaukelwiege...etc. Wieviel davon brauch man denn nun??

Wir haben ein Gitterbettchen im KiZi, einen Bollerwagen für die Stube und ggf. auch für die Terasse und eine Leander Hängewiege für die erste Zeit im Schlafzimmer. Ist das genug oder "brauch" man (Kind) noch mehr??

Wünsche Euch Mädels noch einen schönen Abend!!
Liebe Grüße littlesnail mit Mini Zicklein (29+0);-)

Beitrag von haferfloeckchen 21.04.10 - 22:16 Uhr

Das wird wohl reichen ;-)

Wir werden das Bettchen im Schlafzimmer haben und im Wozi dann den Stubenwagen für die ersten paar Wochen. Das wars. Hängewiege oder Laufstall hatten wir letztes mal nicht, und brauchen wir auch diesmal nicht.

Lg

Beitrag von diana1101 21.04.10 - 22:21 Uhr

Huhu,

wir hatten am Anfang den Kinderwagen für´s Wohnzimmer und Terasse.
Später gab es im Wohnzimmer den Laufstall und für draüßen weiterhin den Kinderwagen.
Da Johanna von Anfang an in ihrem Zimmer geschlafen hat, hatten wir noch einen Wiege.

Das hat bis heute gereicht.

LG Diana & Johanna -ab morgen 11 Monate alt

Beitrag von norii 21.04.10 - 22:21 Uhr

Erst mal dir auch noch einen schönen Abend :)
Also Connor fast 3 Monate hat am anfang bei uns im Bett gesschlafen ja ja ich weiß soll man nicht wollte aber nicht in der wiege schlafen :( dann habe ich ihn in seine hartschalen tasche von emmaljunga reingelegt ( soll die einzige sein wegen den großen luftlöchern unten drunter) weil wenn er geschriehen hat ich mich nur zu ihn meinen arm hängen lassen :)
jetzt schläft er in seiner wiege aber nur weil das nestchen umgeklappt ist und er mich sehen kann :)
Haben einen laufstall oberste stufe wo er am tag drinne liegt.. wann ich ihn alleine schlafen lasse in seinen kinderzimmer im gitterbett ???

Also ich würde sagen du kannst so viel kaufen wie du möchtest aber ob dein kind auch drinne liegen bleibt ist die andere sache :) connor will nicht mehr so lange in seinen laufstall liegen trotz spielzeug zu langweilig :D nehme im jetzt in den marsupi mit :)

probiere es einfach aus :)

Beitrag von miss-lacrima 21.04.10 - 23:31 Uhr

"Brauchen" tut man definitiv eigentlich NIX :-D

Nachts lage Madame bei uns im Elternbett weil sie das schöne huebsche Gitterbett verschmähte.
Tagsüber auf einer dicken Decke auf dem Boden oder bei den Großeltern im Stubenwagen o. Laufstall (die haben beides angeschafft weil sie einen Hund haben der eventuell über das am Boden liegende Kind "gestolpert" wär ;-) ...)

Achja, Mittagsschlaf hat sie auch im großen Bett gemacht, oder auf dem Arm, oder auf einem Kissen neben mir auf dem Sofa oder im Tragetuch. Ab und an konnte sie auch mal schlafend ins Bett gelegt werden.

Will damit sagen, notwendig ist das alles nicht. Aber huebsch schon #verliebt Wir hatten eben einfach zu der Zeit keinen Platz für sowas...

Gruß,
Jenny

Beitrag von canadia.und.baby. 21.04.10 - 23:42 Uhr

Wir haben ein Kinderbett und eine Wiege und im Wohnzimmer liegt eine Wolldecke.

Beitrag von binci1977 21.04.10 - 23:51 Uhr

HallO!

Mein Kinder hatten immer "nur" ein Gitterbett und einen Babywipper, den ich überall mithinnehmen kann.


Das andere Zeug habe ich nie gebraucht.

Auch auf der Couch können die am anfang super liegen.


LG Bianca 38.SSW

Beitrag von andrea87 22.04.10 - 07:26 Uhr

Hallo,

also wir haben bzw. werden haben;-) sein Babybett an unseres drangestellt im Schlafzimmer. Für Wohn-, Kinderzimmer, Flur und Bad nen Stubenwagen und in die Küche stellen wir das Laufgitter -> haben zwar auch nur ne 3 Zimmer Wohnung diese ist aber ziemlich groß.

Die Sachen hatten wir bei Mika auch und auf das Laufgitter möcht ich nicht verzichten, dafür kaufen wir diesmal keine Wippe:-p

LG Andrea & Mika (*22.07.07) & Lars (ET 29.07.10)

Beitrag von getmohr 22.04.10 - 07:27 Uhr

also wir wohnen über drei Etagen. Oben im Schlafzimmer steht eine Babywiege, in der Mitte ist das Kinderzimmer inkl Bettchen, unsere "Große" ist mit 4 Monaten ins eigene Zimmer umgezogen und hat von Anfang an tagsüber mindestens ein Schläfchen in ihrem Zimmer gemacht.

Im Wohnzimmer hatten wir letzes ma einen Stubenwagen, aus Platzgründen haben wir uns aber diesmal für eine hänge Babyhängematte entschieden.

Beitrag von kra-li 22.04.10 - 08:54 Uhr

da habt ihr schon mehr als genug...
wir hatten das bett im kizi und einen wipper...
ich finde höhenverstellbare laufgitter toll, erst zum ablegen oder so und später eben als laufgitter...
extra stubenwagen oder so ist quatsch, außer als bett vor dem bett....
und für draußen ist ja der kinderwagen....

Beitrag von cooky2007 22.04.10 - 09:40 Uhr

Wo willst du denn noch Liegemöglichkeiten aufbauen?
Wir haben das baby bay im Schlafzimmer, gegebenenfalls kann ich die Kleine im KiZi auch ins Gitterbett vom großen Bruder legen.
Außerdem Laufstall im Wohnzimmer, da kommt anfangs noch die Softtasche vom KiWa rein, dan ist es kuschliger.
Für die Zeit ab 3 Monaten habe ich dann für die Küche eine Wippe, wenn ich koche. Und dann jeweils eine Krabbeldecke im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer, aber auch das erst ab ca. 3 Monaten.

Beitrag von kathrincat 22.04.10 - 09:57 Uhr

im kinderzimmer hatten wir ein babybett, in der küche dan chicco polly 2-1 der hat eine liegeposion wie eine wippe, sonnst haten wir eine dicke decke auf den fussboden.

Beitrag von berry26 22.04.10 - 11:11 Uhr

Hi,

das reicht vollkommen. Bei uns gibt es nur ein Gitterbett und einen Laufstall fürs Wohnzimmer. Für Garten und Terasse haben wir unseren Kinderwagen.

LG

Judith

Beitrag von 19jasmin80 22.04.10 - 11:20 Uhr

Wir haben nen Stubenwagen der im Schlafzimmer für den Anfang steht oder tagsüber im Wohnzimmer und das Gitterbett im Kinderzimmer. Mehr brauchen wir nicht.

Beitrag von succubus 23.04.10 - 17:02 Uhr

Das klingt nach extrem viel.
Also wir haben ein Gitterbett im Kinderzimmer, ein sofort nachgekauftes Beistellbett am Elternbett und ne Decke auf dem Boden (anfangs auf dem Sessel) in der Stube.
Auf dem Balkon liegt sie dann meist in der Schale vom Kinderwagen.
Die ist auch irre praktisch wenn man mal duschen muß oder so und das Kind nicht alleine sein mag. Einfach danebenstellen. Außerdem hat man nicht so irre viele Möbel rumstehen.