Auch wenn es doof ist

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von n-elke 21.04.10 - 22:08 Uhr

Hallo zusammen,

muss mich jetzt mal ausheulen. Sonst versteht mich keiner!
Hatte heute mit meiner Maus Spielgruppe und da verkündete eine das sie wieder schwanger ist (12SSW). Eine andere ist bereits schwanger.
Ich musste vor 2,5 Wochen mein #stern gehen lassen. Wäre jetzt in der 15 Woche. Ich dachte ich könnte damit umgehen, dass auch andere um mich herum schwanger werden, da ja bereits eine andere aus der Spielgruppe wieder schwanger ist, aber es gab mir so einen Stich ins Herz. Als ich zuhause war hab ich wieder nur geheult. Dachte ich hätte die schlimmste Zeit überstanden und könnte wieder nach vorne blicken, aber da hab ich mich wohl getäuscht. Ich hab mir dieses Baby so sehr gewünscht und es tut mir so weh, dass ich es hab gehen lassen müssen.

Sorry für mein #bla
Aber weiß nicht wen ich mich sonst anvertrauen soll!

Lg
Elke

Beitrag von colli 21.04.10 - 22:48 Uhr

Hallo Elke!

Lass dich mal #liebdrueck

Ich kann dich verstehen, meine FG liegt nun schon über ein Jahr zurück, und noch bis heute kann ich schlecht damit umgehen, dass alle anderen um mich herum ss sind.

Teilweise ist auch ein bisschen Neid dabei. Ich gönne es den anderen von Herzen eine schöne ss zu haben und gesunde Babys zu bekommen. Aber ich fühle mich dann wie ein Versager, suche noch bis heute die Schuld bei mir, dass ich mein Baby verloren habe.

Ich versuche mich so weit wie es geht, von Schwangeren abzuschotten, damit ich diesen Schmerz nicht ertragen muss, wenn alle anderen andauernd davon berichten, wie toll doch alles ist.

Ich denke, das wird sich bei mir auch erst geben, wenn ich selber wieder ss bin und ein gesundes Kind bekomme. Aber aus beruflicher Sicht, werden noch ein paar Jahre vergehen, bis es s weit sein wird.

Wünsche dir alles Gute!

Lg Colli!

Beitrag von n-elke 21.04.10 - 23:41 Uhr

Ja das mit dem von Schwangeren fern halten ist ja leider bei mir nicht so einfach, möchte ja weiterhin meiner Tochter die Spielgruppe ermöglichen.
Du hast die Gefühle ausgesprochen die ich habe.
Wut, Neid und das Gefühl versagt zu haben.
Gefühle auf die ich nicht Stolz bin aber was soll ich machen?!
Kann sie ja nicht abstellen!

LG
Elke

Beitrag von colli 27.04.10 - 14:49 Uhr

Auch negative Gefühle musst du zulassen, und sie dir selbst eingestehen. Denn wenn du sie mit aller Macht verdrängst, wirst du nicht über den Verlust hinweg kommen. Versuch dich wem anzuvertrauen, oder schreib deine Gedanken nieder. Ich habe damals eine Art Abschiedsbrief für meinen Krümel geschrieben. Glaub mir, ich habe dabei Rotz und Wasser geheult, aber es half mir und es ging mir zumindest etwas besser

Beitrag von boccelli2000 21.04.10 - 23:49 Uhr

Hallo Elke,

das kann ich gut verstehen! Das ist doch kein Blabla!

Es ist so hart, wenn man sich selbst ein Baby oder erstmal eine Schwangerschaft wünscht (und überhaupt, wenn man doch schon soweit war!) - das tut sehr weh! Und das kommt dann wieder hoch! Aber das vergeht sicher auch wieder! Es braucht nur Zeit und es zeigt, dass Du ein liebevoller Mensch bist. Manchmal verdrängt man den Schmerz und dann kommen unerwartet Situationen auf einen zu und man merkt, dass man es eben noch nicht hinter sich lassen kann. Geht mir besonders bei dem Tod meiner Mutti so... auf einmal riecht irgendwas nach ihr und es bricht vollkommen aus mir raus! Ist zwar nicht das Gleiche, aber ich habe ja auch einen sehr geliebten Menschen in dem Sinne verloren. Meine AS (jetzt Freitag) und den Hauptteil dieses Schmerzes hab ich wohl erst noch vor mir. Aber vorstellen kann ich es mir sehr gut schon! Zum Glück habe ich auch schon einen tollen Sohn.

Lass es raus und schäm Dich nicht dafür! Es ist der Schwangeren gegenüber ja nicht böse gemeint! Der "Seelendreck" kommt raus... da kannst Du nichts gegen machen. Und das muss auch raus!

Ich wünsche Dir alles Gute!!!!

LG
Anna

Beitrag von silas.mama 22.04.10 - 12:47 Uhr


Hallo Elke,
kann Dich nur zu gut verstehen!
Ich musste mein Sternchen auch ziehen lassen und neben mir läuft ein Mädel, welche ziemlich genau den gleichen ET hat.
Mein kleiner Mann ist auch 19 Monate und ich bin unendlich dankbar, dass ich Ihn hab! Ohne das er es weiß, hilft er mir in dieser Zeit :-)
Irgendwann werden wir aus unseren Kindern große Geschwister machen dürfen, ich glaub ganz fest daran!
LG und alles, alles Gute, Katrin.