Wann SSW-Test machen?Kein Plan wann Tage kommen sollten..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bina-lady 21.04.10 - 23:10 Uhr

Hallo ihr !

Ich habe ein Problem und zwar wünschen wir uns ja ein zweites Kind und hibbeln seit letzten Freitag wieder. Nun hatte ich seit der Geburt meiner Tochter vor neun Monaten das erste Mal wieder meine Tag vom 7.-14.März und seit dem nicht mehr, ist auch nicht verwunderlich da ich noch keinen regelmäßigen Zyklus habe weil ich noch stille ca. 2-4 Mal am Tag.

Jetzt wollen wir also schön weiter hibbeln, da ich aber jemand bin der sich schnell verrückt mach, frage ich mich wann ich denn einen Test machen könnte? Es sollte aber nicht zuu früh sein?!

Was wäre denn realistisch?

Danke und viele Grüße

Beitrag von sweetvoxy 21.04.10 - 23:24 Uhr

Huhu bina-lady,

ich versuchs mal, obwohl man(da du stillst) ja keine klare Strategie vorschlagen kann^^ Jeder kann dir hier nur raten, was er selbst machen würde.
Wenn man von einem normalen Zyklus ausgehen könnte, dann wärst du wahrscheinlich schon überfällig und könntest theoretisch testen. Aber auch wenn du jetzt natürlich sehr hibbelig bist, ist es trotzdem noch möglich, dass das Stillen deinen Zyklus sehr beeinflusst und dich vor einer SS "schützt".
Wie gesagt, ein Test ist jetzt schon möglich oder du wartest noch ein paar Wochen, wenn dus aushälst!
Ich persönlich würd mir wahrscheinlich ein paar Billigtests ausm Internet bestellen und die dann immer machen, wenn mir danach ist. Dann hat man kein schlechtes gewissen, da man nur circa 60Cent jedes mal ausgibt und man kann alle paar tage/Wochen n Test raushauen;-)
Ich muss allerdings dazusagen, dass diese Tests einen nicht so guten Ruf haben und es zu Verdunstungslinien kommen kann oder aber sie zeigen relativ spät(ein paar Tage nach NMT) erst positiv. Genauso gibt es aber auch Frauen bei denen die Tests schon bei ES+10 anschlagen...
Sie sind einfach nicht so aussagekräftig wie die teuren Tests;-)
Alles Liebe
Nina

Beitrag von bina-lady 21.04.10 - 23:28 Uhr

huhu Danke Nina!

hmm, wir haben jetzt aber erst zwei Mal ohne Verhütung ..xxx..
Das erst Mal letzten Freitag da kann ich doch dann keinen Test machen oder?ahh ich habe schon ein Kind und schon wieder alles vergessen wann man einen Test machen kann mega peinlich, seufz.,;-)

Beitrag von sweetvoxy 22.04.10 - 00:28 Uhr

*g* Nein, dann ist ein Test wirklich zu früh^^
Also, der Zyklus ist ja unterteilt in 2 Phasen. Zuerst die Phase mit der Eireifung, dann springt das Ei und dann kommt die zweite Phase bis zur Mens. Die erste Phase ist variabel in der Länge, doch wenn ein ES stattgefunden hat, dann ist die zweite Phase immer 14-16 Tage lang.
Bei einem normalen Zyklus geht man von einem 28 tage Zyklus aus. Dabei ist dann die erste Zyklushälfte genauso lang wie die 2.(14Tage). Da dein Zyklus aber nicht eingespielt ist, kannst du die Rechnung schonmal knicken;-)
Wenn du nochmal deine Tage bekommen solltest(drücke dir natürlich die Daumen, dass sie nicht mehr kommen, weil du schwanger wurdest;-) ), dann rechnest du vom ersten Tag deiner letzten Periode(muss aber frisches Blut gewesen sein...keine Schmierblutung) bis zum Tag vor deiner nächsten Periode und weißt dann wie lang dein Zyklus ist. Dann kannst du dich etwas orientieren, wann du dann im nächsten Zyklus nen Test machen kannst!
Zu deiner Frage: Solltest du jetzt zufälligerweise am Freitag deinen ES gehabt haben, dann wäre ein Test frühestens in 14 Tagen danach(also jetzt nur noch 9 Tagen) sinnvoll(daher hab ich jetzt soweit ausgeholt).
Ich hoffe, das war jetzt nicht zuviel Gesabbel für dich;-)
Alles Liebe
Nina

Beitrag von flieder1982 21.04.10 - 23:25 Uhr

Hallo!

Das ist bei einem unregelmäßigen "Still-Zyklus" schwer zu sagen, hast Du denn irgendwelche Anzeichen bei einem ES, also ich meine Ziehen auf einer Seite oder sowas? Testen kannst Du etwa ab dem 10-12. Tag nach dem ES...
Ansonsten, musst Du wohl "blind" drauf los testen oder eventuell Ovus benutzen um den ES zu bestimmen...

Viel Glück!

LG Isa

Beitrag von bina-lady 21.04.10 - 23:30 Uhr

Naja ich bin mir natürlich nicht sicher, ich hatte letzte Woche sehr viel glasigen, zähen wie Eiweiß aussehenden Ausfluss. Könnte dann doch evtl. der Eisprung gewesen sein oder??..hmm..schwierig

Beitrag von flieder1982 21.04.10 - 23:37 Uhr

Ja, das könnte auf den Es hindeuten... Also wage doch mal 12 Tage nach dem vermuteten ES einen Test. #klee
Also ich hatte das selbe "Problem", ellenlange Zyklen, keinen Plan ob und wann mein ES ist/war...
Ich hab dann ein ZB angefangen und Ovus benutzt und wurde tatsächlich in einem Zyklus von über 70 Tagen schwanger... Ob das mit dem ZB aber so gut funktioniert während Du noch stillst weiß ich leider nicht...

Beitrag von bina-lady 21.04.10 - 23:45 Uhr

..hey das ist ja super Gratuliere!
Ich habe ehrlich gesagt keinen Plan ob ich überhaupt einen Eisprung habe abgesehen von dem bereits beschriebenen Anzeichen. Ich denke aber schon da ich Nachts seit Monaten über 8-9Stunden nicht stille und mittlerweile selbst tagsüber über 4Stunden da zwischen liegen und man sagt glaube ich das man sobald man eine Stillpause von 4h hat wieder einen Eisprung haben kann.Leider nur kann und nicht muss, seufz.
Undich bin immer so schrecklich ungeduldig dabei hilft nunmal nur wartemn.