SS trozu HCG Senkung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von majon1902 22.04.10 - 07:09 Uhr

Hallo an alle,

ich weiss nicht wohin damit und brauche dringend hilfe.

ich habe vor einer Woche positiv getestet, obwohl uns jeder gesagt hat wir können nur mit einer ICSI ss werden.
Mittwoch war mein HCG bei 60. Freitag bei 149.
Dienstag war er dann bei 450. Nach dem US beim Arzt hab ich Blutungen bekommen, der Arzt meinte sei nicht schlimm.
Als ich gestern immer noch geblutet hab sollte ich dann doch mal hin. Im Us sah alles super aus, zwar noch nichts zu sehen, aber laut Arzt eh noch zu früh. Schleimhaut aber sehr gut aufgebaut.
Naja und dann Bluttest HCG auf 250 gesunken.
Ist eine FG nun sicher? Oder kann ich noch hoffen???
Ich bin so unsicher und habe so eine Angst.
danke für JEDE Antwort.

Kann der HCG nicht auch wieder steigen???

LG majon

Beitrag von romyfa 22.04.10 - 07:15 Uhr

Also liebe Majon..

ich bin keine Fachfrau, und ich möchte dir auch nicht unnötlg Angst machen..

Was sagt denn dein FA dazu, dass dein HCG Wert gesunken ist..??
Der muss ja auch reagieren..

ich dachte immer der HCG Wert muss steigen bis der irgendwann in der 10 SSW das Maximum erreicht..

Wenn er fällt, keine Ahnung was das bedeutet..

Aber ich wünsche dir ganz viel Glück und dass du positiv berichten kannst..#liebdrueck

Beitrag von majon1902 22.04.10 - 07:18 Uhr

Der hat sich nicht fest gelegt... ich könnte utrogest und progesteron dedot nun weiter nehmen. dann blute ich nicht ab... aber auch nicht wenn mein baby schon tot is. oder ich setze alles ab und kriege eine abbruchblutung.
ich weiss nicht was ich tun soll...

ich blute seit heute wieder leicht... muss ich mich damit abfinden das mein baby zu den sternen gegangen ist???

Beitrag von romyfa 22.04.10 - 07:21 Uhr

Entschuldige, aber ich an deiner Stelle würde mir einen kompetenten FA suchen, der dich nicht allein lässt...

Er kann dir doch nicht die Entscheidung überlassen, wie du vorgehen sollst... er ist ja schliesslich der Spezialist... also da geht man ja die Wände hoch..

Such dir heute einen anderen FA und schildere deine Situation... unbedingt.... ist ja unmöglich..#liebdrueck

Beitrag von majon1902 22.04.10 - 07:23 Uhr

Das war schon der Arzt ausm Kiwu Zentrum....

Beitrag von romyfa 22.04.10 - 07:26 Uhr

Ich wünsch dir alles Glück der Welt...
Wirklich..

Ich kann dir nicht mehr sagen, als dass ich an deiner Stelle nochmal zum Arzt gehen würde..

ich drück dich

Beitrag von hoffnung2010 22.04.10 - 07:25 Uhr

hi majon,

es tut mir sehr leid für euch, aber wenn das hcg sinkt, ist es defnitiv keine intakte ss mehr :-(

lg & alles gute für euch,
hoffnung2010

Beitrag von teddy3 22.04.10 - 07:40 Uhr

Halllo Majon.
Ich kann deine Angst gut nachempfinden!
ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll zu antworten.

Lass dich erstmal herzlich drücken!
So gern ich auch etwas anderes antworten würde, aber die ständigen Blutungen und der sinkende HCG Wert sprechen schon sehr dafür, dass es wohl eine FG ist.

Ich weiss genau wie du dich fühlst. Zu erst hofft und bangt man ewig (mitunter Jahre) und dann ist man endlich schwanger und dann greift man jeden Strohhalm. Blutungen sind ja schon kein gutes Zeichen, aber dann auch noch der sinkende Wert...

Alles Gute.
Viele liebe Grüße. Anika

Beitrag von bhiala 22.04.10 - 08:11 Uhr

Guten Morgen,

also soweit ich weiss, was mir sehr leid für euch tut ist HCG Senkung kein gutes Zeichen. Frage mich nur wieso dein Arzt dir das nicht schon sagte. Also eigentlich sollte sich das HCG um das doppelte jeden 2. Tag vermehren. Bei meiner FG wars so das es sich innerhalb von einem Tag wieder halbiert hat :-( .

Tut mir sehr leid .... #liebdrueck

Beitrag von nici71284 22.04.10 - 08:14 Uhr

Ich muss mich jetzt auch mal zu wort melden,

meine beste freundin da hieß es auch sie könne nich normal ss werden. sie hatte sich dann spritzen müssen und kam wegen einer falsch diagnostizierten überstimmulierung der eierstöcke ins KH würde da dann auch fast 14 Tage behandelt, der HCG wert ist achterbahngefahren, manchmal sogar echt tief gefallen, sie wurde von 8 Ärzten behnadelt und keiner hat festgestellt das sie SS ist. und was ist heute`? Sie ist im 5 Monat und alles ist gut. Sie hatte auch Utrogest genommen aber dann blutungen bekommen, Utrogest abgesetzt und weg waren sie. Also du kannst immer noch hoffen, hol dir eine 2. Meinung ein.


Ich drück dir die daumen dass alles gut geht.