Arge und schwanger

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turbine 22.04.10 - 07:11 Uhr

Morgen Leute!
Ich wollt mal fragen ob einer weis wann ich der Arge mitteilen muß das ich schwanger bin?
Danke schon mal für eure Antworten

Beitrag von rebecca26 22.04.10 - 07:12 Uhr

ja klar.. musst das mitteilen wie ..bei nem richtigen arbeitgeber..
glg
rebecca

Beitrag von turbine 22.04.10 - 07:15 Uhr

ich meinte hartz4 amt;-)

Beitrag von xxnadinexx25 22.04.10 - 07:21 Uhr

sobald du den mutterpass hast,den dann mit dahin nehmen,das die sich den kopieren,und ab der 12.ssw beekommst du schwangerenmehrbedarf.

lg nadine

Beitrag von nisivogel2604 22.04.10 - 07:24 Uhr

Bitte der Arge auf gar keinen Fall den Mutterpass vorlegen sondern eine Bescheinigung vom Arzt.

lg

Beitrag von windsbraut69 22.04.10 - 10:36 Uhr

#augen

Alle böse?!

Beitrag von nisivogel2604 22.04.10 - 11:49 Uhr

hat mit böse nichts zu tun. Aber ich halte Blutergebnisse etc schon für persönliche Schützenswerte Daten. Du nicht?

Beitrag von windsbraut69 22.04.10 - 13:03 Uhr

Die kopieren sich doch nicht alle Seiten...
Für mich ist übrigens auch das Ergebnis eines Schwangerschaftstests sehr persönlich aber das wird komischerweise immer gern der ARGE mitgeteilt.

Beitrag von freia87 22.04.10 - 13:18 Uhr

Ich hab das zum Beispiel selber kopiert und nur die Seite mit dem ET und ne Seite mit meinem Namen drauf. Blutergebnisse gehen die nix an und brauchen die auch nicht.

Beitrag von windsbraut69 22.04.10 - 13:57 Uhr

Ja, das ist ja völlig okay.
Ich finde es nur dieses panische "gib denen bloß nicht deinen Mutterpaß!!" übertrieben.

Welchen ARGE-Sachbearbeiter interessieren denn Blutwerte usw.

LG

Beitrag von nisivogel2604 22.04.10 - 14:09 Uhr

Gibt leider schon einige die sich die Blutergebnisse mitkopieren und sich dann noch anfangen zu weigern das wegzuschwärzen wenn man drum bittet. Ich weiß auch nicht warum das immer so gesehen wird, als wollte man ja nur mehr geld aber nichts dafür tun. Der Mutterpass mus keinem Amt etc. zugängig gemacht werden. Steht ja extra drin. Und ne Bescheinigung vom Arzt ist doch völlig ausreichend oder?

ICH finde es zum Beispiel dreist das die Mutterpässe so selbstverständlich angefordert werden, wo doch Bekannt ist das diese gar nicht eingesehen werden DÜRFEN.

lg

Beitrag von nisivogel2604 22.04.10 - 07:25 Uhr

Hallo,

hol dir von deinem Arzt eine Beschingung über die Schwangerschaft. Drauf stehen sollten der ET und die aktuelle Schwangerschaftswoche. Der Mutterpass geht die Arge NICHTS an.

lg

Beitrag von mutti079 22.04.10 - 07:27 Uhr

Hallo

Mach einfach eine Kopie von der seite wo der ET drauf steht, das reicht schon.
Die werden dich dann anschreiben wie es mit dem Kindsvater ausschaut ob ihr zusammen wohnt.



LG Rosa

Beitrag von babylove05 22.04.10 - 07:52 Uhr

Hallo

also am besten je frueher desto besser. Vorallem stehen dir schwaner zusatz leistungen zu. Normal nach der 12ssw aber je nach dein Sachbearbeitet kann des auch schon nen bissel frueher geben.. hab damals in der glaub in der 8ssw ueberhaupt erst mein Hartz 4 antrag gestellt und auch gleich beim ersten Auszahlung mein Mehrbedarf bekommen.....

Lg Martina

Beitrag von turbine 22.04.10 - 08:00 Uhr

Danke liebe Leute,jetzt weis ich bescheid.Bei meiner ersten SS war ich in Arbeit und sie ist auch schon ein bißchen her.

P.S .das ssheft leg ich sicher nicht denen vom Amt vor,das geht die nix an.:-p