Schreck in der Nacht SILOPO

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yorks 22.04.10 - 07:45 Uhr

Louis hat durchgeschlafen. #huepf#huepf#huepf

Aber wir haben in der Nacht einen riesen Schreck bekommen. Mir gingen schon tausend Gedanken durch den Kopf. So gegen 1:30 Uhr piepte es richtig laut im Kinder- und Schlafzimmer. Ich habe eine Weile gebraucht um zu realisieren was das ist - die Atemüberwachung - #zitter Ich bin hoch gesprungen, habe eine Sekunde gezögert, meinen Mann angeschaut und nur seinen Namen gesagt. Er war aber auch schon vom Alarm wach und kam sofort hinterher. Ich bin ins Kinderzimmer gelaufen, habe Licht angemacht und nach Louis geschaut. Es war alles in Ordnung, er atmete und schlief, hatte sich lediglich so im Bett hin und her gewühlt das er letztendlich so lag, das die Überwachungsmatten seine Bewegungen nicht mehr wahr nahmen. Mir ist das Herz so in die Hose gerutscht. Mein Mann hat sich nicht mit ins Zimmer getraut, er stand noch immer im Türrahmen und wartete auf Entwarnung. Es ist unglaublich was für viele Gedanken einem in Bruchteilen von Sekunden durch den Kopf gehen.

Ich habe also mehr schlecht als recht geschlafen, bin immer wieder aufgewacht. Dann piepte der Empfänger auch noch mal aber nur kurz weil der Akku leer war. Ich hab mich entsprechend erschrocken. Das war ne Nacht. #klatsch

Das war unser erster Fehlalarm. Einerseits fühle ich mich jetzt sicherer weil ich weiß das Angelcare hält was es verspricht aber andererseits ist es schon erschreckend das mein Kleiner nicht mal davon wach wurde (dabei soll es bei langen Atempausen doch wieder zum Atmen anregen).

Ich bin trotzdem froh es zu haben aber der Schreck war doch sehr groß.

Musste es mir von der Seele schreiben. Danke fürs Lesen.

LG yorks mit Louis (18 Wochen alt)

Beitrag von canadia.und.baby. 22.04.10 - 07:52 Uhr

Guten morgen,

was ein schreck für euch ,aber genau aus diesem Grund hole ich mir solche Matten nicht!!

Alles gute

Beitrag von yorks 22.04.10 - 07:55 Uhr

Also ich bereue den Kauf nicht und bin froh das ich sie habe. Mein Kleiner schläft fast von Anfang an auf dem Bauch und bei sich im Zimmer. Da war mir eine gute Überwachung schon sehr wichtig.

Jetzt muss ich dem Kleinen nur noch beibringen, dass er nicht durchs ganze Bett robben muss und dann so sehr ungünstig liegen bleibt. ;-)

Beitrag von strahleface 22.04.10 - 08:09 Uhr

Tja, das wird wohl schwer möglich sein #kratz
Wir haben keine solche Matte und schlafen super und unsere Maus kann durch's Bett turnen wie sie möchte ;-)

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von yorks 22.04.10 - 08:11 Uhr

Louis wacht auch oft nicht da im Bett auf wo er eingeschlafen ist. :-D

Er ist so ein Zappelphilipp. ;-)

Beitrag von schwilis1 22.04.10 - 07:58 Uhr

elias ist auch ein Bauchschläfer :) und ich bin froh die matten nicht zu haben. da er direkt neben mir im Beistellbett schläft :) bei mir würde wahrscheinlich jede nacht der Alarm losgehn weil ich vergessen würde das teil auszuschalten bevor ich ihn zu mir rüber hol zum stillen. oder ich wuerd vergessen es wieder anzmachen wenn er wieder im Bett liegt. oder es würde keinen sinn machen da er oft genug einfch zwischen mir und meinem Freund weiterschläft weil ich und er während dem stillen einfach wieder einschlafen bis zum nächsten stillen :)

Beitrag von yorks 22.04.10 - 08:03 Uhr

Ne, dann lohnt es sich wirklich nicht. :-)

Habe auch schon mal vergessen es auszuschalten als ich Louis zu mir ins Schlafzimmer geholt habe. #augen

Aber im Großen und Ganzen fühle ich mich sehr gut mit dem Gerät.

Beitrag von schwilis1 22.04.10 - 08:14 Uhr

das ist sowieso die hauptsache... egal wie man es macht. alle müssen dabei gut cshlafen koennen und dann ist es egal ob mit oder ohne angelcare... auf dem bauch auf dem rücken... im FB, im eigenen Zimmer... im elternschlafzimmer... Pupsegal dann :D

Beitrag von yorks 22.04.10 - 08:17 Uhr

Da gehe ich voll mit. Jeder wie er sich wohlfühlt. #danke

Beitrag von yozevin 22.04.10 - 08:04 Uhr

huhu

das ist eine fiese situation, die hatten wir auch schon.... alarm ging an, wir sind beide hochgesprungen, ins kinderzimmer gestürmt und jaron liegt im bett am fußende und schaut uns grinsend an..... dort bekamen die sensoren auch seinen bewegungen nicht mehr mit!

wir haben dann die matten etwas verrückt, eine liegt jetzt normal am kopfteil und eine etwas niedriger zum fußteil hin.... wir hatten bisher keine probleme mehr! scheinbar reicht es jetzt für´s ganze bett!

LG YOze

Beitrag von yorks 22.04.10 - 08:09 Uhr

Oh Mensch, da kennst du das ja. #schwitz Louis lag ganz weit rechts im Bett an den Gitterstäben. Die Matten liegen schon in der Mitte am Kopf- und Fußende aber so weit seitlich nehmen sie wohl nichts mehr wahr. Zumindestens denke ich es mir. Kann ja auch sein, das der Alarm tatsächlich die Atmung wieder angeregt hat. Als wir ins Zimmer kamen war jedenfalls alles ok.

Werde das mal austesten müssen um mir sicher zu sein.

Beitrag von yozevin 22.04.10 - 08:29 Uhr

also bei uns klappt.... sonst probier doch mal, die obere etwas mehr nach rechts zu rücken und die untere mehr nach links.... vielleicht geht es dann!

Beitrag von yorks 22.04.10 - 08:39 Uhr

habe gerade mal getestet indem ich meine hand da hinlegt habe wo sein oberkörper zum zeitpunkt des alarm lag. die bewegung wurde vom gerät gut wahr genommen. auch alsich meine hand nur ganz leicht auf die matratze drauf gehalten habe.

vielleicht war es gar kein fehlalarm. #zitter

Beitrag von yozevin 22.04.10 - 09:05 Uhr

doch, ich denke schon.... schließlich ist doch alles gut und dein kleiner ist fit und munter! Also war es fehlalarm.... mach dir mal keinen Kopf!

Beitrag von yorks 22.04.10 - 09:06 Uhr

#danke

Beitrag von doz301 22.04.10 - 09:59 Uhr

Soll das Geraet denn die Atmung stimulieren, wenn es anfaengt zu piepen? Oder soll es eher die Eltern alamieren?
Unsere Kleine wird nicht mal vom Feuermelder wach!

Wir haben so ein Geraet nicht und sind trotzdem ganz gluecklich. Jedesmal so'n Stress wenn es einen Fehlalarm gibt- das wollen wir uns nicht antun.

Gruesse, doz

Beitrag von yorks 22.04.10 - 10:05 Uhr

Das war unser erster Alarm. Das Gerät piept das erste Mal nach 15 sek. wenn es keine Atembewegung mehr wahr nimmt. Das Piepen ist dermaßen laut, das das Kind dadurch angeregt werden soll wieder zu atmen. Manchmal reicht diese Art der Stimulation. ist nach 5 weiteren sekunden keine reaktion, schlägt das gerät lange Alarm, bis wieder eine bewegung da ist oder man es ausschaltet.

ich bin mir nicht sicher ob es ein fehlalarm war oder der kleine durchs piepen wieder zum atmen angeregt wurde.

ich bin aber froh das gerät zu haben und würde auch für den ernstfall mehrere fehlalarme in kauf nehmen.