ernährung in der ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudi1188 22.04.10 - 08:13 Uhr

hallo ich habe da mal ne frage ich bin jetzt in der 10. ssw weil ich mich immer übergeben muss und ich auch keinen appetit habe kann ich mich ja nicht richtig ernähren hat da schon jemand erfahrungen gemacht ich weiß jetzt echt nicht mehr was ich machen soll ich kann es mir ja auch nicht reizwingen...

liebe grüße claudia #zitter

Beitrag von lusanna 22.04.10 - 08:16 Uhr

Hauptsache du isst etwas und das bleibt drin.. in dem Moment würd ich mich auf das konzentrieren was du nicht rauswürgst...#liebdrueck

Du kannst es, wenn es ganz schlimm ist mal Zitronen- oder Wassereis versuchen. Wenn du doch ein bißchen was verträgst sind Bananen gute Energielieferanten. Versuch in jedem Fall zu trinken...

wenn du gar nichts essen kannst musst du mit deinem Arzt reden...

#klee Lusanna

Beitrag von nici71284 22.04.10 - 08:17 Uhr

also ich hab bei meiner großen alles gek..l. bis auf cola und tomaten. Ist echt so, mein FA hat gesagt ich solle versuchen auf spezi umzusteigen und das mit den tomaten sei in ordnung wenn ich das essen und trinken kann dann soll ich es mir schmecken lassen so lange es noch geht :-) du musst dich da durchprobieren was du inne behältst. Ich wünsch dir alles gute :-)

Beitrag von melwis 22.04.10 - 09:02 Uhr

Hallo, wenn du auf nix Lust hast dann zwing dir auch erstmal nix rein, hauptsache Flüssigkeit.
Allerdings sollte das auch nicht Ewigkeiten dauern nix richtiges zu essen. Warte es doch erstmal ab, vielleicht hast du dann Lust auf irgendwas, konnte anfangs auch vor lauter Übelkeit nix essen, dann hab ich mich gezwungen jede Stunde wenigstens ein Glas Wasser zu trinken, damit der Magen immer gefüllt ist. Besser ging es mir damit dann recht schnell. Habe mich dann gezwungen trotz Übelkeit weiterzutrinken und wenigstens etwas zu essen wovon ich dachte das ich nicht brechen müsste (das war dann getostetes Brot mit Butter und Salz und Kartoffelbrei, was anderes konnte ich nicht essen.) Wenns garsoschlimm war bin ich erstmal an die frische Luft.
Medikamente haben mir nicht geholfen auch nix pflanzliches.
Aber gib die Hoffnung nicht auf es kann ja besser werden, bei mir wars weniger um die 15. SSW ganz weg dann gegen 17.SSW. Jetzt nur noch ab und an ganz wenig ohne Erbrechen .
Drücke Dir die Daumen
Gruß

Beitrag von claudi1188 22.04.10 - 12:50 Uhr

ich danke euch für eure schnellen und guten antworten ich wünsche euch noch einen schönen tag #danke