nervt ihr eure fa auch so??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mariamagdalena122 22.04.10 - 08:32 Uhr

hallo,

ich glaub ich bin eine ganz schreckliche patientin.
ich würde am liebsten ständig dahin gehen, damit sie neue tests macht und ultraschall und#bla

ich verschiebe jeden monat meine termine damit ich immer so schnell wie möglich dran komme.

kennt ihr das auch ? macht ihr euch ständig gedanken wieso es denn nicht klappen will? und informiert euch dann im internet?

und stößt ihr da auch immer auf eine menge sachen, wo ihr dann überzeugt seid diese zu haben.

macht es euch auch so verrückt das man nicht einfach alle tests in einem monat machen kann um zu wissen wa da schief läuft?

so das reicht jetzt:-p

Beitrag von peggy-1982 22.04.10 - 08:51 Uhr

Soll ich dir mal was sagen...

ICH bin bin leider genauso, nur habe ich das Gefühl das meine FA kein richtigen Bock hat :-(, ich mache jetzt nochmal einen Termin um mich allg. vielleicht nochmal zu Informieren, ich möchte mich so gern mal durchchecken lassen, um einfach nur zu wissen das meinerseits alles Ok ist. Aber ich habe immer das Gefühl, das die das nicht machen will...:-(
Ich glaub ich werd mir viell mal eine andere suchen....

Man ist ja trotzdem Monat für Monat gespannt....#zitter

Beitrag von mariamagdalena122 22.04.10 - 08:57 Uhr

gott sei dank

ich dachte schon ich wäre total der freak und psychisch krank;-).

ich habe mit meiner ärztin das gleiche gefühl. jedes mal wenn ich da war sagt sie wir warten jetzt erstmal ab was pasiiert...wie lange denn noch.

ich habe auch das gefühl sie mit jeder frage wahnsinnig zu nerven.

wie lang versucht ihr es schon?

Beitrag von martha2111 22.04.10 - 09:06 Uhr

Oh ja, du sprichst mir aus der Seele.

Bin im fast 4. ÜZ...

Das Inet ist zur Zeit mein bester Freund, ich bin städnig drin und gebe meine "Symptome" ein und nchste Woche habe ich glaube ich meinen 5. oder 6. Termin dieses Jahr.
Ich hoffe, dass sie endlich etwas macht, weil ich meine Mens nicht bekomme...

Psychisch krank sind wir bestimmt nicht, ich denke, das ist normal.

Beitrag von mariamagdalena122 22.04.10 - 09:18 Uhr

wir sind jetzt im 10 üz. das denke ich eigentlich auch aber ich habe bei meiner fä immer das gefühl das ich sie nerve. latzte mal hat sie gesagt sie hat patientinnen die versuchen es seit 12 jahren ich sollte mich nicht so anstellen. dabei ist mein zyklus total durcheinander, ich hab ständig schmerzen und warum weiß ich immer noch nicht.

Beitrag von elvis08 22.04.10 - 09:20 Uhr

Wenn meine Fa mir sagen würde ich soll mich nicht anstellen und mich nicht untersuchen würde, wenn ich Schmerzen hab, dann würd ich aber echt wechseln. Das geht find ich gar nicht!

Beitrag von mariamagdalena122 22.04.10 - 09:24 Uhr

doch sie hat mich untersucht, letzten donnerstag war ich wegen schmerzen da, sie hat nen ultraschall gemacht. sagte es sieht alles gut aus und dann musst ich wieder gehen. seit dem hab ich schmerzen und weiß nicht warum. wenn doch alles so gut aussieht warum dann die schmerzen?

Beitrag von elvis08 22.04.10 - 09:29 Uhr

ich würd mir da mal `ne zweite Meinung einholen. Ich mein wenn man KiWu hat ist man ja eh schon aufgeregt genug und hibbelt rum und alles. Und dann noch zusätzlich Schmerzen und man weiß nicht warum....finde da sollte eine FÄ schon Verständnis haben.
Bin ja jetzt erst im 2 ÜZ aber wenn mir meine FÄ mal so blöd kommt und mich nicht richtig für voll nimmt, dann würd ich auch wechseln!

Beitrag von mariamagdalena122 22.04.10 - 09:40 Uhr

ich bin beruhigt das du das auch so siehst. ich dachte ich übertreibe vielleicht.

danke

Beitrag von martha2111 22.04.10 - 09:32 Uhr

bor was?
wozu zahlt man denn in die KK und wozu gibt es denn Ärzte? damit sie einen wieder nach Hause schicken oder wie?
Wechsel am besten mal den FA, das geht ja überhaupt nicht. Habe ich auch gemacht, weil der Typ immer wieder sagte: ist normal und wenn es eine Zyste ist, dann wird sie größer und schmerzt noch mehr und vermutlich geht es von alleine wieder weg.

Dazu muss ich sagen, er hat mich noch nicht mal untersucht.

Da gibt es doch ganz schöne Qualitätsunterschiede bei Ärzten.

Beitrag von mariamagdalena122 22.04.10 - 09:38 Uhr

genau!!!

ist normal bei jungenfrauen kann es vorkommen. das höre ich jedes mal. ich geh nächste woche noch einmal hin(mein dritter termin diesen monat#hicks
und dann sag ich ihr das mich das verrückt macht sie soll die und die tests machen und wenn sie dann wieder sagt abwarten. dann geh ich wo anders hin.#aerger

Beitrag von elvis08 22.04.10 - 10:05 Uhr

Genau, lass dich bloß nicht abspeisen.
Drück dir die Daumen!

Beitrag von cucina3 22.04.10 - 08:55 Uhr

ich bin definitiv NICHT "SO".
irgendwie glaub ich nicht dass es was bringen würde wenn ich meinen FA nötige ;-)

VIEL GLÜCK

Beitrag von phoebe1971 22.04.10 - 15:49 Uhr

ICH bin definitiv auch so. Mir fallen ständig neue Fragen ein. Hab jedes Mal nen Zettel dabei auf dem ich mir alle Fragen aufgeschrieben habe. Und wenn ich dann zu Hause bin, fallen mir gleich weitere Fragen ein. Würde mich auch gerne mal komplett checken lassen ob bei mir alles ok ist. Werde dieses Jahr 39 und hab daher auch ziemlich Angst unnötig Zeit zu verplempern.

Aktuell bin ich in ÜZ 7 und mein FA meint das wäre noch absolut in Ordnung und ich solle mich nicht so unter Druck setzen. Aber das ist leichter gesagt als getan. Jeden Zyklusbeginn rede ich mir das wieder ein, bin anfangs dann auch ziemlich cool aber kurz vor dem Eisprung bin ich total unruhig. Und nach dem ES-Termin komme ich mir jedes Mal "total schwanger" vor und bin mir sicher, dass es dieses Mal geklappt hat. Und dann kommt irgendwann doch wieder die rote Pest.