Mal im Ernst....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claerchen81 22.04.10 - 08:55 Uhr

Guten Morgen, Mädels.

Ich bin ernstlich besorgt, mein Körper verfällt, seit ich schwanger bin - bin ich hier die einzige?
Es ist die 2. Schwangerschaft, bei der ersten war ich noch 7 kg schwerer, bin mit leichtem Übergewicht gestartet, nahm dann aber nur akzeptable 12 kg zu. Trotzdem: am Ende war ich ein einziger Fleischberg und es hat mich Monate gekostet, den Mist wieder los zu werden.
Jetzt starte ich normalgewichtig: aber das ist jetzt schon vorbei! Ich habe bereits 5 kg zugenommen.

Ich brauche mir nicht in die Tasche zu lügen, natürlich kommt das daher, dass ich in der Übelkeitsphase eben nur mit Essen einigermaßen einsatzfähig war. Das hat sich aber jetzt eingependelt, ich ernähre mich sehr gesund, nasche nicht, mache Sport - und nehme kontinuierlich zu! Das ist aber nicht das einzige: in meinen Cellulitis-Dellen kann man ganze Kaffeebecher versenken, Reiterbeine & Pofett sind vom Mond aus schon zu sehen und meine Brust hat Dolly-Buster-Format (+ 2 Körbchengrößen). Kurz: ich bin ein Klops.

Und: ich habe immer Hunger, immer. Wache schon mit knurrendem Magen auf. Ergo muss ich mich ständig zügeln - was es noch schwerer macht, sich zu beherrschen.

Ich sehe mich schon mit 30 kg plus aus der SS raus gehen, dann darf ich wieder Monate strampeln. Verdammter Mist. Warum bin ich so veranlagt? Mit mir sind noch zwei Kolleginnen und meine Nachbarin schwanger, alle klein und zierlich. Ich werde ständig mit denen verglichen, warum ich denn schon so "fett" wäre etc... grmpf. Danke.

Bin ich die einzige hier? Es ist echt richtig schwer, nicht zu explodieren, war letztes Mal überhaupt nicht so. Ich könnte jeden morgen brechen, wenn ich in den Spiegel sehe (sollte ich vielleicht mal faktisch tun)! Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig, als auf Diät zu gehen (was so schlimm nicht sein kann, wenn man so viele Reserven hat wie ich).

Kann ich ein bißchen Aufmunterung bekommen? Könnte ich gerade gebrauchen :-(

Deprimierte Grüsse,
Claerchen

Beitrag von mupfel-83 22.04.10 - 08:58 Uhr

#liebdrueck

Mensch das ist ja doof, dass du dich so mies fühlst...
Bei den Dellen kann ich mithalten... allerdings bin ich fast durch. Vielleicht kommt das auch nur dir so vor?
Ich hoffe dein Partner muntert dich auf#verliebt

Beitrag von henja 22.04.10 - 09:04 Uhr

Huhu! Ich weiss, was du meinst!
Ja, es ist echt ätzend, wenn man nciht nur am Bauch sondern auch an anderen, sehr unerwünschten Stellen zunimmt...
Ich habe es nicht geschafft, nach meiner ersten Schwangerschaft wieder auf mein Ausgangsgewicht von 75 kg (wie gasagt, vor der ersten) zu kommen. Bin mit Übergewicht in diese Schwangerschaft gestartet und bin erst in der 10. Woche und trage schon Umstandshosen...

Ich habe auch eine Dauerübelkeit, die nur durch essen erträglich ist. Meistens frische Sachen (Äpfel, Gurken, Möhren) Aber auch Brot mit Frischkäse! Und das sind Kohlehydrate, also könnte ich eigentlich auch Schoki essen, wenn ich sie mögen würde (mag sie seit der SS nicht mehr so gerne, wofür ich höchst dankbar bin).

Also, du bist nicht alleine (und ich auch nicht, Gottseidank) und nach der Geburt gründen wir einfach einen Schwangerschaftsspeck-weg Club!

Alles Liebe!
Henja

Beitrag von soschiko 22.04.10 - 09:08 Uhr

Hallo Claerchen,

lass Dich mal #liebdrueck

Bei meinem Großen hatte ich am Ende mehr als 20 kg zugenommen. War dann zwei Wochen im KH, danach war es so gut wie weg. Zum Glück.
Aber - zuhause hab ich dann nochmals einiges zugenommen, waren am Ende dann auch nochmal ca. 15 kg. :-( Ach so, bin damals auch mit Übergewicht gestartet.
Dieses Mal hab ich (leider) noch mehr Übergewicht auf den Rippen, bin gespannt wie sich das Gewicht entwickelt. Hatte bisher eher abgenommen, aber das sehe ich dann am Montag wenn ich meinen nächsten Termin hab. (Ich sehr mich am Ende auch mit seeeehr viel Pfunden übrig bleiben) #zitter

Gruß Sonja mit #ei 16+3

Beitrag von poisonyv 22.04.10 - 09:09 Uhr

hi!
nein,ich muss "leider" sagen,dass du nicht die einzige bist.ich bin zum ersten mal schwanger,grad in der 19. ssw angelangt,und schon 6 kg schwerer. meine brüste sind seit meinem eisprung (da sind sie immer etwas größer worden) bis jetzt kontinuirlich gewachsen.von 80 C auf 90(!!!) D. die 6 kg haben sich zwar recht gut verteilt,und wegen dem doch schon ordentlichen babybauch,der ja straff ist,sieht man am bauch kein fett.aber die orangenhaut kriecht mir von ihrer ausgangsposition die beine bis über die taille hoch und andersrum bis zum knie runter. ich habe sogar neben meinen achselhöhlen (vorn) dellen.es ist wirkoich zum verzweifeln.und pickel habe ich ohne ende.ich hatte in der pubertät schon echt schlimme probleme dait,aber das war nichts im gegensatz zu dem jetzt.mein rücken ist voll davon und auf dem dekolltee gibt es jede tag mindestens einen neuen,ebenso wie im gesicht.
wegen all diesen dingen dachte ich eigentlich,ich bekäme eine tochter,aber nix da.mein sohn hat wohl spass daran:-)
naja,aber da machste nix.ich tröste mich mit dem gedanken,dass ich für all dies so teuer belohnt werde,mit einem riesen großen wunder,das mein sohn ist. dafür würde ich noch einiges mehr in kauf nehmen :-)
und es ist ja nicht hopfen und malz verloren,dass das alles wieder verschwindet nach der geburt.ein wenig müssen wir uns halt beim futtern zusammenreißen.
liebe grüße!

Beitrag von sine78 22.04.10 - 09:11 Uhr

Oh DU Arme, ich kann dich echt gut verstehen!
Habe zwar bei dieser SS noch nicht so viel zugenommen, aber auch nur weil ich noch von meiner ersten SS (vor 4 Jahren) so viel Übergewicht hatte!DU hast das wenigstens danach wieder abgenommen, aber ich nicht!!! :-((
Als ich damals schwanger wurde, trug ich Grösse 34/36 und jetzt 38 oder eher 40! Ich war damals starke Raucherin und musste mir das rauchen mit Gewalt abgewöhnen! Fiel mir sehr schwer und so hab ich mir gute 16 Kilo angefressen! Das Kind wog allerdings nur gute 2,5 Kilo bei der Geburt und so blieb genug für mich übrig! *würg*!!!

Ich hoffe wirklich sehr, dass es sich bei dieser SS in Grenzen hält, sonst krieg ich echt Depris!!!

LG
Sine (die im Juni in Urlaub fliegt und aller Welt ihre Dellen überall am Körper präsentiert!!!#schock

Beitrag von mausie47 22.04.10 - 09:11 Uhr

Huhu,

ich muss ein bisschen lachen... Ich habe aber das gleiche Problem. Ich habe im Januar unschwanger noch 60 Kg gehabt und bin nun in der 14. ssw und habe 6,5 Kilo zugenommen!
Gestern hatte ich ganz aktuell 66,5 Kg auf der Waage...
Ich bin das erste mal schwanger aber sehr entspannt was das Gewicht angeht. Ich habe auch ständig Hunger. Ich bin permanent am Essen. Viel schlimmer noch: Ich ernähre mich auch nicht gerade sehr gesund. Viel Zucker und fett! Ich vertrage keine Rohkost, bekomme davon starkes Sodbrennen. Außerdem leide ich unter Verstopfung, was die Zunahme auch noch mal begünstigt. Ich nehm es erstmal mit Humor. Ich bin in erster Linie froh wenn das Kind gesund ist und ich auch. Das Gewicht geht hinterher schon wieder weg. ;-)

Liebe Grüße
Mausie 14.ssw #torte#mampf

Beitrag von ibikat 22.04.10 - 09:19 Uhr

Ihr seit schwanger!!!
Natürlich nimmt man da zu.
Ich kann über diese Art der Jammerei immer nur den Kopf schütteln... sorry... albern echt#kratz

Beitrag von golden_earring 22.04.10 - 09:22 Uhr

tröste Dich - ich nehme auch mehr am PO als am Bauch zu #augen aber das werd ich nachher wieder abtrainieren ;-)

Beitrag von poisonyv 22.04.10 - 09:35 Uhr

dann schüttel du mal den kopf und sei stolz auf übergewicht und dellen und pickel!
und keiner von uns sagt,dass er deswegen lieber nicht schwanger wäre.
quatschkopf.

Beitrag von ibikat 22.04.10 - 09:54 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von stern2010 22.04.10 - 09:26 Uhr

Ich finds auch nicht witzig. War vorher schon mollig und jetzt werde ich fett. Ich glaub, die Haut lässt mächtig nach.....
Tja, dat können nur Frauen ab. Männer hätten sich schon lange die Kugel gegeben. Spaß bei Seite. Im Ernst: Es ist nicht SCHÖN!!! Manche sehen top aus und ich sehe flop aus.
Naja, vielleicht macht uns ja nachher das Kind schön....
Da baue ich drauf! :-)

Lg

Beitrag von punkt3 22.04.10 - 09:28 Uhr

Ich habe in der zweiten Schwangerschaft auch in den ersten 20 Wochen über neun Kilo zugenommen. Ich dachte, wo wird das enden???? Und was ist: Seitdem habe ich ein Kilo wieder abgenommen dun nun nehme und nehme ich nciht zu.... Die Ärztin meint zwar, dass alles in Ordnung ist, aber wie auch immer: Sorgen macht man sich so oder so.... :-(

Beitrag von elea 22.04.10 - 13:06 Uhr

ich gehöre auch nicht zu den elfen...nicht mehr.


in die ss mit meiner tochter bin ich mit 15 (!!) weniger gestartet, hatte danach wieder super abgenommen - und alles wieder angefressen.

jetzt habe ich 6 kilos drauf, ich bin auch total inkonsequent was meine ernährung angeht - und stand heute früh nackend vorm spiegel. GRAUSAMER ANBLICK!!!

Meine Dellen haben auch unglaubliche ausmasse angenommen, meine oberschenkel sind fett wie bolle, ich hab dicke hupen bekommen und fühle mich einfach fett. ich hab zwar nen schönen kugelbauch, bisher auch noch ohne streifen, aber der rest frustriert mich auch - ich schmiede schon abnehm pläne für nach der geburt!!!

du siehst, du bist nicht alleine

alexandra