Hartz 4 - Warmmiete - Nebenkosten einreichen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ratzemann 22.04.10 - 09:08 Uhr

hallo!

ich frage hier für eine freundin, bzw. weil mich das selber mal interessiert.

sie wohnt mit ihren beiden kindern noch im haus des ex.

sie ist alleinerziehend.

sie hat mit ihrem ex einen mietvertrag über eine monatl. warmmiete.

sie hat jetzt die nebenkostenabr. für das jahr 2009 bei der arge eingereicht. jetzt wollen sie noch eine detaillierte (?) kostenzusammenstellung.

sie weiß nicht was sie damit meinen, ich auch nicht!

ist der ex jetzt verpflichtet nochmal so eine zusammenstellung zu machen? er weigert sich und weiß wohl auch nicht wirklich was er da machen soll!?!

die arge hat ja die abrechnung bekommen, was wollen sie jetzt noch?

wir blicken da nicht durch!

kann das jemand vielleicht erklären?

#danke


Beitrag von sissy1981 22.04.10 - 09:11 Uhr

Na die wollen eine Nebenkostenabrechnung, zu der nebenbei gesagt auch jeder Vermieter verpflichtet ist vollkommen egal woher die Mieter ihre Einnahmen beziehen.



Beitrag von ratzemann 22.04.10 - 09:18 Uhr

hallo!

ja, klar, die haben sie doch schon.

ihr ex hat damals so einen zettel ausgefüllt wo alle nebenkosten aufgeführt sind.

ok, wenn das wieder das ist, was sie meinen, dann hat sich dieses problem ja schon erledigt. aber sie haben so ein formular nicht mitgeschickt, nur eine aufforderung, das er das bis mitte mai machen soll.

hätten sie dieses formular gleich anbei gelegt, wär doch alles klar gewesen.

lg

Beitrag von sissy1981 22.04.10 - 09:31 Uhr

Er hat einen Zettel ausgefüllt?

Für unsre Mieter die von öffentlichen geldern finanziert werden fülle ich auch einen (ich glaub grünen) Zettel aus in der ich die Miete in die Nettomiete und die Nebenkostenabschläge aufschlüssele. Aber natürlich muss ich darüber hinaus jedes Jahr die realen Nebenkosten für den vergangenen Abrechnungszeitraum abrechnen.

Beitrag von sissy1981 22.04.10 - 09:32 Uhr

Abschläge und die wirklichen Kosten sind ja 2 verschiedene Paar Schuhe - es kann ja auch sein, dass sie/das Amt Rückzahlungen bekommt/Nachzahlungen leisten muss