jetzt: Regierungserklärung von Merkel zu Afghanistan!

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von manavgat 22.04.10 - 09:11 Uhr

ARD. Jetzt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von motte1986 22.04.10 - 09:25 Uhr

ich schaus auch grad und- undgeachtet des inhaltes- finde ich es von etlichen abgeordneten ein UNDING, dass man während (mit h? ohne h?#hicks) der arbeitszeit zeitung liest oder auf dem handy rumdipfelt!!!

unmöglich, unsereiner wenn das machen würde!!!

grrrrrr!!!

lg

Beitrag von manavgat 22.04.10 - 09:38 Uhr

interessant finde ich die Zwischenrufe.

Ich warte auf den Tumult.

Gruß

Manavgat

Beitrag von kawatina 22.04.10 - 09:46 Uhr

Hallo,

besuche doch mal den deutschen Bundestag. Es hört doch dort eh kein Schwein zu. Die rennen durch die Gegend,gehen aus dem Saal quatschen über vier Reihen (besonders Herr Steinbrück) und besuchen sich gegenseitig an den Pätzen zum Plausch.

Ich finde so ein Verhalten respektlos..und auch gewisse Großkotzigkeiten bestimmter Personen


LG
Tina

Beitrag von motte1986 22.04.10 - 20:39 Uhr

hallo!

ja, ich war 2002 schonmal da drin, der wahnsinn, wie bei alten tanten beim kaffeeklatsch!!!

schlichtweg gehalt kürzen, auf die straße setzen, kündigen, abmahnen...

lg

Beitrag von daddy69 22.04.10 - 09:39 Uhr

Hm. Mir fehlen immer noch Aussagen zu Pakistan. Es ist eine Illusion zu glauben, irgendwas in Afghanistan reißen zu können, Pakistan aber weitestgehend außer Acht zu lassen.

Beitrag von manavgat 22.04.10 - 10:17 Uhr

Gysi bringt es gerade auf den Punkt:

er verweist auf Mängel: Ausbildung und Ausrüstung

psychologische/psychiatrische Betreuung

Opfer in der Zivilbevölkerung und unter den deutschen Soldaten



Beitrag von motte1986 22.04.10 - 10:51 Uhr

ja und dass die atomwaffen in pakistan sicher sind.... mein gott der typ ist zum #wolke

Beitrag von daddy69 22.04.10 - 10:18 Uhr

Oh, der Herr Gysi spricht. Beste Chancen für Tumulte.

Nur mal nebenbei: Bei einem sofortigen Rückzug, wie von ihm gefordert: Er sagt, dann werden Menschenleben gerettet. Was ist denn dann mit der Zivilbevölkerung, die dann mehr denn je der Willkür der Taliban ausgesetzt ist?

Beitrag von le-cochon 23.04.10 - 14:44 Uhr

Vor zwei Wochen gab es in der Zeit ein Dossier zum Thema Afghanistan.
Leider finde ich den Artikel nicht online, aber es gab eine Stelle darin, in der ein Afghane äußerte, ihm wären die Taliban lieber gewesen, weil er bei denen wenigstens gewusst habe, woran er sei, während mit der demokratischen Regierung in Kabul das absolute Chaos eingezogen sei.
In dem Artikel wurde dieses Chaos recht drastisch verifiziert.

Ob nun am Hindukusch heuer die Freiheit der afghanischen Bevölkerung tatsächlich verteidigt wird, lass ich mal dahingestellt, mir jedenfalls scheint der Tausch Freiheit gegen Taliban einigermaßen nach hinten losgegangen zu sein.
Und die Willkür, die du anprangerst, die können nicht nur die Taliban, sondern auch das höchste Staatsoberhaupt des neuen, demokratischen Afghanistan ist bei Willkür ganz oben in der Rangliste.

Taliban vs. Demokratie ist leider dort gar nicht die Frage, sondern es geht um Stammesfürsten und Macht, den Einheimischen wie den Friedensengeln der Nato.

Beitrag von marion2 22.04.10 - 11:16 Uhr

Jetzt?

Jetzt arbeiten! Nicht fernsehen ;-)

Beitrag von manavgat 22.04.10 - 11:20 Uhr

äh....

.... arbeiten?


später!

;-)

Manavgat

Beitrag von cunababy 22.04.10 - 15:38 Uhr

Tja,

leider ist das alles nicht so eifach.

Viele schreien einfach immer nur, dass wir da schnell raus müssen etc. Aber Ahnung haben leider die wenigsten.

Dass sich was ändern muss ist völlig klar, aber so einfach ist das eben nicht. Da gibt es einfach keine Pauschallösung für.

Mehr kann ich dazu leider grad nicht sagen, weil auch ich keinen konkreten Lösungsansatz habe. Es ist einfach eine sehr schwere und für betroffen auch eine verdammt harte Situation. Aber ich fürchte, da müssen wir als NATO- Mitglied jetzt einfach durch...

LG Cunababy, die selber mit einem Berufssoldaten zusammen lebt, der fast jedes Jahr im Afghanistaneinsatzt ist und Gott sei Dank bislang immer gesund wieder kam. Aber ich weiß sehr genau wie dankbar ich dafür sein kann und wie schnell sich das ändern kann....!!!

Beitrag von lexa8102 24.04.10 - 20:51 Uhr

Hab die Regierungserklärung zwar nicht gesehen, hab aber eine Meinung zu Afghanistan:

Natürlich ist es traurig, wenn Väter / Söhne / Brüder usw. sterben, aber Leute, ...

... es ist KRIEG.

Da passiert das nun mal. Und alle dort sind freiwillig dort und sich der Gefahr bewußt.

Was wird in einem Krieg erwartet? Das alle sinnlos "Patrouillen" fahren und nix passiert? Es ist doch logisch, dass sich die Einheimischen gegen die Besatzer des eigenen Landes wehren.

Die Deutschen sollten dort abziehen, denn sie haben dort nichts mehr verloren. Ihre Ziele haben sie in den vielen Jahren nicht erreicht, das sollten sie sich eingestehen und dort abhauen.

Meine Meinung.

VG,
Lexa

Beitrag von milka700 25.04.10 - 22:55 Uhr

Der wichtigste Grund da Kontrolle auszuüben sind die reichen Bodenschätze. Der 2. wichtigste - Afghanistan ist an der Süd(west)flanke von Russland.
Strategie gehört nunmal zur Kriegsführung.

Es geht hier nicht um Deutschland (wir Krauts sind für die Amis nur Kanonenfutter), sondern um wirtschaftliche Interessen und Bushs (und Konsorten) Waffenverkäufen.

VG, Ilka

Beitrag von milka700 25.04.10 - 22:57 Uhr

Das 3. waren die Drogen, die man da anstatt Pflanzen anbaut, welche wichtig sind für die Ernährung.
Viele Taliban sind ehemalige Bauern.

Beitrag von cunababy 26.04.10 - 11:24 Uhr

????
In welchem zusammenhang soll das jetzt stehen???

VG Cunababy