ARGE

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von claudia_1984 22.04.10 - 09:13 Uhr

guten morgen


muss mir grade mal etwas dampf abassen sonst platz ich noch vor wut

momentan reg ich mich tierisch über die SA von der ARGE auf.
*Habe anfang Februar Lohnabrechnungen von meinem Arbeitgebern abgeben (habe im Januar noch für zwei arbeitgeber gearbeitet, aber einen aufgegeben) und ein Schreiben von gekündigter stelle das ich im Februar dort nicht arbeite und dadurch kein gehalt mehr von dort bekomme. (per einschreiben rückschien)
*so dann habe ich im März die unterlagen für den Monat Februar abgegebn (persönlich am schalter wo ein stempel drauf kam) und auch den antrag für die weiterbewilligung
*dann im April die Unterlagen für März abgeben.

Dann hatte ich letzte woche donnerstag einen Brief von der ARge im Kasten das meine Lohnabrechnungen nicht vorhanden seien und ich die doch bitte abgeben soll. bin dann mit sack und pack am seleben tag hin und habe die im Büro abgeben. (das waren unterlagen ich ich bis dahin schon teilweise 4 mal abgeben habe)
dann habe ich am dienstag morgen bei der SA angerufen udn nachgefragt ob nun alles da sein und wie es aussieht. die SA wusste aber von nichts. dann war mittags wieder ein brief im ksaten weil märzabrechnungen fehlen würde. bin dann ma telefon fast ausgetickt. und bekam nur zur antwort dasdas für die aprilabrechnung sei (hat aber märz drauf gestanden , und wir sind noch mitten im april) und mein zeug wäre bearbeitet und die nachzahlung (von fast 700 euro) angewiesen. so nun waret ich auf die neue berechnung um zu schauen ob alles stimmt.

warum hab ich nur so probleme mit der SA ich mach doch schon was die will. wie wird es den wenn mein mann den neuen job (bis zur umschulung im Oktober) anfängt.solangsam versteh ich die welt nicht mehr.
Bitte nicht falsch verstehn, wir wollen so schnell wie möglich von der ARGE weg, aber ich finde zur zeit einfach nichts in teilzeit oder vollzeit. (immer heisst es ich soll mich melden wenn meine kinder in den KIGA gehen)

lg claudia mit james und luca

Beitrag von marion2 22.04.10 - 09:26 Uhr

Hallo,

fang an ein Tagebuch zu schreiben.

Wann hast du was bei wem abgegeben.

Und nächsten Monat bist du dort und legst das vor.

LG Marion

Beitrag von manavgat 22.04.10 - 09:29 Uhr

Ich würde jeden Schnipsel Papier vorsorglich vorab faxen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von yale 22.04.10 - 10:16 Uhr

Quittieren lassen das müssen die Mitarbeiter der Arge.

Stempel der Arge datum und Unterschrift.

Beitrag von schwarzesetwas 22.04.10 - 11:43 Uhr

Ja, es gibt ein schwarzes Loch zwischen Arge und Antragsstellern. Dieses schwarze Loch 'frisst' sämtliche Eingangspost.

Gleiches Phänomen gibt es auch bei der GEZ.

Vielleicht erfahren wir demnächst bei Gallileo mehr darüber?!

(Bleib einfach hartnäckig, ruf jeden Tag an, beschwere Dich und reiche Deine Unterlagen erneut ein. Notfalls nimm Dir nen Anwalt!)

Lg,
SE

Beitrag von letkiss 22.04.10 - 12:22 Uhr

Ich habe gerade genau das gleiche laufen. Ich habe Ende Feb. einen Folgeantrag gestellt, weil mein Arbeitgeber mir in der Probezeit wieder gekündigt hat. (Es hat einfach nicht gepasst) Ich habe von der Arge bis heute keinen Bescheid und musste zwischendurch auch einige Formulare noch einmal ausfüllen. Hab ich alles gemacht. Dann bin ich da gewesen um mit meiner SA zu sprechen, wie es nun weiter geht. Es ist bald Ende April. So schnell kann ich auch keinen neuen Job finden. Da wurde ich am Anmeldeschalter vertröstet, das meine SA gerade im Urlaub sei. Mir wurde zwar zugesichert, das mein Antrag von einer anderen SA weiterbearbeitet wir, aber das glaube ich irgendwie nicht. Denn wie gesagt, ich habe von Ende Feb. bis heute nichts gehört. Ich bin ja mal gespannt. Ich hatte von Anfang an Probleme mit meiner SA. Ich hoffe nur das man schnell einen neuen Job findet.

Schöne Grüße

Beitrag von babsi1785 22.04.10 - 16:40 Uhr

Daher verschicke ich alles was mit Amt zu tun hat nur noch per Einschreiben.

Wenn ich da anrufe und nachfrage ob es angekommen ist und die es verneinen antworte ich "Mhhh ist ja seltsam denn ich habe es per einschreiben geschickt" dann heißt es das sie noch mal nachschaut und keine 30 min. später ruft die an das sie es gefunden hat......


Beitrag von claudia_1984 23.04.10 - 10:37 Uhr

hi

das mache ich normaler weise auch, aber dadurch das die ersten sachen im februar trotz einschreiben mit rückschein nicht angekommen sind (zumindestesn beid er SA nicht)


wenns weiter so geht läuft alles übern anwalt.

lg claudia

Beitrag von claudia_1984 23.04.10 - 10:40 Uhr

danke für eure antworten

gestern war endlich post von der ARGE da.

Berechnet wurde JANUAR, FEBRAUR und MÄRZ
und nun fehlt immer noch der APRIL. bin nun alles am einscannen zum faxen mal sehen vielleicht hab ich ja dann mal schnell post von der dame.

achso und folgeantrag genehmigt ab MAI

lg claudia