Er kotzt mich nur noch an!! (Bissel lang!)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von san-dra84 22.04.10 - 09:18 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin seit 3 jahren mit meinem Mann zusammen, seit 1 Jahr sind wir verheiratet und unsere Tochter ist jetzt 5 1/2 Monate alt.
Ich komme mir wie eine Verräterin vor, dass hier schreibe...

Mein Mann war schon immer etwas cholerisch, aber seit der Geburt unserer Tochter wird es immer schlimmer! Er rastet bei jeder Gelegenheit aus und schreit mich an, ja beleidigt mich sogar. Sogar als unsrer Süße noch ganz klein war hat er mich ständig angeschrien ich solle sie endlich ruhig kriegen. er könnte es nicht ertragen wenn sie so laut schreit!!
Und jetzt ist sie nun mal in einem Alter wo sie ihr Organ erprobt sie ist den ganzen Tag am kreischen und singen. Klar bin ich auch ab und zu genervt davon, aber wirklich fertig bin ich eigentlich nur wegen ihm!

Er kommt nach hause, setzt sich gradewegs an den pc, redet eigentlich gar nicht mit mir und ruft nur ab und zu: "was hat sie denn? Kann sie nicht ruhig sein? MMMAAANNN, mach das sie still ist!!!"

Unternehmen will er plötzlich auch nichts mehr! Sitzen also immer zu hause, ich versuch die KLeine zu beschäftigen, damit sie ruhig ist und er nicht wieder ausrastet...

aber jetzt kann ich nicht mehr!! Erwische mich schon mit solchen gedanken, dass ich mir wünsche er kommt nicht mehr nach hause!

Allen Bekannten und familie spielt er den lieben Vater und Ehemann vor( dabei wickelt er nicht mal, oder gibt mal die Flasche!), dass macht es noch schlimmer!

hab versucht mit ihm zu reden aber es prallt einfach von ihm ab!!

bin echt am verzweifeln!! Hat vielleicht jemand nen Tipp für mich?

Lg, sandra

Beitrag von san-dra84 22.04.10 - 09:36 Uhr

Ach ja noch vergessen!!

Meine Familie wohnt in Hamburg, wir in der Nähe von Düsseldorf.

meint ihr wenn ich mich einfach mal ne Zeit lang absetzte mit der Kleinen, ob er dann aufwachen würde?

Beitrag von gh1954 22.04.10 - 11:29 Uhr

>>>meint ihr wenn ich mich einfach mal ne Zeit lang absetzte mit der Kleinen, ob er dann aufwachen würde?<<<

Gut möglich, aber es gibt auch die Option, dass er merkt, dass er ohne Frau und Kind lieber lebt.

Beitrag von barbara67 22.04.10 - 09:53 Uhr

Uff, das ist heftig. Habt ihr euch mal in Ruhe zusammen gesetzt und euch ausgesprochen? Man kriegt es ja fast mit der Angst zu tun das er dem Kind mal was antut nur um seine Ruhe zu haben#zitter
Barbara

Beitrag von cherymuffin80 22.04.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

also sein Verhalten geht mal gar nicht! Wieso musst du dafür sorgen das auch SEIN Kind ruig ist? Mein Gott es ist ein Baby und kein Spielzeug was man an und ausschalten kann wie seinen PC!

Und rumzuschreien macht es ja auch nicht besser!
Frag ihn doch mal ob er nicht machen kann das er ruig ist!

Also der Vater meiner Tochter hat mich nur einmal angeschriehennund beleidigt, da ist er rausgeflogen!
Seit dem hab ich meine Ruhe und kann mich ausschließlich um meine Tochter kümmern ohne auch noch den Stress mit ihm zu haben!

Du bist absolut unglücklich wie man rauslesen kann und willst mit ihm nicht mehr zusammenleben da er nur rumstresst und auch kein Interesse an dir und eurem Kind zu haben scheint. Da wäre für mich die einzige Lösung eine Trennung! Ich hätte auch angst das er irgendwann nicht nur mehr schreit wenn ihn das Kind nervt und er mal wieder nen Cholerischen Anfall hat!

Wenn du die Möglichkeit hast verbring doch erstmal etwas Zeit bei deinen Eltern, vieleicht wacht er dann auch mal auf und wenn nicht hast du die Bestätigung das er vieleicht auch lieber wieder Singel wäre.
LG

Beitrag von knutschbacke07 22.04.10 - 13:39 Uhr

Mein TIpp: Trenn dich von ihm. Mein Vater ist genauso wie dein Ehemann. Ich leide heute noch darunter, weil meine liebe Mutter bei ihm blieb.

Gruß
NMelli

Beitrag von jeannylie 22.04.10 - 16:22 Uhr

Mein Vater ist auch so ein Typ wie Dein Ehemann.
Ich hatte habe deswegen heute noch Macken wegen meiner Kinderheit und kann agressive Männer nicht ertragen.
Ich wünsche mir für Deine Kinder dass Du Ihnen das nicht weiter antust.

Setz ihm klare Grenzen. Bist Du zu nett und läßt Ihn gewähren?
Ich würde über Trennung nachdenken und ihm das auch mitteilen - eventuell ist er aber auch schon auf dem absteigenden Ast?
LG
Jeannylie

Beitrag von fritzeline 22.04.10 - 23:57 Uhr

Das klingt total gruselig. In so einer Atmosphäre würde ich nicht leben wollen. Und schon gar nicht mein Baby dem aussetzen.

Was denkst du würde sein, wenn du jetzt aus welchen Gründen auch immer nicht zuhause sein könntest und dein Mann ein paar Tage mit dem Baby allein wäre?
Hättest du ein gutes Gefühl dabei?

Ich glaube, im Grunde weißt du schon selber, was zu tun ist...
Viel Glück :-)

LG, f

Beitrag von manavgat 23.04.10 - 10:46 Uhr

Wirf den Mann aus der Bude und schöner Wohnen kann beginnen.


Alternativ: lerne zu leiden ohne zu jammern.

Gruß

Manavgat

Beitrag von missswiss 23.04.10 - 20:45 Uhr

puuhh, gruselig,
nix wie weg da..

alles Gute

Beitrag von yogurette85 23.04.10 - 23:05 Uhr

Mein Freund ist/ war auch so als er sich selbstständig gemacht hat. Er hat von zu Hause aus gearbeitet, jetzt hat er endlich ein Büro. Ich weiß wie du dich fühlst.
Du siehst auf deinem Profilbild so hübsch und süß aus, das tut mir sehr leid für dich.
Ich wünsche dir alles Gute.