Ich bin fix und fertig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von herthawomen 22.04.10 - 10:00 Uhr

Hallo Mädels,

so langsam bin ich fix und fertig #heul .Meine Tochter (3Monate),will nur zu mir.Sie will noch nicht mal zu ihrem Papa auf den Arm #schmoll .Wenn sie bei ihm auf dem Arm ist,dann schreit so doll,das man denkt er würde sie umbringen #schock .Sie ist dann wie weg getreten und holt auch kaum Luft beim weinen.
Was kann ich denn noch machen,das sie auch mal zu ihrem Papa auf den Arm geht oder bei einem anderen?
Anlachen tut sie aber alle,auch fremde!

LG Sabrina mit Josie-Marleen *15.01.2010

Beitrag von katrinita 22.04.10 - 10:08 Uhr

Hallo Sabrina,

ich fühle mit Dir, mir gehts im Moment mit Paulina ähnlich. Ich fürchte aber man kann nicht viel machen, einfach durchhalten und hoffen, dass es sich bald gibt. Super anstrengend, ich weiß.

Falls Du nicht stillst kann der Papa sie vielleicht versuchen zu füttern?

#liebdrueck
Lg Katrin und Paulina (13.01.2010)

Beitrag von herthawomen 22.04.10 - 10:14 Uhr

Hallo Katrin,

füttern klappt ja,aber nur wenn sie mich sieht.So ein Schub ist total anstrengend!!!

Deine Maus ist ja nur 2 Tage älter.Da machen wir wohl gerade das gleiche durch.

LG Sabrina

Beitrag von sabrinimaus 22.04.10 - 10:18 Uhr

Hallo Sabrina,

meine kleine ist auch 3 Monate alt und wir haben nur Probleme....trösten kann sie eigentlich nur ich. Sie ist ein Schreikind und langsam kann ich nicht mehr.....gestern Nacht hat sie ungelogen die ganze Nacht gebrüllt mit abundzu einer 10 minütigen Pause!

Jetzt schläft sie...nur leider hab ich davon nichts, weil ich meinen Sohn ja auch noch zuhause habe...bin echt langsam am Limit.

Meine lacht bis heute garnicht ausser im Schlaf!

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (12 Wochen)

Beitrag von celia791 22.04.10 - 12:45 Uhr

Hallo,

zur Thread-Eröffnerin kann ich nicht soviel sagen, es ist wahrscheinlich ein Schub, der bald vorbei ist.

@Sabrina: Habe gelesen, dass Deine Maus ein Schreikind ist. Meine Grosse war das auch. Bei uns war die Ursache die Einleitung der Geburt über mehrere Tage und danach auch eine wahnsinnig schnelle Geburt. Wie bei Euch. Unsere Tochter hatte sich dabei das Kopfgelenk verrenkt. Schau mal auf der Seite www.kiss-kid.de, da steht viel zu den Ursachen des Schreiens. Unter anderem eben auch, dass die Babys durch die Einleitung immer wieder in eine Richtung "gedrückt" werden und anschliessend bei der Geburt ja noch am Kopf gezogen wird, auch beim Kaiserschnitt ist das so.

Das Schreien muss nämlich nicht sein, hier gibt es auch deutschlandweit Adressen mit Ärzten, die darauf spezialisiert sind. Wir waren nur 1x mit unserer Tochter bei einem Arzt in Köln, er hat sie behandelt und danach war sie kein Schreikind mehr. Vorher hiess es vom KIA sogar, sie hätte eine sog. Anpassungsstörung.

Lg Celia.