Magnesium

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spm2010 22.04.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

habt ihr magnesium von eurem arzt verschrieben bekommen? wofür nimmt man es denn ein? und wie hoch dosiert?

danke und lg
sylvie

Beitrag von babe2006 22.04.10 - 10:07 Uhr

Hallöchen,

nein Magnesium bekommt man nicht verschrieben...

Man nimmt es gegen Krämpfe, z.b. Unterleibsziehen, Wadenkrämpfe, Frühzeitige Wehen usw...


man kann Magnesium nicht zu hoch dosieren, also kann man schon es passiert aber nichts ausser das man Durchfall bekommt.

Nehme 3x tägl. 150mg


lg

Beitrag von spm2010 22.04.10 - 10:08 Uhr

wie heisst dein präparat denn wenn ich fragen darf?

Beitrag von babe2006 22.04.10 - 10:11 Uhr

Ich nehm Magnetrans Forte 150

du kannst aber auch jedes X beliebige Nehmen aus der Drogerie...

ich finde halt Magnetrans gut, hatte diese auch schon in meiner ersten Schwangerschaft.

Beitrag von zisus 22.04.10 - 10:11 Uhr

Du bekommst eine Empfehlung vom Arzt, dass du es nehmen sollst - gerade bei vorzeitigen Wehen. Ein Mittel kannst du dir aber selbst aussuchen, man verträgt aber nicht alle gleich gut, finde ich. Die empfohlene Dosis solltest du über den Tag verteilt einnehmen, sonst könnte es zu Durchfall kommen... Einfach ein bisschen probieren.

Ich nehme 4x150, um auf meine empfohlenen 600 mg zu kommen - Präparat heißt Magnesium 150 Heumann - das sind Kapseln.

LG

Beitrag von mela05 22.04.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

Magnesium nimmt man, für vorzeitige Wehen, Krämpfe und dafür das sich die Gebärmutter lockert.

Hochdosieren kann man zwar nicht, weil es sonst wieder ausgeschieden wird (Durchfall), aber ich habe letztens von meiner FA gesagt bekommen das man wohl doch lieber mit Magnesium aufpassen sollte.

Das Herz ist auch ein Muskel, und wenn man zuviel Magnesium nimmt, dann kann sich das Herz auch sehr lockern wodurch man einen zuuu niedrigen Blutdruck und Kreislaufprobleme bekommen kann.

Mit 300mg Magnesium kann man nichts falsch machen, alles was da drüber ist, würde ich mit dem FA abklären lassen.

Lg
Mela

Beitrag von spm2010 22.04.10 - 10:14 Uhr

super, vielen lieben dank für eure antworten!!!

Beitrag von mini-fienchen 22.04.10 - 10:15 Uhr

hi

habe im januar von meiner hebi magnesium verordnet bekommen.
weil ich da schon mit wehen zu kämpfen hatte naja wadenkrämpfe kamen dann auch dazu.

hab es recht hoch dosiert genommen#schein weil die wadenkrämpfe net besser sondern schlimmer wurden.

nimmt man zuviel bekommt man durchfall.
ich bin eine die nichts dergleichen hatte denn ich hab 7 drages magenesium verla 150mg am tag genommen#schein
nun hab ich es vor einer woche angesetzt.

lg claudia 36+0ssw

Beitrag von dominiksmami 22.04.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

ich muß das Magnesium wegen extremer Beinkrämpfe nehmen. Jeden Abend 300 mg, an ganz schlimmen Tagen morgens und Abends 300 mg.

Verschrieben bekommt man das, so weit ich weiß, aber nicht.

lg

Andrea